Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Mexiko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel behandelt die mexikanische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994. Es war die zehnte Teilnahme Mexikos an der Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freilos

Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 MexikoMexiko Mexiko 22:03 9
2 HondurasHonduras Honduras 14:06 9
3 Costa RicaCosta Rica Costa Rica 11:09 6
4 Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 00:29 0
St. Vincent und die Grenadinen Mexiko 00:4
Mexiko Honduras 02:0
Mexiko Costa Rica 04:0
Costa Rica Mexiko 02:0
Mexiko St. Vincent und die Grenadinen 11:0
Honduras Mexiko 01:1

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 MexikoMexiko Mexiko 17:05 10
2 KanadaKanada Kanada 10:10 7
3 El SalvadorEl Salvador El Salvador 06:11 4
4 HondurasHonduras Honduras 07:14 3
El Salvador Mexiko 2:1
Mexiko Honduras 3:0
Mexiko El Salvador 3:1
Mexiko Kanada 4:0
Honduras Mexiko 1:4
Kanada Mexiko 1:2

Mexikanisches Aufgebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer / Name Damaliger Verein Geburtstag Länderspiele
Torhüter
1 Jorge Campos MexikoMexiko UNAM Pumas 15.10.1966 4
12 Félix Fernández MexikoMexiko CF Atlante 01.11.1967 0
22 Adrián Chávez MexikoMexiko Club América 27.06.1962 0
Abwehr
2 Claudio Suárez MexikoMexiko UNAM Pumas 17.12.1968 4
3 Juan de Dios Ramírez Perales MexikoMexiko UNAM Pumas 08.03.1969 4
4 Ignacio Ambríz MexikoMexiko Necaxa 07.02.1965 4
5 Ramón Ramírez MexikoMexiko Santos Laguna 05.12.1969 2
18 José Luis Salgado MexikoMexiko UAG Tecos 03.04.1966 0
21 Raúl Gutiérrez MexikoMexiko CF Atlante 16.10.1966 2
Mittelfeld
6 Marcelino Bernal MexikoMexiko Deportivo Toluca 27.05.1962 4
8 Alberto García Aspe MexikoMexiko Necaxa 11.05.1967 3
13 Juan Carlos Chávez MexikoMexiko CF Atlas 18.01.1967 1
14 Joaquín del Olmo MexikoMexiko CD Veracruz 20.04.1969 3
15 Missael Espinoza MexikoMexiko Deportivo Guadalajara 12.04.1965 0
16 Luis Antonio Valdez MexikoMexiko Club León 01.07.1967 1
17 Benjamín Galindo MexikoMexiko Deportivo Guadalajara 11.12.1960 1
20 Jorge Rodríguez MexikoMexiko Deportivo Toluca 18.04.1968 3
Angriff
7 Carlos Hermosillo MexikoMexiko CD Cruz Azul 24.08.1964 2
9 Hugo Sánchez SpanienSpanien Rayo Vallecano 11.07.1958 1
10 Luis García SpanienSpanien Atlético Madrid 01.06.1969 4
11 Luis Roberto Alves MexikoMexiko Club América 23.05.1967 4
19 Luis Miguel Salvador MexikoMexiko CF Atlante 26.02.1968 1
Trainer
MexikoMexiko Miguel Mejía Barón 17.04.1949

Spiele der mexikanischen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MexikoMexiko Mexiko  3  1  1  1 003:300  ±0 04
 2. IrlandIrland Irland  3  1  1  1 002:200  ±0 04
 3. ItalienItalien Italien  3  1  1  1 002:200  ±0 04
 4. NorwegenNorwegen Norwegen  3  1  1  1 001:100  ±0 04
So., 19. Juni 1994, 16:00 Uhr in Washington, D.C.
NorwegenNorwegen Norwegen MexikoMexiko Mexiko 1:0 (0:0)
Fr., 24. Juni 1994, 12:30 Uhr in Orlando
MexikoMexiko Mexiko IrlandIrland Irland 2:1 (1:0)
Di., 28. Juni 1994, 12:30 Uhr in Washington, D.C.
ItalienItalien Italien MexikoMexiko Mexiko 1:1 (0:0)

In Mexikos Gruppe E galt Italien als Favorit. Italiens Niederlage im ersten Spiel gegen Irland (0:1) war sogleich eine Überraschung. Im weiteren Verlauf der Begegnungen neutralisierten sich die Teams, zu denen auch Norwegen und Mexiko gehörten, gegenseitig, indem jede Mannschaft einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage erspielte. Punktgleich schlossen die Vier die Gruppe ab, wobei Norwegen aufgrund wenigerer erzielter Tore den vierten Platz belegte und ausschied. Gruppensieger wurde Mexiko vor Irland und Italien, was für die drei Mannschaften den Einzug ins Achtelfinale bedeutete.

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Di., 5. Juli 1994 in East Rutherford
MexikoMexiko Mexiko BulgarienBulgarien Bulgarien 1:1 n. V. (1:1, 1:1), 1:3 i. E.

In der Partie zwischen Bulgarien und Mexiko überdauerte der schon nach 18 Minuten erreichte Spielstand 1:1 bis zum Ende der Verlängerung, nach der das Elfmeterschießen die Entscheidung zugunsten der Osteuropäer brachte. Während bei den Bulgaren nur Krassimir Balakov seinen Elfmeter verschoss, konnten für Mexiko sowohl Aspe als auch Bernal und Rodriguez den Ball nicht im Tor unterbringen, was für Bulgarien erstmals in seiner WM-Geschichte den Einzug ins Viertelfinale bedeutete.