Fußball-Weltmeisterschaft 2010/Qualifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
An der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 teilnehmende Länder:
  • Länder, die sich für die Teilnahme qualifiziert haben
  • Länder, die sich nicht qualifiziert haben
  • nicht am Qualifikationsprozess teilnehmende Länder
  • Für die Qualifikation (oder Vorrunde) zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 hatten neben Gastgeber Südafrika 204 weitere Verbände ihre Nationalmannschaften gemeldet; dies stellte einen neuen Teilnehmerrekord dar. Lediglich Laos, Brunei und die Philippinen verzichteten auf eine Entsendung ihrer Mannschaften. Die Meldung Papua-Neuguineas wurde zudem erst nach Ablauf der Meldefrist eingereicht, sodass sie nicht mehr berücksichtigt werden konnte.

    Reglement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Gastgeber – diesmal Südafrika – war wie üblich automatisch für die Endrunde gesetzt. Diesmals spielt der künftige WM-Gastgeber dennoch die Qualifikation mit, weil diese gleichzeitig als Qualifikation für die Fußball-Afrikameisterschaft 2010 in Angola diente. Südafrika musste die Qualifikation aber nicht sportlich bestehen, um einen Startplatz für die Weltmeisterschaft 2010 im eigenen Land zu bekommen, analoges galt auch für Angola in Sachen Fußball-Afrikameisterschaft.

    Die Zentralafrikanische Republik, Eritrea sowie São Tomé und Príncipe (alles afrikanische Länder)[1], Guam und Bhutan (beide Asien)[2] haben ihre Teilnahme nach der Meldung wieder zurückgezogen. Montenegro (Europa), die Komoren (Afrika), Myanmar und Osttimor (Asien) nahmen erstmals an einer WM-Qualifikation teil. Somit spielten letztendlich insgesamt 200 Mannschaften um 32 WM-Endrunden-Startplätze.

    Die Startplätze für die Endrunde wurden wie folgt vergeben:

    • UEFA (Europa): 13 Startplätze für 53 Qualifikations-Teilnehmer
    • CAF (Afrika): 6 Startplätze (mit Gastgeber Südafrika) für 50 Qualifikations-Teilnehmer (3 von 53 gemeldeten Teams traten die Qualifikation nicht an)
    • AFC (Asien): 4 oder 5 Startplätze für 41 Qualifikations-Teilnehmer (Guam und Bhutan traten die Qualifikation nicht an)
    • OFC (Ozeanien): 0 oder 1 Startplatz für 11 Qualifikations-Teilnehmer
    • CONMEBOL (Südamerika): 4 oder 5 Startplätze für 10 Qualifikations-Teilnehmer
    • CONCACAF (Nord- und Mittelamerika und Karibik): 3 oder 4 Startplätze für 35 Qualifikations-Teilnehmer

    Zwischen dem CONMEBOL-Fünften und dem CONCACAF-Vierten der 4. Runde gab es nach dem Abschluss der jeweiligen Qualifikationsrunden ein Play-off, ebenso zwischen dem Sieger des Play-offs zwischen den beiden Drittplatzierten in den Gruppen der AFC-Qualifikation und dem Sieger der OFC-Qualifikation.[3]

    Die Auslosung der Gruppen für die Qualifikation in Europa, Nord- und Mittelamerika, Asien und Afrika fand am 25. November 2007 in Durban statt. Die Auswahl der Gruppenköpfe sowie die weitere Zuteilung der Lostöpfe richtete sich nach der Setzliste der FIFA für Fußball-Weltmeisterschaften (AFC) beziehungsweise nach der FIFA-Weltrangliste (UEFA, CONCACAF und CAF).

    Die Ranglisten in jeder Gruppe wurden gemäß Artikel 17 Abs. 6 des Reglements[4] wie folgt bestimmt:

    a) Anzahl Punkte aus allen Gruppenspielen
    b) Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
    c) Anzahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore

    Wenn zwei oder mehr Mannschaften aufgrund dieser Kriterien gleich abschnitten, wurde ihre Platzierung gemäß folgenden Kriterien ermittelt:

    d) Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften in den Gruppenspielen
    e) Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften in den Gruppenspielen
    f) Anzahl der in den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften in den Gruppenspielen erzielten Tore
    g) Losentscheid durch die FIFA-Organisationskommission

    Sofern die FIFA-Organisationskommission eine entsprechende Genehmigung erteilte und es der koordinierte internationale Spielkalender zuließ, konnte die Entscheidung statt durch einen Losentscheid auch durch Entscheidungsspiele ermittelt werden. Bei einem Unentschieden nach 90 Minuten findet eine Verlängerung von zweimal 15 Minuten statt. Bei unentschiedenem Spielstand nach der Verlängerung wird der Sieger in einem Elfmeterschießen ermittelt.

    Für Ausscheidungsspiele mit Hin- und Rückspiel galt: Haben beide Mannschaften nach den Spielen gleich viele Tore erzielt, ist die Mannschaft mit der höheren Anzahl Auswärtstoren qualifiziert. Wenn beide Mannschaften gleich viele Auswärtstore erzielt haben, wird das Rückspiel verlängert. Wurde in der Verlängerung kein Tor erzielt, wurde ein Elfmeterschießen ausgetragen.

    Für die Weltmeisterschaft qualifizierte Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Nation qualifiziert als am FIFA-Rang[A 1] Endrundenteilnahmen[A 2] letztmalige Teilnahme
    Sudafrika Südafrika CAF; Gastgeber 15.05.2004 83 03 2002
    Japan Japan AFC; 4. Runde, Zweiter Gr. 1 06.06.2009 45 04 2006
    Australien Australien AFC; 4. Runde, Erster Gr. 1 06.06.2009 20 03 2006
    Korea Sud Südkorea AFC; 4. Runde, Erster Gr. 2 06.06.2009 47 08 2006
    Niederlande Niederlande UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 9 06.06.2009 4 09 2006
    Korea Nord Nordkorea AFC; 4. Runde, Zweiter Gr. 2 17.06.2009 105 02 1966
    Brasilien Brasilien CONMEBOL; Erster 05.09.2009 1 19 2006
    Ghana Ghana CAF; 3. Runde, Erster Gr. 4 06.09.2009 32 02 2006
    England England UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 6 09.09.2009 8 13 2006
    Spanien Spanien UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 5 09.09.2009 2 13 2006
    Paraguay 1990 Paraguay CONMEBOL; Dritter 09.09.2009 31 08 2006
    Elfenbeinküste Elfenbeinküste CAF; 3. Runde, Erster Gr. 5 10.10.2009 27 02 2006
    Deutschland Deutschland UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 4 10.10.2009 6 17 2006
    Danemark Dänemark UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 1 10.10.2009 36 04 2002
    Serbien Serbien UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 7 10.10.2009 15 01[A 3]
    Italien Italien UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 8 10.10.2009 5 17 2006
    Chile Chile CONMEBOL; Zweiter 10.10.2009 18 07 1998
    Mexiko Mexiko CONCACAF; Zweiter 10.10.2009 17 14 2006
    Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten CONCACAF; Erster 10.10.2009 14 09 2006
    Schweiz Schweiz UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 2 14.10.2009 24 09 2006
    Slowakei Slowakei UEFA; 1. Runde, Erster Gr. 3 14.10.2009 34 01[A 4]
    Argentinien Argentinien CONMEBOL; Vierter 14.10.2009 7 15 2006
    Honduras Honduras CONCACAF; Dritter 14.10.2009 38 02 1982
    Neuseeland Neuseeland OFC; Sieger Relegation AFC 14.11.2009 78 02 1982
    Nigeria Nigeria CAF; 3. Runde, Erster Gr. 2 14.11.2009 21 04 2002
    Kamerun Kamerun CAF; 3. Runde, Erster Gr. 1 14.11.2009 19 06 2002
    Algerien Algerien CAF; 3. Runde, Erster Gr. 3 18.11.2009 30 03 1986
    Griechenland Griechenland UEFA; 2. Runde, Sieger 18.11.2009 13 02 1994
    Slowenien Slowenien UEFA; 2. Runde, Sieger 18.11.2009 25 02 2002
    Portugal Portugal UEFA; 2. Runde, Sieger 18.11.2009 3 05 2006
    Frankreich Frankreich UEFA; 2. Runde, Sieger 18.11.2009 9 13 2006
    Uruguay Uruguay CONMEBOL; Rel. CONCACAF 18.11.2009 16 11 2002

    Anmerkungen:

    1. Stand: April 2010
    2. inklusive der Fußball-WM 2010
    3. Vorgänger der serbischen Fußballnationalmannschaft waren Jugoslawien (acht Teilnahmen zwischen 1950 und 1990), Bundesrepublik Jugoslawien (1998) und Serbien und Montenegro (2006).
    4. Tschechoslowakei nahm von 1930 bis 1990 acht Mal an einer WM-Endrunde teil; die Erbfolge hat politisch Tschechien, die FIFA behandelt beide Staaten als Nachfolger.

    Europäische Zone/UEFA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Für die Teilnahme an der Qualifikation waren alle 53 Verbände der UEFA gemeldet. Zur Auslosung am 25. November 2007 in Durban wurden die Mannschaften in sechs Lostöpfe eingeteilt, deren Zusammensetzung sich nach der Position in der zu diesem Zeitpunkt gültigen FIFA-Weltrangliste ergab.

    In der europäischen Qualifikation gab es neun Gruppen (acht Sechsergruppen, eine Fünfergruppe), von denen sich die Gruppensieger direkt für die WM 2010 qualifizierten. Die verbliebenen vier Plätze wurden in Play-offs zwischen den acht besten Gruppenzweiten vergeben. Der schlechteste Gruppenzweite schied aus. Wie in der Vergangenheit üblich, wurden zur Vergleichbarkeit zwischen den Tabellenzweiten der Gruppen die Spiele der Tabellenzweiten gegen die jeweils Tabellenletzten innerhalb der Sechsergruppen nicht gewertet.

    Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe 1 FIFA-Rang[5] Gruppe 2 FIFA-Rang Gruppe 3 FIFA-Rang
    1. Portugal Portugal 8 1. Griechenland Griechenland 11 1. Tschechien Tschechien 6
    2. Schweden Schweden 24 2. Israel Israel 26 2. Polen Polen 23
    3. Danemark Dänemark 31 3. Schweiz Schweiz 44 3. Nordirland Nordirland 32
    4. Ungarn Ungarn 52 4. Moldau Republik Moldau 53 4. Slowakei Slowakei 50
    5. Albanien Albanien 82 5. Lettland Lettland 88 5. Slowenien Slowenien 83
    6. Malta Malta 139 6. Luxemburg Luxemburg 152 6. San Marino San Marino 197
    Gruppe 4 FIFA-Rang Gruppe 5 FIFA-Rang Gruppe 6 FIFA-Rang
    1. Deutschland Deutschland 6 1. Spanien Spanien 4 1. Kroatien Kroatien 10
    2. Russland Russland 22 2. Turkei Türkei 16 2. England England 12
    3. Finnland Finnland 36 3. Belgien Belgien 49 3. Ukraine Ukraine 29
    4. Wales Wales 58 4. Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 51 4. Belarus 1995 Belarus 60
    5. Aserbaidschan Aserbaidschan 118 5. Armenien Armenien 90 5. Kasachstan Kasachstan 110
    6. Liechtenstein Liechtenstein 123 6. Estland Estland 128 6. Andorra Andorra 174
    Gruppe 7 FIFA-Rang Gruppe 8 FIFA-Rang Gruppe 9 FIFA-Rang
    1. Frankreich Frankreich 7 1. Italien Italien 3 1. Niederlande Niederlande 9
    2. Rumänien Rumänien 13 2. Bulgarien Bulgarien 18 2. Schottland Schottland 14
    3. Serbien Serbien 30 3. Irland Irland 35 3. Norwegen Norwegen 28
    4. Litauen Litauen 61 4. Zypern Republik Zypern 65 4. Mazedonien 1995 Mazedonien 59
    5. Osterreich Österreich 91 5. Georgien Georgien 77 5. Island Island 89
    6. Faroer Färöer 195 6. Montenegro Montenegro 172

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Danemark Dänemark 10 6 3 1 16:05 21
    2 Portugal Portugal 10 5 4 1 17:05 19
    3 Schweden Schweden 10 5 3 2 13:05 18
    4 Ungarn Ungarn 10 5 1 4 10:08 16
    5 Albanien Albanien 10 1 4 5 06:13 07
    6 Malta Malta 10 0 1 9 00:26 01

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Budapest Ungarn Dänemark 0:0
    06.09.2008 Tirana Albanien Schweden 0:0
    06.09.2008 Ta’ Qali Malta Portugal 0:4 (0:1)
    10.09.2008 Solna Schweden Ungarn 2:1 (0:0)
    10.09.2008 Tirana Albanien Malta 3:0 (1:0)
    10.09.2008 Lissabon Portugal Dänemark 2:3 (1:0)
    11.10.2008 Solna Schweden Portugal 0:0
    11.10.2008 Kopenhagen Dänemark Malta 3:0 (2:0)
    11.10.2008 Budapest Ungarn Albanien 2:0 (0:0)
    15.10.2008 Braga Portugal Albanien 0:0
    15.10.2008 Ta’ Qali Malta Ungarn 0:1 (0:1)
    11.02.2009 Ta’ Qali Malta Albanien 0:0
    28.03.2009 Porto Portugal Schweden 0:0
    28.03.2009 Tirana Albanien Ungarn 0:1 (0:1)
    28.03.2009 Ta’ Qali Malta Dänemark 0:3 (0:2)
    01.04.2009 Kopenhagen Dänemark Albanien 3:0 (2:0)
    01.04.2009 Budapest Ungarn Malta 3:0 (1:0)
    06.06.2009 Solna Schweden Dänemark 0:1 (0:1)
    06.06.2009 Tirana Albanien Portugal 1:2 (1:1)
    10.06.2009 Göteborg Schweden Malta 4:0 (1:0)
    05.09.2009 Kopenhagen Dänemark Portugal 1:1 (1:0)
    05.09.2009 Budapest Ungarn Schweden 1:2 (0:1)
    09.09.2009 Budapest Ungarn Portugal 0:1 (0:1)
    09.09.2009 Tirana Albanien Dänemark 1:1 (0:1)
    09.09.2009 Ta’ Qali Malta Schweden 0:1 (0:0)
    10.10.2009 Lissabon Portugal Ungarn 3:0 (1:0)
    10.10.2009 Kopenhagen Dänemark Schweden 1:0 (0:0)
    14.10.2009 Guimarães Portugal Malta 4:0 (2:0)
    14.10.2009 Solna Schweden Albanien 4:1 (3:0)
    14.10.2009 Kopenhagen Dänemark Ungarn 0:1 (0:1)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Schweiz Schweiz 10 6 3 1 18:08 21
    2 Griechenland Griechenland 10 6 2 2 20:10 20
    3 Lettland Lettland 10 5 2 3 18:15 17
    4 Israel Israel 10 4 4 2 20:10 16
    5 Luxemburg Luxemburg 10 1 2 7 04:25 05
    6 Moldau Republik Moldau 10 0 3 7 06:18 03

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Tiraspol Moldawien Lettland 1:2 (0:2)
    06.09.2008 Luxemburg Luxemburg Griechenland 0:3 (0:2)
    06.09.2008 Ramat Gan Israel Schweiz 2:2 (0:1)
    10.09.2008 Chișinău Moldawien Israel 1:2 (1:2)
    10.09.2008 Riga Lettland Griechenland 0:2 (0:1)
    10.09.2008 Zürich Schweiz Luxemburg 1:2 (1:1)
    11.10.2008 Luxemburg Luxemburg Israel 1:3 (1:1)
    11.10.2008 St. Gallen Schweiz Lettland 2:1 (0:0)
    11.10.2008 Piräus Griechenland Moldawien 3:0 (2:0)
    15.10.2008 Riga Lettland Israel 1:1 (0:0)
    15.10.2008 Luxemburg Luxemburg Moldawien 0:0
    15.10.2008 Piräus Griechenland Schweiz 1:2 (0:1)
    28.03.2009 Luxemburg Luxemburg Lettland 0:4 (0:1)
    28.03.2009 Ramat Gan Israel Griechenland 1:1 (0:1)
    28.03.2009 Chișinău Moldawien Schweiz 0:2 (0:1)
    01.04.2009 Riga Lettland Luxemburg 2:0 (1:0)
    01.04.2009 Iraklio Griechenland Israel 2:1 (1:0)
    01.04.2009 Genf Schweiz Moldawien 2:0 (1:0)
    05.09.2009 Ramat Gan Israel Lettland 0:1 (0:0)
    05.09.2009 Chișinău Moldawien Luxemburg 0:0
    05.09.2009 Basel Schweiz Griechenland 2:0 (0:0)
    09.09.2009 Ramat Gan Israel Luxemburg 7:0 (4:0)
    09.09.2009 Riga Lettland Schweiz 2:2 (0:1)
    09.09.2009 Chișinău Moldawien Griechenland 1:1 (0:1)
    10.10.2009 Athen Griechenland Lettland 5:2 (1:2)
    10.10.2009 Ramat Gan Israel Moldawien 3:1 (1:0)
    10.10.2009 Luxemburg Luxemburg Schweiz 0:3 (0:3)
    14.10.2009 Riga Lettland Moldawien 3:2 (2:1)
    14.10.2009 Iraklio Griechenland Luxemburg 2:1 (2:0)
    14.10.2009 Basel Schweiz Israel 0:0

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Slowakei Slowakei 10 7 1 2 22:10 22
    2 Slowenien Slowenien 10 6 2 2 18:04 20
    3 Tschechien Tschechien 10 4 4 2 17:06 16
    4 Nordirland Nordirland 10 4 3 3 13:09 15
    5 Polen Polen 10 3 2 5 19:14 11
    6 San Marino San Marino 10 0 0 10 01:47 00

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Bratislava Slowakei Nordirland 2:1 (0:0)
    06.09.2008 Breslau Polen Slowenien 1:1 (1:1)
    10.09.2008 Serravalle San Marino Polen 0:2 (0:1)
    10.09.2008 Belfast Nordirland Tschechien 0:0
    10.09.2008 Maribor Slowenien Slowakei 2:1 (1:0)
    11.10.2008 Chorzów Polen Tschechien 2:1 (1:0)
    11.10.2008 Serravalle San Marino Slowakei 1:3 (1:2)
    11.10.2008 Maribor Slowenien Nordirland 2:0 (0:0)
    15.10.2008 Bratislava Slowakei Polen 2:1 (0:0)
    15.10.2008 Belfast Nordirland San Marino 4:0 (2:0)
    15.10.2008 Teplice Tschechien Slowenien 1:0 (0:0)
    19.11.2008 Serravalle San Marino Tschechien 0:3 (0:0)
    11.02.2009 Serravalle San Marino Nordirland 0:3 (0:2)
    28.03.2009 Belfast Nordirland Polen 3:2 (1:1)
    28.03.2009 Maribor Slowenien Tschechien 0:0
    01.04.2009 Prag Tschechien Slowakei 1:2 (1:1)
    01.04.2009 Kielce Polen San Marino 10:0 (4:0)
    01.04.2009 Belfast Nordirland Slowenien 1:0 (0:0)
    06.06.2009 Bratislava Slowakei San Marino 7:0 (5:0)
    12.08.2009 Maribor Slowenien San Marino 5:0 (2:0)
    05.09.2009 Bratislava Slowakei Tschechien 2:2 (0:0)
    05.09.2009 Chorzów Polen Nordirland 1:1 (0:1)
    09.09.2009 Belfast Nordirland Slowakei 0:2 (0:1)
    09.09.2009 Maribor Slowenien Polen 3:0 (2:0)
    09.09.2009 Uherské Hradiště Tschechien San Marino 7:0 (3:0)
    10.10.2009 Prag Tschechien Polen 2:0 (0:0)
    10.10.2009 Bratislava Slowakei Slowenien 0:2 (0:0)
    14.10.2009 Chorzów Polen Slowakei 0:1 (0:1)
    14.10.2009 Serravalle San Marino Slowenien 0:3 (0:1)
    14.10.2009 Prag Tschechien Nordirland 0:0 (0:0)

    Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Deutschland Deutschland  10  8  2  0 026:500 +21 26
     2. Russland Russland  10  7  1  2 019:600 +13 22
     3. Finnland Finnland  10  5  3  2 014:140  ±0 18
     4. Wales Wales  10  4  0  6 009:120  −3 12
     5. Aserbaidschan Aserbaidschan  10  1  2  7 004:140 −10 05
     6. Liechtenstein Liechtenstein  10  0  2  8 002:230 −21 02

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Cardiff Wales Aserbaidschan 1:0 (0:0)
    06.09.2008 Vaduz Liechtenstein Deutschland 0:6 (0:1)
    10.09.2008 Moskau Russland Wales 2:1 (1:0)
    10.09.2008 Baku Aserbaidschan Liechtenstein 0:0
    10.09.2008 Helsinki Finnland Deutschland 3:3 (2:2)
    11.10.2008 Dortmund Deutschland Russland 2:1 (2:0)
    11.10.2008 Helsinki Finnland Aserbaidschan 1:0 (0:0)
    11.10.2008 Cardiff Wales Liechtenstein 2:0 (1:0)
    15.10.2008 M'gladbach Deutschland Wales 1:0 (0:0)
    15.10.2008 Moskau Russland Finnland 3:0 (1:0)
    28.03.2009 Leipzig Deutschland Liechtenstein 4:0 (2:0)
    28.03.2009 Moskau Russland Aserbaidschan 2:0 (1:0)
    28.03.2009 Cardiff Wales Finnland 0:2 (0:1)
    01.04.2009 Cardiff Wales Deutschland 0:2 (0:1)
    01.04.2009 Vaduz Liechtenstein Russland 0:1 (0:1)
    06.06.2009 Helsinki Finnland Liechtenstein 2:1 (1:1)
    06.06.2009 Baku Aserbaidschan Wales 0:1 (0:1)
    10.06.2009 Helsinki Finnland Russland 0:3 (0:1)
    12.08.2009 Baku Aserbaidschan Deutschland 0:2 (0:1)
    05.09.2009 St. Petersburg Russland Liechtenstein 3:0 (3:0)
    05.09.2009 Lənkəran Aserbaidschan Finnland 1:2 (0:0)
    09.09.2009 Hannover Deutschland Aserbaidschan 4:0 (1:0)
    09.09.2009 Cardiff Wales Russland 1:3 (0:1)
    09.09.2009 Vaduz Liechtenstein Finnland 1:1 (0:0)
    10.10.2009 Moskau Russland Deutschland 0:1 (0:1)
    10.10.2009 Helsinki Finnland Wales 2:1 (1:1)
    10.10.2009 Vaduz Liechtenstein Aserbaidschan 0:2 (0:0)
    14.10.2009 Hamburg Deutschland Finnland 1:1 (0:1)
    14.10.2009 Baku Aserbaidschan Russland 1:1 (0:1)
    14.10.2009 Vaduz Liechtenstein Wales 0:2 (0:1)

    Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Spanien Spanien 10 10 0 0 28:05 30
    2 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 10 6 1 3 25:13 19
    3 Turkei Türkei 10 4 3 3 13:10 15
    4 Belgien Belgien 10 3 1 6 13:20 10
    5 Estland Estland 10 2 2 6 09:24 08
    6 Armenien Armenien 10 1 1 8 06:22 04

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Murcia Spanien Bosnien-Herz. 1:0 (0:0)
    06.09.2008 Lüttich Belgien Estland 3:2 (1:0)
    06.09.2008 Jerewan Armenien Türkei 0:2 (0:0)
    10.09.2008 Istanbul Türkei Belgien 1:1 (0:1)
    10.09.2008 Zenica Bosnien-Herz. Estland 7:0 (2:0)
    10.09.2008 Albacete Spanien Armenien 4:0 (2:0)
    11.10.2008 Brüssel Belgien Armenien 2:0 (2:0)
    11.10.2008 Istanbul Türkei Bosnien-Herz. 2:1 (0:1)
    11.10.2008 Tallinn Estland Spanien 0:3 (0:2)
    15.10.2008 Zenica Bosnien-Herz. Armenien 4:1 (2:0)
    15.10.2008 Brüssel Belgien Spanien 1:2 (1:1)
    15.10.2008 Tallinn Estland Türkei 0:0
    28.03.2009 Genk Belgien Bosnien-Herz. 2:4 (0:1)
    28.03.2009 Jerewan Armenien Estland 2:2 (1:1)
    28.03.2009 Madrid Spanien Türkei 1:0 (0:0)
    01.04.2009 Zenica Bosnien-Herz. Belgien 2:1 (2:0)
    01.04.2009 Tallinn Estland Armenien 1:0 (0:0)
    01.04.2009 Istanbul Türkei Spanien 1:2 (1:0)
    05.09.2009 Jerewan Armenien Bosnien-Herz. 0:2 (0:1)
    05.09.2009 A Coruña Spanien Belgien 5:0 (1:0)
    05.09.2009 Kayseri Türkei Estland 4:2 (2:1)
    09.09.2009 Jerewan Armenien Belgien 2:1 (1:0)
    09.09.2009 Zenica Bosnien-Herz. Türkei 1:1 (1:1)
    09.09.2009 Mérida Spanien Estland 3:0 (1:0)
    10.10.2009 Tallinn Estland Bosnien-Herz. 0:2 (0:1)
    10.10.2009 Jerewan Armenien Spanien 1:2 (0:1)
    10.10.2009 Brüssel Belgien Türkei 2:0 (1:0)
    14.10.2009 Zenica Bosnien-Herz. Spanien 2:5 (0:2)
    14.10.2009 Tallinn Estland Belgien 2:0 (1:0)
    14.10.2009 Bursa Türkei Armenien 2:0 (2:0)

    Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 England England 10 9 0 01 34:06 27
    2 Ukraine Ukraine 10 6 3 01 21:06 21
    3 Kroatien Kroatien 10 6 2 02 19:13 20
    4 Belarus 1995 Belarus 10 4 1 05 19:14 13
    5 Kasachstan Kasachstan 10 2 0 08 11:29 06
    6 Andorra Andorra 10 0 0 10 03:39 00

    Spielergebnisse

    20.08.2008 Almaty Kasachstan Andorra 3:0 (3:0)
    06.09.2008 Zagreb Kroatien Kasachstan 3:0 (2:0)
    06.09.2008 Barcelona Andorra England 0:2 (0:0)
    06.09.2008 Lemberg Ukraine Belarus 1:0 (0:0)
    10.09.2008 Almaty Kasachstan Ukraine 1:3 (0:1)
    10.09.2008 Andorra la V. Andorra Belarus 1:3 (0:1)
    10.09.2008 Zagreb Kroatien England 1:4 (0:1)
    11.10.2008 Charkiw Ukraine Kroatien 0:0
    11.10.2008 London England Kasachstan 5:1 (0:0)
    15.10.2008 Zagreb Kroatien Andorra 4:0 (2:0)
    15.10.2008 Minsk Belarus England 1:3 (1:1)
    01.04.2009 London England Ukraine 2:1 (1:0)
    01.04.2009 Andorra la V. Andorra Kroatien 0:2 (0:2)
    01.04.2009 Almaty Kasachstan Belarus 1:5 (1:0)
    06.06.2009 Zagreb Kroatien Ukraine 2:2 (1:1)
    06.06.2009 Almaty Kasachstan England 0:4 (0:2)
    06.06.2009 Hrodna Belarus Andorra 5:1 (2:0)
    10.06.2009 Kiew Ukraine Kasachstan 2:1 (1:1)
    10.06.2009 London England Andorra 6:0 (3:0)
    12.08.2009 Hrodna Belarus Kroatien 1:3 (0:1)
    05.09.2009 Kiew Ukraine Andorra 5:0 (2:0)
    05.09.2009 Zagreb Kroatien Belarus 1:0 (1:0)
    09.09.2009 London England Kroatien 5:1 (2:0)
    09.09.2009 Minsk Belarus Ukraine 0:0 (0:0)
    09.09.2009 Andorra la V. Andorra Kasachstan 1:3 (0:3)
    10.10.2009 Dnipropetrowsk Ukraine England 1:0 (1:0)
    10.10.2009 Brest Belarus Kasachstan 4:0 (1:0)
    14.10.2009 Astana Kasachstan Kroatien 1:2 (1:1)
    14.10.2009 Andorra la V. Andorra Ukraine 0:6 (0:1)
    14.10.2009 London England Belarus 3:0 (1:0)

    Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Serbien Serbien 10 7 1 2 22:08 22
    2 Frankreich Frankreich 10 6 3 1 18:09 21
    3 Osterreich Österreich 10 4 2 4 14:15 14
    4 Litauen Litauen 10 4 0 6 010:11 12
    5 Rumänien Rumänien 10 3 3 4 012:18 12
    6 Faroer Färöer 10 1 1 8 05:20 4

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Cluj-Napoca Rumänien Litauen 0:3 (0:1)
    06.09.2008 Belgrad Serbien Färöer 2:0 (1:0)
    06.09.2008 Wien Österreich Frankreich 3:1 (2:0)
    10.09.2008 Tórshavn Färöer Rumänien 0:1 (0:0)
    10.09.2008 Marijampolė Litauen Österreich 2:0 (0:0)
    10.09.2008 Saint-Denis Frankreich Serbien 2:1 (0:0)
    11.10.2008 Constanța Rumänien Frankreich 2:2 (2:1)
    11.10.2008 Belgrad Serbien Litauen 3:0 (2:0)
    11.10.2008 Tórshavn Färöer Österreich 1:1 (0:0)
    15.10.2008 Kaunas Litauen Färöer 1:0 (1:0)
    15.10.2008 Wien Österreich Serbien 1:3 (0:3)
    28.03.2009 Constanța Rumänien Serbien 2:3 (0:2)
    28.03.2009 Kaunas Litauen Frankreich 0:1 (0:0)
    01.04.2009 Saint-Denis Frankreich Litauen 1:0 (0:0)
    01.04.2009 Klagenfurt Österreich Rumänien 2:1 (2:1)
    06.06.2009 Belgrad Serbien Österreich 1:0 (1:0)
    06.06.2009 Marijampolė Litauen Rumänien 0:1 (0:1)
    10.06.2009 Tórshavn Färöer Serbien 0:2 (0:1)
    12.08.2009 Tórshavn Färöer Frankreich 0:1 (0:1)
    05.09.2009 Saint-Denis Frankreich Rumänien 1:1 (0:0)
    05.09.2009 Graz Österreich Färöer 3:1 (2:0)
    09.09.2009 Bukarest Rumänien Österreich 1:1 (0:0)
    09.09.2009 Belgrad Serbien Frankreich 1:1 (1:1)
    09.09.2009 Toftir Färöer Litauen 2:1 (2:1)
    10.10.2009 Guingamp Frankreich Färöer 5:0 (2:0)
    10.10.2009 Belgrad Serbien Rumänien 5:0 (1:0)
    10.10.2009 Innsbruck Österreich Litauen 2:1 (1:0)
    14.10.2009 Saint-Denis Frankreich Österreich 3:1 (2:0)
    14.10.2009 Piatra Neamț Rumänien Färöer 3:1 (1:0)
    14.10.2009 Kaunas Litauen Serbien 2:1 (1:0)

    Gruppe 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Italien Italien 10 7 3 0 18:07 24
    2 Irland Irland 10 4 6 0 12:08 18
    3 Bulgarien Bulgarien 10 3 5 2 17:13 14
    4 Zypern Republik Zypern 10 2 3 5 14:16 9
    5 Montenegro Montenegro 10 1 6 3 09:14 9
    6 Georgien Georgien 10 0 3 7 07:19 3

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Larnaka Zypern Italien 1:2 (1:1)
    06.09.2008 Mainz1 Georgien Irland 1:2 (0:1)
    06.09.2008 Podgorica Montenegro Bulgarien 2:2 (0:1)
    10.09.2008 Podgorica Montenegro Irland 0:0
    10.09.2008 Udine Italien Georgien 2:0 (1:0)
    11.10.2008 Sofia Bulgarien Italien 0:0
    11.10.2008 Tiflis Georgien Zypern 1:1 (0:0)
    15.10.2008 Lecce Italien Montenegro 2:1 (2:1)
    15.10.2008 Dublin Irland Zypern 1:0 (1:0)
    15.10.2008 Tiflis Georgien Bulgarien 0:0
    11.02.2009 Dublin Irland Georgien 2:1 (0:1)
    28.03.2009 Podgorica Montenegro Italien 0:2 (0:1)
    28.03.2009 Larnaka Zypern Georgien 2:1 (1:0)
    28.03.2009 Dublin Irland Bulgarien 1:1 (1:0)
    01.04.2009 Bari Italien Irland 1:1 (1:0)
    01.04.2009 Sofia Bulgarien Zypern 2:0 (1:0)
    01.04.2009 Tiflis Georgien Montenegro 0:0
    06.06.2009 Larnaka Zypern Montenegro 2:2 (2:0)
    06.06.2009 Sofia Bulgarien Irland 1:1 (1:1)
    05.09.2009 Tiflis Georgien Italien 0:2 (0:0)
    05.09.2009 Larnaka Zypern Irland 1:2 (1:1)
    05.09.2009 Sofia Bulgarien Montenegro 4:1 (1:1)
    09.09.2009 Turin Italien Bulgarien 2:0 (2:0)
    09.09.2009 Podgorica Montenegro Zypern 1:1 (0:0)
    10.10.2009 Dublin Irland Italien 2:2 (1:1)
    10.10.2009 Larnaka Zypern Bulgarien 4:1 (2:1)
    10.10.2009 Podgorica Montenegro Georgien 2:1 (1:1)
    14.10.2009 Parma Italien Zypern 3:2 (0:1)
    14.10.2009 Dublin Irland Montenegro 0:0
    14.10.2009 Sofia Bulgarien Georgien 6:2 (6:1)

    1 Aufgrund der Verwicklung Georgiens in den Kaukasus-Konflikt wurde die Partie Georgiens gegen Irland an einen neutralen Austragungsort ins Bruchwegstadion in Mainz verlegt.[6]

    Gruppe 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Niederlande Niederlande 8 8 0 0 17:02 24
    2 Norwegen Norwegen 8 2 4 2 09:07 10
    3 Schottland Schottland 8 3 1 4 06:11 10
    4 Mazedonien 1995 Mazedonien 8 2 1 5 05:11 07
    5 Island Island 8 1 2 5 07:13 05

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Oslo Norwegen Island 2:2 (1:1)
    06.09.2008 Skopje Mazedonien Schottland 1:0 (1:0)
    10.09.2008 Skopje Mazedonien Niederlande 1:2 (0:0)
    10.09.2008 Reykjavík Island Schottland 1:2 (0:1)
    11.10.2008 Rotterdam Niederlande Island 2:0 (1:0)
    11.10.2008 Glasgow Schottland Norwegen 0:0
    15.10.2008 Oslo Norwegen Niederlande 0:1 (0:0)
    15.10.2008 Reykjavík Island Mazedonien 1:0 (1:0)
    28.03.2009 Amsterdam Niederlande Schottland 3:0 (2:0)
    01.04.2009 Amsterdam Niederlande Mazedonien 4:0 (3:0)
    01.04.2009 Glasgow Schottland Island 2:1 (1:0)
    06.06.2009 Skopje Mazedonien Norwegen 0:0
    06.06.2009 Reykjavík Island Niederlande 1:2 (0:2)
    10.06.2009 Rotterdam Niederlande Norwegen 2:0 (1:0)
    10.06.2009 Skopje Mazedonien Island 2:0 (1:0)
    12.08.2009 Oslo Norwegen Schottland 4:0 (2:0)
    05.09.2009 Glasgow Schottland Mazedonien 2:0 (0:0)
    05.09.2009 Reykjavík Island Norwegen 1:1 (1:1)
    09.09.2009 Glasgow Schottland Niederlande 0:1 (0:0)
    09.09.2009 Oslo Norwegen Mazedonien 2:1 (2:0)

    Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rangliste der Gruppenzweiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die besten acht der neun Gruppenzweiten trugen Play-offs aus. Zur Ermittlung der Rangliste wurden nur die Ergebnisse der Begegnungen gegen die Gruppenersten sowie Gruppendritten bis -fünften der jeweiligen Gruppe gewertet. Die Spiele gegen den Gruppensechsten wurden nicht gewertet, damit der Gruppenzweite der Gruppe 9, die nur aus fünf Teams bestand, ebenfalls eine Chance auf das Erreichen der Play-offs hatte.

    Aufgrund der Qualifikationsspiele ergab sich die folgende Tabelle; als schlechtester Gruppenzweiter schied Norwegen aus:

    Pl. Team Gruppe Sp. S U N Tore Pkt. FIFA-Rang1
    1 Russland Russland 4 8 5 1 2 15:06 16 12
    2 Griechenland Griechenland 2 8 5 1 2 16:08 16 16
    3 Ukraine Ukraine 6 8 4 3 1 10:06 15 22
    4 Frankreich Frankreich 7 8 4 3 1 12:09 15 9
    5 Slowenien Slowenien 3 8 4 2 2 10:04 14 49
    6 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 5 8 4 1 3 19:12 13 42
    7 Portugal Portugal 1 8 3 4 1 09:05 13 10
    8 Irland Irland 8 8 2 6 0 08:06 12 34
    9 Norwegen Norwegen 9 8 2 4 2 09:07 10 37

    1 Stand: 16. Oktober 2009

    Play-off-Begegnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Mannschaften auf den Plätzen Eins bis Acht wurden nach Abschluss der ersten Runde am 19. Oktober 2009 in Zürich einander in vier Paarungen mit Hin- und Rückspiel zugelost. Die Einteilung erfolgte je nach ihrer Platzierung in der drei Tage zuvor aktualisierten FIFA-Weltrangliste in zwei Lostöpfe. Diese Einteilung sorgte für Kritik, da sie ursprünglich nicht vorgesehen war.[7]

    Topf 1: Frankreich Frankreich Portugal Portugal Russland Russland Griechenland Griechenland

    Topf 2: Ukraine Ukraine Irland Irland Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Slowenien Slowenien

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Griechenland  Griechenland 1:0 UkraineUkraine  Ukraine 0:0 (0:0) 1:0 (1:0)
    Portugal  Portugal 2:0 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 1:0 (1:0) 1:0 (0:0)
    Irland  Irland 1:2 FrankreichFrankreich  Frankreich 0:1 (0:0) 1:1 n. V. (1:0, 1:0)
    Russland  RusslandRussland (a) 2:2 (a) Slowenien  Slowenien 2:1 (1:0) 0:1 (0:1)

    Portugal musste beide Spiele ohne Cristiano Ronaldo bestreiten. Zuhause erreichte man ein 1:0. Mit vier Bundesliga-Akteuren, aber ohne den Wolfsburger Misimović verloren die Bosnier auch das Rückspiel mit 0:1.[8] Eine Überraschung war das Ausscheiden der von Guus Hiddink trainierten Russen. Hiddink hatte 1998 die Niederlande und 2006 Australien zur WM geführt und 2002 Südkorea betreut, das als Gastgeber automatisch qualifiziert war. Beim 1:0 für Slowenien im Rückspiel wurden gleich zwei russische Spieler vom Feld gestellt. Den Siegtreffer erzielte der Bochumer Dedič.[9] Otto Rehhagel, deutscher Trainer der Griechen, stand nach einem schwachen 0:0 seiner Mannschaft unter Druck. In seinem 100. Spiel als Trainer für Griechenland schaffte er aber im Rückspiel ein 1:0.[10] Aufsehen erregte das Rückspiel zwischen Frankreich und Irland. Nach Führung für Irland ging es in die Verlängerung. Nach einem weiten Freistoß aus dem Mittelfeld setzte Henry gleich zweimal die Hand ein. Während die Iren protestierten, köpfte Gallas aus kurzer Distanz ein.[11]

    Am 30. November 2009 beantragte Irland, als 33. Mannschaft bei der Weltmeisterschaft 2010 teilzunehmen.[12][13] FIFA-Präsident Blatter sagte zwar zu, dass sich das Exekutivkomitee mit diesem Vorschlag befassen werde, machte den Iren aber wenig Hoffnung: „Dann müsste man auch Costa Rica zulassen, das gegen Uruguay aufgrund eines Abseitstores ausgeschieden ist“.[14]

    Im Rahmen von Ermittlungen zu Korruption in der FIFA wurde im Juni 2015 bekannt, dass die FIFA dem irischen Verband fünf Millionen Dollar zahlte, um dessen Beschwerde abzuwenden.[15]

    Südamerikanische Zone / CONMEBOL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Alle zehn Mannschaften, die dem südamerikanischen Fußballverband CONMEBOL angehören, spielten in einer Gruppe mit Hin- und Rückspielen. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich direkt für die WM-Endrunde 2010, das fünftplatzierte Team spielte mit dem Vierten der CONCACAF-Gruppe einen weiteren Platz aus.

    Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    01 Brasilien Brasilien 18 9 7 2 33:11 34
    02 Chile Chile 18 10 3 5 32:22 33
    03 Paraguay 1990 Paraguay 18 10 3 5 24:16 33
    04 Argentinien Argentinien 18 8 4 6 23:20 28
    05 Uruguay Uruguay 18 6 6 6 28:20 24
    06 Ecuador Ecuador 18 6 5 7 22:26 23
    07 Kolumbien Kolumbien 18 6 5 7 14:18 23
    08 Venezuela Venezuela 18 6 4 8 23:29 22
    09 Bolivien Bolivien 18 4 3 11 22:36 15
    10 Peru Peru 18 3 4 11 11:34 13

    Spielergebnisse

    Spieltag 1
    13.10.2007 Montevideo Uruguay Bolivien 5:0 (2:0)
    13.10.2007 Buenos Aires Argentinien Chile 2:0 (2:0)
    13.10.2007 Quito Ecuador Venezuela 0:1 (0:0)
    13.10.2007 Lima Peru Paraguay 0:0
    14.10.2007 Bogotá Kolumbien Brasilien 0:0
    Spieltag 2
    16.10.2007 Maracaibo Venezuela Argentinien 0:2 (0:2)
    17.10.2007 La Paz Bolivien Kolumbien 0:0
    17.10.2007 Asunción Paraguay Uruguay 1:0 (1:0)
    17.10.2007 Santiago Chile Peru 2:0 (1:0)
    17.10.2007 Rio de Janeiro Brasilien Ecuador 5:0 (1:0)
    Spieltag 3
    17.11.2007 Buenos Aires Argentinien Bolivien 3:0 (1:0)
    17.11.2007 Bogotá Kolumbien Venezuela 1:0 (0:0)
    17.11.2007 Asunción Paraguay Ecuador 5:1 (2:0)
    18.11.2007 Montevideo Uruguay Chile 2:2 (1:0)
    18.11.2007 Lima Peru Brasilien 1:1 (0:1)
    Spieltag 4
    20.11.2007 San Cristóbal Venezuela Bolivien 5:3 (2:2)
    20.11.2007 Bogotá Kolumbien Argentinien 2:1 (0:1)
    21.11.2007 Quito Ecuador Peru 5:1 (3:0)
    21.11.2007 São Paulo Brasilien Uruguay 2:1 (1:1)
    21.11.2007 Santiago Chile Paraguay 0:3 (0:2)
    Spieltag 5
    14.06.2008 Montevideo Uruguay Venezuela 1:1 (1:0)
    14.06.2008 Lima Peru Kolumbien 1:1 (1:1)
    15.06.2008 Asunción Paraguay Brasilien 2:0 (1:0)
    15.06.2008 Buenos Aires Argentinien Ecuador 1:1 (0:0)
    15.06.2008 La Paz Bolivien Chile 0:2 (0:1)
    Spieltag 6
    17.06.2008 Montevideo Uruguay Peru 6:0 (2:0)
    18.06.2008 La Paz Bolivien Paraguay 4:2 (2:0)
    18.06.2008 Quito Ecuador Kolumbien 0:0
    18.06.2008 Belo Horizonte Brasilien Argentinien 0:0
    19.06.2008 Puerto La Cruz Venezuela Chile 2:3 (0:0)
    Spieltag 7
    06.09.2008 Buenos Aires Argentinien Paraguay 1:1 (0:1)
    06.09.2008 Quito Ecuador Bolivien 3:1 (1:1)
    06.09.2008 Bogotá Kolumbien Uruguay 0:1 (0:1)
    06.09.2008 Lima Peru Venezuela 1:0 (1:0)
    07.09.2008 Santiago Chile Brasilien 0:3 (0:2)
    Spieltag 8
    09.09.2008 Asunción Paraguay Venezuela 2:0 (2:0)
    10.09.2008 Montevideo Uruguay Ecuador 0:0
    10.09.2008 Santiago Chile Kolumbien 4:0 (2:0)
    10.09.2008 Rio de Janeiro Brasilien Bolivien 0:0
    10.09.2008 Lima Peru Argentinien 1:1 (0:0)
    Spieltag 9
    11.10.2008 La Paz Bolivien Peru 3:0 (2:0)
    11.10.2008 Buenos Aires Argentinien Uruguay 2:1 (2:1)
    11.10.2008 Bogotá Kolumbien Paraguay 0:1 (0:1)
    12.10.2008 San Cristóbal Venezuela Brasilien 0:4 (0:3)
    12.10.2008 Quito Ecuador Chile 1:0 (0:0)
    Spieltag 10
    14.10.2008 La Paz Bolivien Uruguay 2:2 (2:0)
    15.10.2008 Asunción Paraguay Peru 1:0 (0:0)
    15.10.2008 Santiago Chile Argentinien 1:0 (1:0)
    15.10.2008 Rio de Janeiro Brasilien Kolumbien 0:0
    15.10.2008 Puerto La Cruz Venezuela Ecuador 3:1 (0:1)
    Spieltag 11
    28.03.2009 Montevideo Uruguay Paraguay 2:0 (1:0)
    28.03.2009 Bogotá Kolumbien Bolivien 2:0 (1:0)
    28.03.2009 Buenos Aires Argentinien Venezuela 4:0 (1:0)
    29.03.2009 Lima Peru Chile 1:3 (1:2)
    29.03.2009 Quito Ecuador Brasilien 1:1 (0:0)
    Spieltag 12
    31.03.2009 Maturín Venezuela Kolumbien 2:0 (0:0)
    01.04.2009 La Paz Bolivien Argentinien 6:1 (3:1)
    01.04.2009 Porto Alegre Brasilien Peru 3:0 (2:0)
    01.04.2009 Santiago Chile Uruguay 0:0
    01.04.2009 Quito Ecuador Paraguay 1:1 (0:0)
    Spieltag 13
    06.06.2009 Montevideo Uruguay Brasilien 0:4 (0:2)
    06.06.2009 La Paz Bolivien Venezuela 0:1 (0:1)
    06.06.2009 Buenos Aires Argentinien Kolumbien 1:0 (0:0)
    06.06.2009 Asunción Paraguay Chile 0:2 (0:1)
    07.06.2009 Lima Peru Ecuador 1:2 (0:1)
    Spieltag 14
    10.06.2009 Quito Ecuador Argentinien 2:0 (0:0)
    10.06.2009 Medellín Kolumbien Peru 1:0 (1:0)
    10.06.2009 Puerto Ordaz Venezuela Uruguay 2:2 (1:0)
    10.06.2009 Santiago Chile Bolivien 4:0 (1:0)
    10.06.2009 Recife Brasilien Paraguay 2:1 (1:1)
    Spieltag 15
    05.09.2009 Medellín Kolumbien Ecuador 2:0 (0:0)
    05.09.2009 Lima Peru Uruguay 1:0 (0:0)
    05.09.2009 Asunción Paraguay Bolivien 1:0 (1:0)
    05.09.2009 Rosario Argentinien Brasilien 1:3 (0:2)
    05.09.2009 Santiago Chile Venezuela 2:2 (1:2)
    Spieltag 16
    09.09.2009 La Paz Bolivien Ecuador 1:3 (0:1)
    09.09.2009 Montevideo Uruguay Kolumbien 3:1 (1:0)
    09.09.2009 Asunción Paraguay Argentinien 1:0 (1:0)
    09.09.2009 Puerto la Cruz Venezuela Peru 3:1 (1:1)
    09.09.2009 Salvador da Bahia Brasilien Chile 4:2 (2:1)
    Spieltag 17
    10.10.2009 Medellín Kolumbien Chile 2:4 (1:2)
    10.10.2009 Quito Ecuador Uruguay 1:2 (0:0)
    10.10.2009 Puerto Ordaz Venezuela Paraguay 1:2 (0:0)
    10.10.2009 Buenos Aires Argentinien Peru 2:1 (0:0)
    11.10.2009 La Paz Bolivien Brasilien 2:1 (2:0)
    Spieltag 18
    14.10.2009 Asunción Paraguay Kolumbien 0:2 (0:0)
    14.10.2009 Montevideo Uruguay Argentinien 0:1 (0:0)
    14.10.2009 Santiago Chile Ecuador 1:0 (0:0)
    14.10.2009 Campo Grande Brasilien Venezuela 0:0
    14.10.2009 Lima Peru Bolivien 1:0 (0:0)

    Nord-, Zentralamerikanische und Karibische Zone / CONCACAF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Qualifikation in der CONCACAF-Zone wurde in vier Runden gespielt. Zunächst wurden in zwei K.O.-Runden mit Hin- und Rückspiel 12 Mannschaften ermittelt, die in der dritten Runde eine Gruppenphase spielten. Für die vierte Runde qualifizierten sich sechs Mannschaften, die in einer Gruppe die WM-Teilnehmer ausspielten.

    Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der ersten Runde traten die 22 in der FIFA-Weltrangliste am schlechtesten platzierten Mannschaften im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel gegeneinander an. Es wurden folgende Spiele ausgelost. Die elf Sieger der ersten Runde rückten in die zweite Runde vor.

    03.02.2008 Hamilton Bermuda Bermuda Cayman Islands Cayman Islands 1:1 (1:0)
    30.03.2008 Georgetown Cayman Islands Cayman Islands Bermuda Bermuda 1:3 (0:2)
    06.02.2008 Guatemala-Stadt (Guatemala) Belize Belize Saint Kitts Nevis St. Kitts und Nevis 3:1 (3:1)
    26.03.2008 Basseterre Saint Kitts Nevis St. Kitts und Nevis Belize Belize 1:1 (0:1)
    06.02.2008 Diriamba Nicaragua Nicaragua Niederlandische Antillen Niederländische Antillen 0:1 (0:1)
    26.03.2008 Willemstad Niederlandische Antillen Niederländische Antillen Nicaragua Nicaragua 2:0 (1:0)
    06.02.2008 Roseau Dominica Dominica Barbados Barbados 1:1 (1:1)
    26.03.2008 Bridgetown Barbados Barbados Dominica Dominica 1:0 (0:0)
    06.02.2008 San Salvador El Salvador El Salvador Anguilla Anguilla 12:0 (4:0)
    26.03.2008 Washington, D.C. (USA) Anguilla Anguilla El Salvador El Salvador 0:4 (0:4)
    06.02.2008 Providenciales Turksinseln und Caicosinseln Turks- und Caicosinseln Saint Lucia St. Lucia 2:1 (1:0)
    26.03.2008 Vieux Fort Saint Lucia St. Lucia Turksinseln und Caicosinseln Turks- und Caicosinseln 2:0 (1:0)
    06.02.2008 Oranjestad Aruba Aruba Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda 0:3 (0:3)
    26.03.2008 St. John’s Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda Aruba Aruba 1:0 (0:0)
    26.03.2008 Nassau Bahamas Bahamas Jungferninseln Britische Britische Jungferninseln 1:1 (0:0)
    30.03.2008 Nassau (Bahamas) Jungferninseln Britische Britische Jungferninseln Bahamas Bahamas 2:2 (0:1) 1
    26.03.2008 Bayamón Puerto Rico Puerto Rico Dominikanische Republik Dominikanische Republik 1:0 n. V. 2
    26.03.2008 St. George’s Grenada Grenada Jungferninseln Amerikanische Amerikanische Jungferninseln 10:0 (5:0) 2
    26.03.2008 Macoya (Trinidad und Tobago) Montserrat Montserrat Suriname Suriname 1:7 (0:2) 2

    1 Zwischen den Britischen Jungferninseln und den Bahamas entschied die Auswärtstorregel zugunsten der Bahamas. Kurioserweise fanden aber beide Spiele auf den Bahamas statt, die Mannschaft erzielte also – rein geographisch gesehen – gar kein Auswärtstor. Entsprechend der Auslosung zählte das Rückspiel als „Heimspiel“ der Jungferninseln mit dem genannten Effekt.

    2 Die drei Begegnungen wurden jeweils nur in einem Spiel entschieden.

    Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die elf Sieger der ersten Runde trafen auf die 13 am besten platzierten Mannschaften der FIFA-Rangliste, die ein Freilos für die erste Runde hatten, und ermittelten im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel die zwölf Teilnehmer der dritten Runde.

    Für die zweite Runde automatisch qualifiziert waren folgende 13 Mannschaften: Costa RicaGuatemalaGuyanaHaitiHondurasJamaikaKanadaKubaMexikoPanamaSt. Vincent und die GrenadinenTrinidad und TobagoVereinigte Staaten

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    15.06.2008 Carson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Barbados Barbados 8:0 (3:0)
    22.06.2008 Bridgetown Barbados Barbados Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0:1 (0:1)
    14.06.2008 Guatemala-Stadt Guatemala Guatemala Saint Lucia St. Lucia 6:0 (3:0)
    21.06.2008 Los Angeles (USA) Saint Lucia St. Lucia Guatemala Guatemala 1:3 (1:2)
    15.06.2008 Macoya Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago Bermuda Bermuda 1:2 (1:2)
    22.06.2008 Fort Prospect Bermuda Bermuda Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago 0:2 (0:1)
    17.06.2008 St. John’s Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda Kuba Kuba 3:4 (2:2)
    22.06.2008 Havanna Kuba Kuba Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda 4:0 (2:0)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    15.06.2008 Houston (USA) Belize Belize Mexiko Mexiko 0:2 (0:0)
    21.06.2008 Monterrey Mexiko Mexiko Belize Belize 7:0 (3:0)
    15.06.2008 Kingston Jamaika Jamaika Bahamas Bahamas 7:0 (3:0)
    18.06.2008 Trelawny Bahamas Bahamas Jamaika Jamaika 0:6 (0:5)
    04.06.2008 San Pedro Sula Honduras Honduras Puerto Rico Puerto Rico 4:0 (1:0)
    14.06.2008 Bayamón Puerto Rico Puerto Rico Honduras Honduras 2:2 (2:1)
    15.06.2008 Kingstown Saint Vincent Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen Kanada Kanada 0:3 (0:2)
    20.06.2008 Montreal Kanada Kanada Saint Vincent Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 4:1 (2:0)

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    14.06.2008 St. George’s Grenada Grenada Costa Rica Costa Rica 2:2 (2:1)
    21.06.2008 San José Costa Rica Costa Rica Grenada Grenada 3:0 (2:0)
    14.06.2008 Paramaribo Suriname Suriname Guyana Guyana 1:0 (0:0)
    22.06.2008 Georgetown Guyana Guyana Suriname Suriname 1:2 (0:2)
    15.06.2008 Panama-Stadt Panama Panama El Salvador El Salvador 1:0 (1:0)
    22.06.2008 San Salvador El Salvador El Salvador Panama Panama 3:1 (0:1)
    15.06.2008 Port-au-Prince Haiti Haiti Niederlandische Antillen Niederländische Antillen 0:0
    22.06.2008 Willemstad Niederlandische Antillen Niederländische Antillen Haiti Haiti 0:1 (0:0)

    Dritte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die zwölf Sieger der zweiten Runde wurden für die dritte Runde auf drei Gruppen zu je vier Mannschaften verteilt. Die Sieger und Zweitplatzierten qualifizierten sich für die vierte Runde.

    Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3
    Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mexiko Mexiko Costa Rica Costa Rica
    Guatemala Guatemala Jamaika Jamaika Suriname Suriname
    Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago Honduras Honduras El Salvador El Salvador
    Kuba Kuba Kanada Kanada Haiti Haiti

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6 5 0 1 14:03 15
    2 Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago 6 3 2 1 09:06 11
    3 Guatemala Guatemala 6 1 2 3 06:07 05
    4 Kuba Kuba 6 1 0 5 05:18 03

    Spielergebnisse

    20.08.2008 Guatemala Guatemala USA 0:1 (0:0)
    20.08.2008 Havanna Kuba Trinid. & T. 1:3 (0:1)
    06.09.2008 Havanna Kuba USA 0:1 (0:1)
    06.09.2008 Port of Spain Trinid. & T. Guatemala 1:1 (0:0)
    10.09.2008 Bridgeview USA Trinid. & T. 3:0 (2:0)
    10.09.2008 Guatemala Guatemala Kuba 4:1 (1:1)
    11.10.2008 Guatemala Guatemala Trinid. & T. 0:0
    11.10.2008 Washington, D.C. USA Kuba 6:1 (2:1)
    15.10.2008 Port of Spain Trinid. & T. USA 2:1 (0:0)
    15.10.2008 Havanna Kuba Guatemala 2:1 (1:0)
    19.11.2008 Port of Spain Trinid. & T. Kuba 3:0 (0:0)
    19.11.2008 Commerce City USA Guatemala 2:0 (0:0)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Honduras Honduras 6 4 0 2 9:05 12
    2 Mexiko Mexiko 6 3 1 2 9:06 10
    3 Jamaika Jamaika 6 3 1 2 6:06 10
    4 Kanada Kanada 6 0 2 4 6:13 02

    Spielergebnisse

    20.08.2008 Toronto Kanada Jamaika 1:1 (0:0)
    20.08.2008 Mexiko-Stadt Mexiko Honduras 2:1 (0:1)
    06.09.2008 Montreal Kanada Honduras 1:2 (1:0)
    06.09.2008 Mexiko-Stadt Mexiko Jamaika 3:0 (2:0)
    10.09.2008 Tuxtla Gutiérrez Mexiko Kanada 2:1 (0:0)
    10.09.2008 San Pedro Sula Honduras Jamaika 2:0 (0:0)
    11.10.2008 San Pedro Sula Honduras Kanada 3:1 (1:0)
    11.10.2008 Kingston Jamaika Mexiko 1:0 (1:0)
    15.10.2008 Kingston Jamaika Honduras 1:0 (1:0)
    15.10.2008 Edmonton Kanada Mexiko 2:2 (1:1)
    19.11.2008 San Pedro Sula Honduras Mexiko 1:0 (0:0)
    19.11.2008 Kingston Jamaika Kanada 3:0 (1:0)

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Costa Rica Costa Rica 6 6 0 0 20:03 18
    2 El Salvador El Salvador 6 3 1 2 11:04 10
    3 Haiti Haiti 6 0 3 3 04:13 03
    4 Suriname Suriname 6 0 2 4 04:19 02

    Spielergebnisse

    20.08.2008 San José Costa Rica El Salvador 1:0 (0:0)
    20.08.2008 Port-au-Prince Haiti Suriname 2:2 (0:2)
    06.09.2008 San José Costa Rica Suriname 7:0 (2:0)
    06.09.2008 San Salvador El Salvador Haiti 5:0 (2:0)
    10.09.2008 Paramaribo Suriname El Salvador 0:2 (0:2)
    10.09.2008 Port-au-Prince Haiti Costa Rica 1:3 (1:1)
    11.10.2008 Paramaribo Suriname Costa Rica 1:4 (0:2)
    11.10.2008 Port-au-Prince Haiti El Salvador 0:0
    15.10.2008 San Jose Costa Rica Haiti 2:0 (1:0)
    15.10.2008 San Salvador El Salvador Suriname 3:0 (2:0)
    19.11.2008 San Salvador El Salvador Costa Rica 1:3 (1:2)
    19.11.2008 Paramaribo Suriname Haiti 1:1 (1:1)

    Vierte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die sechs verbleibenden Mannschaften spielten in einer Gruppe ein normales Meisterschaftssystem mit Hin- und Rückspielen. Die besten drei qualifizierten sich für die Endrunde, der Viertplatzierte spielte in der Relegation gegen den Fünftplatzierten der Südamerika-Qualifikation.

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 10 6 2 2 19:13 20
    2 Mexiko Mexiko 10 6 1 3 18:12 19
    3 Honduras Honduras 10 5 1 4 17:11 16
    4 Costa Rica Costa Rica 10 5 1 4 15:15 16
    5 El Salvador El Salvador 10 2 2 6 09:15 08
    6 Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago 10 1 3 6 10:22 06

    Spielergebnisse

    11.02.2009 San José Costa Rica Honduras 2:0 (0:0)
    11.02.2009 San Salvador El Salvador Trinid. & T. 2:2 (0:2)
    11.02.2009 Columbus USA Mexiko 2:0 (1:0)
    28.03.2009 Mexiko-Stadt Mexiko Costa Rica 2:0 (1:0)
    28.03.2009 Port of Spain Trinid. & T. Honduras 1:1 (0:0)
    28.03.2009 San Salvador El Salvador USA 2:2 (1:0)
    01.04.2009 San José Costa Rica El Salvador 1:0 (0:0)
    01.04.2009 Nashville USA Trinid. & T. 3:0 (1:0)
    01.04.2009 San Pedro Sula Honduras Mexiko 3:1 (2:0)
    03.06.2009 San José Costa Rica USA 3:1 (2:0)
    06.06.2009 Port of Spain Trinid. & T. Costa Rica 2:3 (1:1)
    06.06.2009 San Salvador El Salvador Mexiko 2:1 (1:0)
    06.06.2009 Chicago USA Honduras 2:1 (1:1)
    10.06.2009 Mexiko-Stadt Mexiko Trinid. & T. 2:1 (1:1)
    10.06.2009 San Pedro Sula Honduras El Salvador 1:0 (1:0)
    12.08.2009 San Pedro Sula Honduras Costa Rica 4:0 (1:0)
    12.08.2009 Port of Spain Trinid. & T. El Salvador 1:0 (1:0)
    12.08.2009 Mexiko-Stadt Mexiko USA 2:1 (1:1)
    05.09.2009 San José Costa Rica Mexiko 0:3 (0:0)
    05.09.2009 San Pedro Sula Honduras Trinid. & T. 4:1 (2:0)
    05.09.2009 Sandy USA El Salvador 2:1 (2:1)
    09.09.2009 San Salvador El Salvador Costa Rica 1:0 (0:0)
    09.09.2009 Port of Spain Trinid. & T. USA 0:1 (0:0)
    09.09.2009 Mexiko-Stadt Mexiko Honduras 1:0 (0:0)
    10.10.2009 San José Costa Rica Trinid. & T. 4:0 (1:0)
    10.10.2009 Mexiko-Stadt Mexiko El Salvador 4:1 (1:0)
    10.10.2009 San Pedro Sula Honduras USA 2:3 (0:0)
    14.10.2009 Washington, D.C. USA Costa Rica 2:2 (0:2)
    14.10.2009 Port of Spain Trinid. & T. Mexiko 2:2 (1:0)
    14.10.2009 San Salvador El Salvador Honduras 0:1 (0:0)

    Asiatische Zone / AFC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die ersten beiden Runden der asiatischen Qualifikation fanden im K.-o.-System statt. In der dritten Runde folgten Gruppenspiele. Die vierte Runde fand ebenfalls in zwei Gruppen statt, deren Sieger und Zweitplatzierten sich anschließend für die WM qualifizierten, während die Drittplatzierten um einen Platz in den Playoffs gegen den Sieger der OFC-Qualifikation spielen.[16]

    Australien, Südkorea, Saudi-Arabien, Japan und Iran hatten als die fünf Erstplatzierten der asiatischen Rangliste ein Freilos bis in die dritte Runde.

    Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der ersten Runde trafen die Mannschaften auf den Ranglistenplätzen 6 bis 24 auf Mannschaften der Ranglistenplätze 25 bis 43. Bei der Auslosung am 6. August 2007 in Kuala Lumpur (Malaysia) wurden folgende Partien für die erste Runde ermittelt:

    08.10.2007 Dhaka Bangladesch Bangladesch Tadschikistan Tadschikistan 1:1 (0:0)
    28.10.2007 Duschanbe Tadschikistan Tadschikistan Bangladesch Bangladesch 5:0 (0:0)
    08.10.2007 Bangkok Thailand Thailand Macau Macau 6:1 (2:1)
    15.10.2007 Macau Macau Macau Thailand Thailand 1:7 (0:3)
    08.10.2007 Sidon Libanon Libanon Indien Indien 4:1 (1:1)
    30.10.2007 Panaji Indien Indien Libanon Libanon 2:2 (1:0)
    08.10.2007 Hanoi Vietnam Vietnam Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 0:1 (0:0)
    28.10.2007 Abu Dhabi Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Vietnam Vietnam 5:0 (2:0)
    08.10.2007 Damaskus Syrien Syrien Afghanistan 2002 Afghanistan 3:0 (0:0)
    26.10.2007 Duschanbe (Tadschikistan) Afghanistan 2002 Afghanistan Syrien Syrien 1:2 (1:1)
    08.10.2007 Doha (Katar) Palastina Autonomiegebiete Palästina Singapur Singapur 0:4 (0:1)
    28.10.2007 Singapur Singapur Singapur Palastina Autonomiegebiete Palästina 3:0 1
    08.10.2007 Maskat Oman Oman Nepal Nepal 2:0 (2:0)
    28.10.2007 Kathmandu Nepal Nepal Oman Oman 0:2 (0:1)
    08.10.2007 Sanaa Jemen Jemen Malediven Malediven 3:0 (1:0)
    28.10.2007 Malé Malediven Malediven Jemen Jemen 2:0 (1:0)
    11.10.2007 Phnom Penh Kambodscha Kambodscha Turkmenistan Turkmenistan 0:1 (0:0)
    28.10.2007 Aşgabat Turkmenistan Turkmenistan Kambodscha Kambodscha 4:1 (1:1)
    13.10.2007 Taschkent Usbekistan Usbekistan Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh 9:0 (5:0)
    28.10.2007 Taipeh Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh Usbekistan Usbekistan 0:2 (0:0)
    18.10.2007 Bischkek Kirgisistan Kirgisistan Jordanien Jordanien 2:0 (1:0)
    28.10.2007 Amman Jordanien Jordanien Kirgisistan Kirgisistan 2:0 n. V., 6:5 i. E.
    21.10.2007 Ulan Bator Mongolei Mongolei Korea Nord Nordkorea 1:4 (0:3)
    28.10.2007 Pjöngjang Korea Nord Nordkorea Mongolei Mongolei 5:1 (3:1)
    21.10.2007 Gianyar (Indonesien) Osttimor Osttimor Hongkong Hongkong 2:3 (1:2)
    28.10.2007 Hongkong Hongkong Hongkong Osttimor Osttimor 8:1 (2:0)
    21.10.2007 Colombo Sri Lanka Sri Lanka Katar Katar 0:1 (0:0)
    28.10.2007 Doha Katar Katar Sri Lanka Sri Lanka 5:0 (2:0)
    21.10.2007 Manama Bahrain Bahrain Malaysia Malaysia 4:1 (2:1)
    28.10.2007 Kuala Lumpur Malaysia Malaysia Bahrain Bahrain 0:0
    21.10.2007 Foshan China Volksrepublik Volksrepublik China Myanmar 1974 Myanmar 7:0 (2:0)
    28.10.2007 Kuala Lumpur (Malaysia) Myanmar 1974 Myanmar China Volksrepublik Volksrepublik China 0:4 (0:4)
    22.10.2007 Lahore Pakistan Pakistan Irak 2004 Irak 0:7 (0:2)
    28.10.2007 Aleppo (Syrien) Irak 2004 Irak Pakistan Pakistan 0:0
    Bhutan Bhutan Kuwait Kuwait -:-
    0 0 Kuwait Kuwait Bhutan Bhutan -:-2
    Guam Guam Indonesien Indonesien -:-
    Indonesien Indonesien Guam Guam -:-3

    1 Das Spiel wurde von der FIFA mit 3:0 für Singapur gewertet, da die Palästinensischen Autonomiegebiete zum Rückspiel nicht angetreten sind.
    2 Kuwait kampflos weiter, da Bhutan sich zurückgezogen hat.
    3 Indonesien kampflos weiter, da Guam sich zurückgezogen hat.

    Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der zweiten Runde traten von den 19 Siegern der ersten Runde nur die acht nach der asiatischen Rangliste am schlechtesten platzierten Teams an.

    09.11.2007 Sanaa Jemen Jemen Thailand Thailand 1:1 (1:1)
    18.11.2007 Bangkok Thailand Thailand Jemen Jemen 1:0 (1:0)
    09.11.2007 Jakarta Indonesien Indonesien Syrien Syrien 1:4 (1:3)
    18.11.2007 Damaskus Syrien Syrien Indonesien Indonesien 7:0 (2:0)
    09.11.2007 Singapur Singapur Singapur Tadschikistan Tadschikistan 2:0 (2:0)
    18.11.2007 Duschanbe Tadschikistan Tadschikistan Singapur Singapur 1:1 (1:1)
    10.11.2007 Hongkong Hongkong Hongkong Turkmenistan Turkmenistan 0:0
    18.11.2007 Aşgabat Turkmenistan Turkmenistan Hongkong Hongkong 3:0 (1:0)

    Dritte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die elf bestplatzierten Sieger der ersten Runde und alle Sieger der zweiten Runde sowie die Mannschaften auf den Ranglistenplätzen 1 bis 5, die bisher Freilos hatten, wurden auf fünf Gruppen zu je vier Mannschaften verteilt. Diese spielten ein normales Meisterschaftssystem mit Hin- und Rückspielen. Die Sieger und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die vierte Runde. Die Auslosung fand im Rahmen der Qualifikationshauptauslosung am 25. November 2007 in Durban statt.

    Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3
    1. Australien Australien 1. Japan Japan 1. Korea Sud Südkorea
    2. China Volksrepublik Volksrepublik China 2. Bahrain Bahrain 2. Korea Nord Nordkorea
    3. Irak Irak 3. Oman Oman 3. Jordanien Jordanien
    4. Katar Katar 4. Thailand Thailand 4. Turkmenistan Turkmenistan
    Gruppe 4 Gruppe 5
    1. Saudi-Arabien Saudi-Arabien 1. Iran Iran
    2. Usbekistan Usbekistan 2. Kuwait Kuwait 1
    3. Libanon Libanon 3. Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
    4. Singapur Singapur 4. Syrien Syrien

    1 Die FIFA hatte Kuwait vorläufig von der Qualifikation ausgeschlossen, da der Verband Beschlüsse der FIFA und der AFC nicht umgesetzt hat.[17] Am 9. November 2007 hob die FIFA die Suspendierung provisorisch wieder auf. Sollte der kuwaitische Fußballverband seinen Pflichten nicht nachkommen, tritt die Suspendierung wieder in Kraft.[18]

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Australien Australien 6 3 1 2 07:03 10
    2 Katar Katar 6 3 1 2 05:06 10
    3 Irak Irak 6 2 1 3 04:06 07
    4 China Volksrepublik Volksrepublik China 6 1 3 2 03:04 06

    Spielergebnisse

    06.02.2008 Dubai Irak China 1:1 (0:0)
    06.02.2008 Melbourne Australien Katar 3:0 (3:0)
    26.03.2008 Kunming China Australien 0:0
    26.03.2008 Doha Katar Irak 2:0 (1:0)
    01.06.2008 Brisbane Australien Irak 1:0 (0:0)
    02.06.2008 Doha Katar China 0:0
    07.06.2008 Dubai Irak Australien 1:0 (1:0)
    07.06.2008 Tianjin China Katar 0:1 (0:1)
    14.06.2008 Tianjin China Irak 1:2 (1:1)
    14.06.2008 Doha Katar Australien 1:3 (0:1)
    22.06.2008 Sydney Australien China 0:1 (0:1)
    22.06.2008 Dubai Irak Katar 0:1 (0:0)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Japan Japan 6 4 1 1 12:03 13
    2 Bahrain Bahrain 6 3 2 1 07:05 11
    3 Oman Oman 6 2 2 2 05:07 08
    4 Thailand Thailand 6 0 1 5 05:14 01

    Spielergebnisse

    06.02.2008 Maskat Oman Bahrain 0:1 (0:1)
    06.02.2008 Saitama Japan Thailand 4:1 (1:1)
    26.03.2008 Manama Bahrain Japan 1:0 (0:0)
    26.03.2008 Bangkok Thailand Oman 0:1 (0:1)
    02.06.2008 Yokohama Japan Oman 3:0 (2:0)
    02.06.2008 Bangkok Thailand Bahrain 2:3 (2:2)
    07.06.2008 Maskat Oman Japan 1:1 (1:0)
    07.06.2008 Manama Bahrain Thailand 1:1 (0:0)
    14.06.2008 Bangkok Thailand Japan 0:3 (0:2)
    14.06.2008 Manama Bahrain Oman 1:1 (1:0)
    22.06.2008 Saitama Japan Bahrain 1:0 (0:0)
    22.06.2008 Maskat Oman Thailand 2:1 (0:1)

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Korea Sud Südkorea 6 3 3 0 10:03 12
    2 Korea Nord Nordkorea 6 3 3 0 04:00 12
    3 Jordanien Jordanien 6 2 1 3 06:06 07
    4 Turkmenistan Turkmenistan 6 0 1 5 01:12 01

    Spielergebnisse

    06.02.2008 Amman Jordanien Nordkorea 0:1 (0:1)
    06.02.2008 Seoul Südkorea Turkmenistan 4:0 (1:0)
    26.03.2008 Shanghai1 Nordkorea Südkorea 0:0
    26.03.2008 Aşgabat Turkmenistan Jordanien 0:2 (0:1)
    31.05.2008 Seoul Südkorea Jordanien 2:2 (1:0)
    02.06.2008 Aşgabat Turkmenistan Nordkorea 0:0
    07.06.2008 Amman Jordanien Südkorea 0:1 (0:1)
    07.06.2008 Pjöngjang Nordkorea Turkmenistan 1:0 (0:0)
    14.06.2008 Pjöngjang Nordkorea Jordanien 2:0 (1:0)
    14.06.2008 Aşgabat Turkmenistan Südkorea 1:3 (0:1)
    22.06.2008 Seoul Südkorea Nordkorea 0:0
    22.06.2008 Amman Jordanien Turkmenistan 2:0 (0:0)

    1 Da sich der nordkoreanische Verband weigerte, bei dem in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang angesetzten Spiel zwischen Nordkorea und Südkorea die südkoreanische Nationalhymne zu spielen und die südkoreanische Landesflagge zu hissen, wurde die Partie an einen neutralen Ort nach Shanghai verlegt.[19]

    Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Usbekistan Usbekistan 6 5 0 1 17:07 15
    2 Saudi-Arabien Saudi-Arabien 6 5 0 1 15:05 15
    3 Singapur Singapur 6 2 0 4 07:16 06
    4 Libanon Libanon 6 0 0 6 03:14 00

    Spielergebnisse

    06.02.2008 Beirut Libanon Usbekistan 0:1 (0:1)
    06.02.2008 Riad Saudi-Arabien Singapur 2:0 (1:0)
    26.03.2008 Taschkent Usbekistan Saudi-Arabien 3:0 (1:0)
    26.03.2008 Singapur Singapur Libanon 2:0 (2:0)
    02.06.2008 Riad Saudi-Arabien Libanon 4:1 (1:1)
    02.06.2008 Singapur Singapur Usbekistan 3:7 (2:5)
    07.06.2008 Riad Libanon Saudi-Arabien 1:2 (0:1)
    07.06.2008 Taschkent Usbekistan Singapur 3:0 Wertung (ursprünglich 1:0)
    14.06.2008 Singapur Singapur Saudi-Arabien 0:3 Wertung (ursprünglich 0:2)
    14.06.2008 Taschkent Usbekistan Libanon 3:0 (0:0)
    22.06.2008 Beirut Libanon Singapur 1:2 (0:0)
    22.06.2008 Riad Saudi-Arabien Usbekistan 4:0 (2:0)

    Singapurs Spiele am 7. und 14. Juni wurden nachträglich mit 0:3 gewertet, da mit Qui Li ein nichtberechtigter Spieler eingesetzt wurde.[20]

    Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Iran Iran 6 3 3 0 07:02 12
    2 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 6 2 2 2 07:07 08
    3 Syrien Syrien 6 2 2 2 07:08 08
    4 Kuwait Kuwait 6 1 1 4 08:12 04

    Spielergebnisse

    06.02.2008 Teheran Iran Syrien 0:0
    06.02.2008 Abu Dhabi VAE Kuwait 2:0 (1:0)
    26.03.2008 Damaskus Syrien VAE 1:1 (1:0)
    26.03.2008 Kuwait Kuwait Iran 2:2 (1:2)
    02.06.2008 Damaskus Syrien Kuwait 1:0 (0:0)
    02.06.2008 Teheran Iran VAE 0:0
    07.06.2008 Al-Ain VAE Iran 0:1 (0:1)
    08.06.2008 Kuwait Kuwait Syrien 4:2 (2:2)
    14.06.2008 Damaskus Syrien Iran 0:2 (0:0)
    14.06.2008 Kuwait Kuwait VAE 2:3 (0:2)
    22.06.2008 Teheran Iran Kuwait 2:0 (1:0)
    22.06.2008 Al-Ain VAE Syrien 1:3 (0:1)

    Vierte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die zehn Teilnehmer der vierten Runde wurden auf zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften verteilt, es wurde ein normales Meisterschaftssystem mit Hin- und Rückspielen gespielt. Die Auslosung der Gruppen fand am 27. Juni 2008 statt.

    Die Sieger und Zweitplatzierten beider Gruppen qualifizierten sich für die WM. Die Drittplatzierten (Bahrain und Saudi-Arabien) spielten ein Playoff in Hin- und Rückspiel gegeneinander. Der Sieger (Bahrain) trat in der Relegation gegen Neuseeland, den Sieger der OFC-Qualifikation, an. Dieses Duell konnte Neuseeland mit einem 0:0 im Hinspiel und einem 1:0-Heimsieg im Rückspiel in Wellington für sich entscheiden.

    Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe 1 Gruppe 2
    Australien Australien Korea Sud Südkorea
    Japan Japan Iran Iran
    Bahrain Bahrain Saudi-Arabien Saudi-Arabien
    Katar Katar Korea Nord Nordkorea
    Usbekistan Usbekistan Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Australien Australien 8 6 2 0 12:01 20
    2 Japan Japan 8 4 3 1 11:06 15
    3 Bahrain Bahrain 8 3 1 4 06:08 10
    4 Katar Katar 8 1 3 4 05:14 06
    5 Usbekistan Usbekistan 8 1 1 6 05:10 04

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Manama Bahrain Japan 2:3 (0:2)
    06.09.2008 Doha Katar Usbekistan 3:0 (1:0)
    10.09.2008 Taschkent Usbekistan Australien 0:1 (0:1)
    10.09.2008 Doha Katar Bahrain 1:1 (1:0)
    15.10.2008 Brisbane Australien Katar 4:0 (2:0)
    15.10.2008 Saitama Japan Usbekistan 1:1 (1:1)
    19.11.2008 Manama Bahrain Australien 0:1 (0:0)
    19.11.2008 Doha Katar Japan 0:3 (0:1)
    11.02.2009 Yokohama Japan Australien 0:0
    11.02.2009 Taschkent Usbekistan Bahrain 0:1 (0:0)
    28.03.2009 Saitama Japan Bahrain 1:0 (0:0)
    28.03.2009 Taschkent Usbekistan Katar 4:0 (2:0)
    01.04.2009 Sydney Australien Usbekistan 2:0 (0:0)
    01.04.2009 Manama Bahrain Katar 1:0 (0:0)
    06.06.2009 Doha Katar Australien 0:0
    06.06.2009 Taschkent Usbekistan Japan 0:1 (0:1)
    10.06.2009 Sydney Australien Bahrain 2:0 (0:0)
    10.06.2009 Yokohama Japan Katar 1:1 (1:0)
    17.06.2009 Melbourne Australien Japan 2:1 (0:1)
    17.06.2009 Manama Bahrain Usbekistan 1:0 (0:0)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Korea Sud Südkorea 8 4 4 0 12:04 16
    2 Korea Nord Nordkorea 8 3 3 2 07:05 12
    3 Saudi-Arabien Saudi-Arabien 8 3 3 2 08:08 12
    4 Iran Iran 8 2 5 1 08:07 11
    5 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 8 0 1 7 06:17 01

    Spielergebnisse

    06.09.2008 Riad Saudi-Arabien Iran 1:1 (1:0)
    06.09.2008 Abu Dhabi VAE Nordkorea 1:2 (0:0)
    10.09.2008 Shanghai1 Nordkorea Südkorea 1:1 (0:0)
    10.09.2008 Abu Dhabi VAE Saudi-Arabien 1:2 (1:0)
    15.10.2008 Seoul Südkorea VAE 4:1 (2:0)
    15.10.2008 Teheran Iran Nordkorea 2:1 (1:0)
    19.11.2008 Riad Saudi-Arabien Südkorea 0:2 (0:0)
    19.11.2008 Abu Dhabi VAE Iran 1:1 (1:0)
    11.02.2009 Teheran Iran Südkorea 1:1 (0:0)
    11.02.2009 Pjöngjang Nordkorea Saudi-Arabien 1:0 (1:0)
    28.03.2009 Teheran Iran Saudi-Arabien 1:2 (0:0)
    28.03.2009 Pjöngjang Nordkorea VAE 2:0 (0:0)
    01.04.2009 Seoul Südkorea Nordkorea 1:0 (0:0)
    01.04.2009 Riad Saudi-Arabien VAE 3:2 (1:2)
    06.06.2009 Abu Dhabi VAE Südkorea 0:2 (0:2)
    06.06.2009 Pjöngjang Nordkorea Iran 0:0
    10.06.2009 Seoul Südkorea Saudi-Arabien 0:0
    10.06.2009 Teheran Iran VAE 1:0 (0:0)
    17.06.2009 Seoul Südkorea Iran 1:1 (0:0)
    17.06.2009 Riad Saudi-Arabien Nordkorea 0:0

    1Aufgrund der weiterhin angespannten Lage zwischen dem nord- und südkoreanischen Fußballverband fand die Partie zwischen Nordkorea und Südkorea wie schon in der Runde zuvor in Shanghai statt.

    Fünfte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Playoff-Spiele zur Ermittlung des Fünften der AFC-Qualifikation

    05.09.2009 Manama Bahrain Bahrain Saudi-Arabien Saudi-Arabien 0:0
    09.09.2009 Riad Saudi-Arabien Saudi-Arabien Bahrain Bahrain 2:2 (1:0)

    Afrikanische Zone / CAF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der ersten Runde wurde das Teilnehmerfeld auf 48 Mannschaften reduziert. Dabei spielten die in der FIFA-Rangliste am schlechtesten platzierten Mannschaften eine Vorqualifikation. Die zweite Qualifikationsrunde war eine Gruppenphase, in der sich 20 Mannschaften für die dritte Runde qualifizierten. In der dritten Runde wurden in weiteren Gruppenspielen die fünf WM-Teilnehmer ermittelt.

    Südafrika war als Gastgeber qualifiziert. Da die WM-Qualifikation ebenfalls als Qualifikation für die Fußball-Afrikameisterschaft 2010 in Angola gewertet wurde, spielten jedoch auch Südafrika und Angola die Qualifikation mit. Hätte sich die südafrikanische Mannschaft für die dritte Runde qualifiziert, wären die Partien, an denen Südafrika beteiligt war, für die Qualifikation zur Afrikameisterschaft, nicht jedoch für die WM-Qualifikation gewertet. Umgekehrtes galt für Angola.[21] Beides trat nicht ein, da beide in der zweiten Runde ausschieden.

    Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Da sich mehr als 48 Nationalmannschaften gemeldet hatten, spielten in der ersten Runde die zehn schlechtesten Mannschaften der afrikanischen Rangliste im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel gegeneinander, um die Zahl von 48 Mannschaften zu erreichen.[22]

    Anfang September 2007 zogen die Zentralafrikanische Republik und São Tomé und Príncipe ihre Mannschaften von der Qualifikation zurück, die ursprünglich ausgeloste Partie zwischen diesen beiden Mannschaften fiel somit aus. Die beiden bestplatzierten der verbliebenen Mannschaften, Swasiland und die Seychellen, erreichten dadurch spielfrei die Runde 2. Die ursprünglichen Gegner der beiden Teams, Dschibuti und Somalia spielten stattdessen gegeneinander. Das Hinspiel in Somalia wurde von der FIFA abgesagt, da die Stadien in Somalia laut FIFA für FIFA-Spiele nicht geeignet sind, so dass nur ein Spiel zwischen den beiden Mannschaften in Dschibuti stattfand.

    13.10.2007 Somalia Somalia Dschibuti Dschibuti abgesagt
    16.11.2007 Dschibuti Dschibuti Dschibuti Somalia Somalia 1:0 (0:0)
    14.10.2007 Antananarivo Madagaskar Madagaskar Komoren Komoren 6:2 (2:1)
    17.11.2007 Moroni Komoren Komoren Madagaskar Madagaskar 0:4 (0:1)
    17.10.2007 Freetown Sierra Leone Sierra Leone Guinea-Bissau Guinea-Bissau 1:0 (1:0)
    17.11.2007 Bissau Guinea-Bissau Guinea-Bissau Sierra Leone Sierra Leone 0:0

    Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Sieger der ersten Runde sowie die 45 Mannschaften (inklusive Swasiland und Seychellen), die diese nicht spielen mussten, wurden für die zweite Runde in zwölf Vierergruppen aufgeteilt, in denen ein Meisterschaftssystem mit Hin- und Rückspielen gespielt wurde. Die Auslosung war Teil der Qualifikationshauptauslosung am 25. November 2007 in Durban. Die Sieger sowie die acht besten Zweitplatzierten qualifizierten sich für die dritte Runde. Bei der Ermittlung der besten Zweitplatzierten wurden in den Vierergruppen die Partien gegen den Viertplatzierten nicht berücksichtigt[23].

    Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
    1. Kamerun Kamerun 1. Guinea-a Guinea 1. Angola Angola 1. Nigeria Nigeria
    2. Kap Verde Kap Verde 2. Simbabwe Simbabwe 2. Benin Benin 2. Sudafrika Südafrika1
    3. Tansania Tansania 3. Namibia Namibia 3. Uganda Uganda 3. Äquatorialguinea Äquatorialguinea
    4. Mauritius Mauritius 4. Kenia Kenia 4. Niger Niger 4. Sierra Leone Sierra Leone
    Gruppe 5 Gruppe 6 Gruppe 7 Gruppe 8
    1. Ghana Ghana 1. Senegal Senegal 1. Elfenbeinküste Elfenbeinküste 1. Marokko Marokko
    2. Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen 2. Algerien Algerien 2. Mosambik Mosambik 2. Ruanda Ruanda
    3. Gabun Gabun 3. Liberia Liberia 3. Botswana Botswana 3. Mauretanien Mauretanien
    4. Lesotho Lesotho 4. Gambia Gambia 4. Madagaskar Madagaskar Athiopien Äthiopien wurde disqualifiziert
    Gruppe 9 Gruppe 10 Gruppe 11 Gruppe 12
    1. Tunesien Tunesien 1. Mali Mali 1. Togo Togo 1. Agypten Ägypten
    2. Burkina Faso Burkina Faso 2. Kongo Republik Republik Kongo 2. Sambia Sambia 2. Kongo Demokratische Republik Demokratische Republik Kongo
    3. Burundi Burundi 3. Sudan Sudan 3. Eswatini Swasiland 3. Malawi 1964 Malawi
    4. Seychellen Seychellen 4. Tschad Tschad Eritrea Eritrea hat zurückgezogen 4. Dschibuti Dschibuti

    1 Südafrika war als Gastgeber bereits für die Weltmeisterschafts-Endrunde gesetzt, nahm aber an der Qualifikation teil, da diese gleichzeitig als Qualifikationsturnier für den Afrika-Cup 2010 diente.

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Kamerun Kamerun 6 5 1 0 14:02 16
    2 Kap Verde Kap Verde 6 3 0 3 07:08 09
    3 Tansania Tansania 6 2 2 2 09:06 08
    4 Mauritius Mauritius 6 0 1 5 03:17 01

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Daressalam Tansania Mauritius 1:1 (0:1)
    31.05.2008 Yaoundé Kamerun Kap Verde 2:0 (1:0)
    07.06.2008 Praia Kap Verde Tansania 1:0 (0:0)
    08.06.2008 Curepipe Mauritius Kamerun 0:3 (0:2)
    14.06.2008 Daressalam Tansania Kamerun 0:0
    15.06.2008 Curepipe Mauritius Kap Verde 0:1 (0:1)
    21.06.2008 Yaoundé Kamerun Tansania 2:1 (0:0)
    22.06.2008 Praia Kap Verde Mauritius 3:1 (1:0)
    06.09.2008 Praia Kap Verde Kamerun 1:2 (1:0)
    06.09.2008 Curepipe Mauritius Tansania 1:4 (1:4)
    11.10.2008 Daressalam Tansania Kap Verde 3:1 (2:1)
    11.10.2008 Yaoundé Kamerun Mauritius 5:0 (1:0)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Guinea-a Guinea 6 3 2 1 09:05 11
    2 Kenia Kenia 6 3 1 2 08:05 10
    3 Simbabwe Simbabwe 6 1 3 2 04:06 06
    4 Namibia Namibia 6 2 0 4 07:12 06

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Windhoek Namibia Kenia 2:1 (1:1)
    01.06.2008 Conakry Guinea Simbabwe 0:0
    07.06.2008 Nairobi Nyayo Kenia Guinea 2:0 (1:0)
    08.06.2008 Harare Simbabwe Namibia 2:0 (1:0)
    14.06.2008 Windhoek Namibia Guinea 1:2 (1:2)
    14.06.2008 Nairobi Nyayo Kenia Simbabwe 2:0 (1:0)
    22.06.2008 Harare Simbabwe Kenia 0:0
    22.06.2008 Conakry Guinea Namibia 4:0 (2:0)
    06.09.2008 Nairobi Kasarani Kenia Namibia 1:0 (1:0)
    07.09.2008 Harare Simbabwe Guinea 0:0
    11.10.2008 Windhoek Namibia Simbabwe 4:2 (3:0)
    12.10.2008 Conakry Guinea Kenia 3:2 (1:0)

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Benin Benin 6 4 0 2 12:08 12
    2 Angola Angola 6 3 1 2 11:08 10
    3 Uganda Uganda 6 3 1 2 08:09 10
    4 Niger Niger 6 1 0 5 05:11 03

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Kampala Uganda Niger 1:0 (0:0)
    01.06.2008 Luanda Cidadela Angola Benin 3:0 (0:0)
    08.06.2008 Cotonou Benin Uganda 4:1 (2:1)
    08.06.2008 Niamey Niger Angola 1:2 (1:1)
    14.06.2008 Niamey Niger Benin 0:2 (0:0)
    14.06.2008 Kampala Uganda Angola 3:1 (2:0)
    22.06.2008 Cotonou Benin Niger 2:0 (1:0)
    23.06.2008 Luanda Cidadela Angola Uganda 0:0
    07.09.2008 Niamey Niger Uganda 3:1 (0:1)
    07.09.2008 Cotonou Benin Angola 3:2 (1:1)
    12.10.2008 Luanda Coqueiros Angola Niger 3:1 (0:1)
    12.10.2008 Kampala Uganda Benin 2:1 (0:1)

    Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Nigeria Nigeria 6 6 0 0 11:01 18
    2 Sudafrika Südafrika 6 2 1 3 05:05 07
    3 Sierra Leone Sierra Leone 6 2 1 3 04:08 07
    4 Äquatorialguinea Äquatorialguinea 6 1 0 5 04:10 03

    Spielergebnisse

    01.06.2008 Malabo Äquat'guinea Sierra Leone 2:0 (0:0)
    01.06.2008 Abuja Nigeria Südafrika 2:0 (2:0)
    07.06.2008 Pretoria Südafrika Äquat'guinea 4:1 (2:0)
    07.06.2008 Freetown Sierra Leone Nigeria 0:1 (0:0)
    14.06.2008 Freetown Sierra Leone Südafrika 1:0 (1:0)
    15.06.2008 Malabo Äquat'guinea Nigeria 0:1 (0:1)
    21.06.2008 Pretoria Südafrika Sierra Leone 0:0
    21.06.2008 Abuja Nigeria Äquat'guinea 2:0 (1:0)
    06.09.2008 Port Elizabeth, EPRU Südafrika Nigeria 0:1 (0:0)
    06.09.2008 Freetown Sierra Leone Äquat'guinea 2:1 (1:0)
    11.10.2008 Malabo Äquat'guinea Südafrika 0:1 (0:1)
    11.10.2008 Abuja Nigeria Sierra Leone 4:1 (3:1)

    Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Ghana Ghana 6 4 0 2 11:05 12
    2 Gabun Gabun 6 4 0 2 08:03 12
    3 Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen 6 4 0 2 07:04 12
    4 Lesotho Lesotho 6 0 0 6 02:16 00

    Spielergebnisse

    01.06.2008 Kumasi Ghana Libyen 3:0 (1:0)
    07.06.2008 Tripolis Libyen Gabun 1:0 (1:0)
    08.06.2008 Bloemfontein Lesotho Ghana 2:3 (0:2)
    14.06.2008 Libreville Gabun Ghana 2:0 (1:0)
    15.06.2008 Bloemfontein Lesotho Libyen 0:1 (0:0)
    20.06.2008 Tripolis Libyen Lesotho 4:0 (1:0)
    22.06.2008 Accra Ghana Gabun 2:0 (1:0)
    28.06.2008 Libreville Gabun Lesotho 2:0 (1:0)
    05.09.2008 Tripolis Libyen Ghana 1:0 (0:0)
    07.09.2008 Bloemfontein Lesotho Gabun 0:3 (0:0)
    11.10.2008 Libreville Gabun Libyen 1:0 (0:0)
    11.10.2008 Sekondi Ghana Lesotho 3:0 (2:0)

    Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Algerien Algerien 6 3 1 2 07:04 10
    2 Gambia Gambia 6 2 3 1 06:03 09
    3 Senegal Senegal 6 2 3 1 09:07 09
    4 Liberia Liberia 6 0 3 3 04:12 03

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Dakar Senegal Algerien 1:0 (0:0)
    01.06.2008 Monrovia Liberia Gambia 1:1 (0:1)
    06.06.2008 Blida Algerien Liberia 3:0 (2:0)
    08.06.2008 Bakau Gambia Senegal 0:0
    14.06.2008 Bakau Gambia Algerien 1:0 (1:0)
    15.06.2008 Monrovia Liberia Senegal 2:2 (0:0)
    20.06.2008 Blida Algerien Gambia 1:0 (1:0)
    21.06.2008 Dakar Senegal Liberia 3:1 (2:0)
    05.09.2008 Blida Algerien Senegal 3:2 (0:0)
    06.09.2008 Bakau Gambia Liberia 3:0 (2:0)
    11.10.2008 Dakar Senegal Gambia 1:1 (0:0)
    11.10.2008 Monrovia Liberia Algerien 0:0

    Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Elfenbeinküste Elfenbeinküste 6 3 3 0 10:02 12
    2 Mosambik Mosambik 6 2 2 2 07:05 08
    3 Madagaskar Madagaskar 6 1 3 2 02:07 06
    4 Botswana Botswana 6 1 2 3 03:08 05

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Gaborone Botswana Madagaskar 0:0
    01.06.2008 Abidjan, Félix Houphouët-Boigny Elfenbeinküste Mosambik 1:0 (0:0)
    08.06.2008 Antananarivo Madagaskar Elfenbeinküste 0:0
    08.06.2008 Maputo Mosambik Botswana 1:2 (0:1)
    14.06.2008 Gaborone Botswana Elfenbeinküste 1:1 (1:0)
    15.06.2008 Antananarivo Madagaskar Mosambik 1:1 (0:1)
    22.06.2008 Maputo Mosambik Madagaskar 3:0 (1:0)
    22.06.2008 Abidjan, Houphouët-Boigny Elfenbeinküste Botswana 4:0 (2:0)
    07.09.2008 Maputo Mosambik Elfenbeinküste 1:1 (0:0)
    07.09.2008 Antananarivo Madagaskar Botswana 1:0 (1:0)
    11.10.2008 Gaborone Botswana Mosambik 0:1 (0:1)
    11.10.2008 Abidjan, Robert Champroux Elfenbeinküste Madagaskar 3:0 (1:0)

    Gruppe 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Marokko Marokko 4 3 0 1 11:05 9
    2 Ruanda Ruanda 4 3 0 1 07:03 9
    3 Mauretanien Mauretanien 4 0 0 4 02:12 0
    Athiopien Äthiopien wurde von der FIFA am 12. September aus der Vorrunde ausgeschlossen und alle bis dahin bestrittenen Partien aus der Wertung genommen.

    Mit Wirkung vom 29. Juli 2008 suspendierte die FIFA den äthiopischen Fußballverband (EFF). Im Februar 2008 hatten die FIFA, der EFF und die CAF einen Aktionsplan beschlossen, um die „Lage innerhalb des Verbands“ zu normalisieren.[24] Dazu gehörten insbesondere eine außerordentliche Generalversammlung und die Übergabe der „EFF-Büros an die rechtmäßige Führung des Verbands“.[24] Die FIFA mahnte über mehrere Monate erfolglos die Einhaltung des Aktionsplans an. Da laut FIFA keiner der Punkte umgesetzt wurde, suspendierte sie den äthiopischen Fußballverband und schloss Äthiopien aus der Vorrunde aus.[24]

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Kigali Ruanda Mauretanien 3:0 (1:0)
    31.05.2008 Casablanca Marokko Äthiopien 3:0 (2:0)
    07.06.2008 Nouakchott Mauretanien Marokko 1:4 (0:2)
    08.06.2008 Addis Abeba Äthiopien Ruanda 1:2 (1:0)
    13.06.2008 Nouakchott Mauretanien Äthiopien 0:1 (0:0)
    14.06.2008 Kigali Ruanda Marokko 3:1 (1:0)
    21.06.2008 Casablanca Marokko Ruanda 2:0 (1:0)
    22.06.2008 Addis Abeba Äthiopien Mauretanien 6:1 (1:1)
    06.09.2008 Nouakchott Mauretanien Ruanda 0:1 (0:0)
    07.09.2008 Addis Abeba Äthiopien Marokko abgesagt
    11.10.2008 Kigali Ruanda Äthiopien abgesagt
    11.10.2008 Rabat Marokko Mauretanien 4:1 (1:0)

    Gruppe 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Burkina Faso Burkina Faso 6 5 1 0 14:05 16
    2 Tunesien Tunesien 6 4 1 1 11:03 13
    3 Burundi Burundi 6 2 0 4 05:09 06
    4 Seychellen Seychellen 6 0 0 6 04:17 00

    Spielergebnisse

    01.06.2008 Bujumbura Burundi Seychellen 1:0 (0:0)
    01.06.2008 Radès Tunesien Burkina Faso 1:2 (1:0)
    07.06.2008 Ouagadougou Burkina Faso Burundi 2:0 (2:0)
    07.06.2008 Victoria Seychellen Tunesien 0:2 (0:2)
    14.06.2008 Victoria Seychellen Burkina Faso 2:3 (0:1)
    15.06.2008 Bujumbura Burundi Tunesien 0:1 (0:0)
    21.06.2008 Ouagadougou Burkina Faso Seychellen 4:1 (2:1)
    21.06.2008 Radès Tunesien Burundi 2:1 (2:1)
    06.09.2008 Ouagadougou Burkina Faso Tunesien 0:0
    06.09.2008 Victoria Seychellen Burundi 1:2 (0:1)
    11.10.2008 Radès Tunesien Seychellen 5:0 (4:0)
    12.10.2008 Bujumbura Burundi Burkina Faso 1:3 (1:1)

    Gruppe 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Mali Mali 6 4 0 2 13:08 12
    2 Sudan Sudan 6 3 0 3 09:09 09
    3 Kongo Republik Republik Kongo 6 3 0 3 07:08 09
    4 Tschad Tschad 6 2 0 4 07:11 06

    Spielergebnisse

    01.06.2008 Bamako Mali Kongo 4:2 (3:1)
    07.06.2008 N’Djamena Tschad Mali 1:2 (1:2)
    08.06.2008 Brazzaville Kongo Sudan 1:0 (0:0)
    14.06.2008 N’Djamena Tschad Kongo 2:1 (1:1)
    14.06.2008 Khartum Sudan Mali 3:2 (1:0)
    22.06.2008 Brazzaville Kongo Tschad 2:0 (1:0)
    22.06.2008 Bamako Mali Sudan 3:0 (1:0)
    06.09.2008 Kairo Sudan Tschad 1:2 (0:1)
    07.09.2008 Brazzaville Kongo Mali 1:0 (0:0)
    10.09.2008 Kairo Tschad Sudan 1:3 (1:1)
    11.10.2008 Omdurman Sudan Kongo 2:0 (1:0)
    11.10.2008 Bamako Mali Tschad 2:1 (1:0)

    Gruppe 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Sambia Sambia 4 2 1 1 02:01 7
    2 Togo Togo 4 2 0 2 08:03 6
    3 Eswatini Swasiland 4 1 1 2 02:08 4
    Eritrea Eritrea hatte die Mannschaft zurückgezogen[25]

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Accra Togo Sambia 1:0 (1:0)
    08.06.2008 Mbabane Swasiland Togo 2:1 (0:0)
    15.06.2008 Mbabane Swasiland Sambia 0:0
    21.06.2008 Chililabombwe Sambia Swasiland 1:0 (0:0)
    10.09.2008 Chililabombwe Sambia Togo 1:0 (1:0)
    11.10.2008 Accra Togo Swasiland 6:0 (3:0)

    Gruppe 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Agypten Ägypten 6 5 0 1 13:02 15
    2 Malawi 1964 Malawi 6 4 0 2 14:05 12
    3 Kongo Demokratische Republik Demokratische Republik Kongo 6 3 0 3 14:06 09
    4 Dschibuti Dschibuti 6 0 0 6 02:30 00

    Spielergebnisse

    31.05.2008 Blantyre Malawi Dschibuti 8:1 (2:1)
    01.06.2008 Kairo, Militärakademie Ägypten DR Kongo 2:1 (0:1)
    06.06.2008 Dschibuti Dschibuti Ägypten 0:4 (0:1)
    08.06.2008 Kinshasa DR Kongo Malawi 1:0 (0:0)
    13.06.2008 Dschibuti Dschibuti DR Kongo 0:6 (0:3)
    14.06.2008 Blantyre Malawi Ägypten 1:0 (0:0)
    22.06.2008 Kinshasa DR Kongo Dschibuti 5:1 (2:0)
    22.06.2008 Kairo International Ägypten Malawi 2:0 (1:0)
    05.09.2008 Dschibuti Dschibuti Malawi 0:3 (0:1)
    07.09.2008 Kinshasa DR Kongo Ägypten 0:1 (0:1)
    11.10.2008 Blantyre Malawi DR Kongo 2:1 (0:1)
    12.10.2008 Kairo International Ägypten Dschibuti 4:0 (1:0)

    Rangliste der Gruppenzweiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gewertet wurden nur die Ergebnisse der Begegnungen gegen die Gruppenersten und -dritten der jeweiligen Gruppe. Die Spiele gegen den Gruppenvierten wurden nicht gewertet, damit die Gruppenzweiten der Gruppen 8 und 11, die nur aus drei Teams bestanden, ebenfalls eine Chance auf das Erreichen der dritten Runde hatten. Südafrika ist als schlechtester Gruppenzweiter nach der 2. Runde ausgeschieden und konnte somit nicht an der Afrikameisterschaft 2010 teilnehmen, aber als Gastgeber natürlich an der Weltmeisterschaft. Entsprechendes galt auch für Angola bei der Afrikameisterschaft 2010.

    Pl. Team Gruppe Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Ruanda Ruanda 8 4 3 0 1 07:03 9
    2 Kenia Kenia 2 4 2 1 1 06:03 7
    3 Tunesien Tunesien 9 4 2 1 1 04:03 7
    4 Togo Togo 11 4 2 0 2 08:03 6
    5 Gabun Gabun 5 4 2 0 2 03:03 6
    6 Sudan Sudan 10 4 2 0 2 05:06 6
    7 Malawi 1964 Malawi 12 4 2 0 2 03:04 6
    8 Mosambik Mosambik 7 4 1 2 1 05:03 5
    9 Gambia Gambia 6 4 1 2 1 02:02 5
    10 Angola Angolaals Gastgeber für Afrikameisterschaft 2010 qualifiziert. 3 4 1 1 2 06:06 4
    11 Kap Verde Kap Verde 1 4 1 0 3 03:07 3
    12 Sudafrika Südafrikaals Gastgeber für die Weltmeisterschaft 2010 qualifiziert. 4 4 0 1 3 00:04 1

    Dritte Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die 20 Teilnehmer wurden auf fünf Vierergruppen verteilt, deren Sieger sich für die WM qualifizierten. Außerdem nahmen die ersten drei Mannschaften jeder Gruppe an der Afrikameisterschaft 2010 teil. Die Auslosung der Gruppen fand am 22. Oktober 2008 statt.

    Auf Grundlage der FIFA-Weltrangliste wurden die Teilnehmer der dritten Runde in vier Lostöpfe eingeteilt. In jede Gruppe wurde eine Mannschaft aus jedem Topf gelost. Die Spiele fanden von März bis November 2009 statt.

    Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3
    1. Kamerun Kamerun 1. Nigeria Nigeria 1. Agypten Ägypten
    2. Marokko Marokko 2. Tunesien Tunesien 2. Algerien Algerien
    3. Gabun Gabun 3. Kenia Kenia 3. Sambia Sambia
    4. Togo Togo 4. Mosambik Mosambik 4. Ruanda Ruanda
    Gruppe 4 Gruppe 5
    1. Ghana Ghana 1. Elfenbeinküste Elfenbeinküste
    2. Mali Mali 2. Guinea-a Guinea
    3. Benin Benin 3. Burkina Faso Burkina Faso
    4. Sudan Sudan 4. Malawi 1964 Malawi

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Kamerun Kamerun 6 4 1 1 09:02 13
    2 Gabun Gabun 6 3 0 3 09:07 09
    3 Togo Togo 6 2 2 2 03:07 08
    4 Marokko Marokko 6 0 3 3 03:08 03

    Spielergebnisse

    28.03.2009 Casablanca Marokko Gabun 1:2 (0:2)
    28.03.2009 Accra Togo Kamerun 1:0 (1:0)
    06.06.2009 Libreville Gabun Togo 3:0 (1:0)
    07.06.2009 Yaoundé Kamerun Marokko 0:0
    20.06.2009 Rabat Marokko Togo 0:0
    05.09.2009 Libreville Gabun Kamerun 0:2 (0:0)
    06.09.2009 Lomé Togo Marokko 1:1 (1:0)
    09.09.2009 Yaoundé Kamerun Gabun 2:1 (1:0)
    10.10.2009 Yaoundé Kamerun Togo 3:0 (1:0)
    10.10.2009 Libreville Gabun Marokko 3:1 (1:0)
    14.11.2009 Fès Marokko Kamerun 0:2 (0:1)
    14.11.2009 Lomé Togo Gabun 1:0 (0:0)

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Nigeria Nigeria 6 3 3 0 09:04 12
    2 Tunesien Tunesien 6 3 2 1 07:04 11
    3 Mosambik Mosambik 6 2 1 3 03:05 07
    4 Kenia Kenia 6 1 0 5 05:11 03

    Spielergebnisse

    28.03.2009 Nairobi Kenia Tunesien 1:2 (0:1)
    29.03.2009 Maputo Mosambik Nigeria 0:0
    06.06.2009 Radès Tunesien Mosambik 2:0 (1:0)
    07.06.2009 Abuja Nigeria Kenia 3:0 (1:0)
    20.06.2009 Radès Tunesien Nigeria 0:0
    20.06.2009 Nairobi Kenia Mosambik 2:1 (1:0)
    06.09.2009 Abuja Nigeria Tunesien 2:2 (1:1)
    06.09.2009 Maputo Mosambik Kenia 1:0 (0:0)
    11.10.2009 Abuja Nigeria Mosambik 1:0 (0:0)
    11.10.2009 Radès Tunesien Kenia 1:0 (1:0)
    14.11.2009 Maputo Mosambik Tunesien 1:0 (0:0)
    14.11.2009 Nairobi Kenia Nigeria 2:3 (1:0)

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Algerien Algerien 6 4 1 1 9:4 13
    2 Agypten Ägypten 6 4 1 1 9:4 13
    3 Sambia Sambia 6 1 2 3 2:5 05
    4 Ruanda Ruanda 6 0 2 4 1:8 02

    Spielergebnisse

    28.03.2009 Kigali Ruanda Algerien 0:0
    29.03.2009 Kairo Ägypten Sambia 1:1 (1:0)
    06.06.2009 Chililabombwe Sambia Ruanda 1:0 (0:0)
    07.06.2009 Blida Algerien Ägypten 3:1 (0:0)
    20.06.2009 Chililabombwe Sambia Algerien 0:2 (0:1)
    05.07.2009 Kairo Ägypten Ruanda 3:0 (0:0)
    05.09.2009 Kigali Ruanda Ägypten 0:1 (0:0)
    06.09.2009 Blida Algerien Sambia 1:0 (0:0)
    10.10.2009 Chililabombwe Sambia Ägypten 0:1 (0:0)
    11.10.2009 Blida Algerien Ruanda 3:1 (2:1)
    14.11.2009 Kigali Ruanda Sambia 0:0
    14.11.2009 Kairo Ägypten Algerien 2:0 (1:0)

    Entscheidungsspiel

    Nach den regulären Spielen waren Ägypten und Algerien in ihrer Gruppe punktgleich (13 Pkt.), hatten in allen Spielen der Gruppe 3 insgesamt die gleiche Tordifferenz erreicht (+5) und außerdem dabei die gleiche absolute Torzahl geschossen (9). Im direkten Spiel gegeneinander hatten sie jeweils einmal gewonnen (3 Pkt.) und dabei die gleiche Tordifferenz (3:3) erzielt. Nach den FIFA-Regeln (siehe oben) wurde daraufhin auf den Losentscheid zwischen beiden Mannschaften verzichtet und stattdessen ein Entscheidungsspiel in einem neutralen Land festgesetzt, dessen Gewinner sich endgültig für die WM-Teilnahme qualifizierte.

    18.11.2009 Omdurman (Sudan) Algerien Ägypten 1:0 (1:0)

    Bereits nach dem Qualifikationsspiel in Kairo am 14. November 2009 war es zu Verletzungen von Algeriern durch ägyptische Fans gekommen, über die aber in der ägyptischen Presse nicht oder allenfalls stark geschönt berichtet wurde. In der algerischen Presse war hingegen zunächst gar von Toten die Rede, die später aber von offizieller Regierungsseite dementiert wurden. Nach dem Spiel im Sudan wurden nun Ägypter von Algeriern angegriffen. Die ägyptischen Medien sprachen zeitweilig von mehreren Dutzend Toten, bis diese Berichte wiederum richtiggestellt wurden. In der Zwischenzeit kam es zu starker Erregung vor allem in der ägyptischen Bevölkerung; unter anderem meldete sich auch Gamal Mubarak zu Wort, der ägyptische Generalsekretär des politischen Komitees der regierenden Nationaldemokratischen Partei und Sohn des damaligen Staatspräsidenten Hosni Mubarak.

    Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Ghana Ghana 6 4 1 1 9:3 13
    2 Benin Benin 6 3 1 2 6:6 10
    3 Mali Mali 6 2 3 1 8:7 09
    4 Sudan Sudan 6 0 1 5 2:9 01

    Spielergebnisse

    28.03.2009 Omdurman Sudan Mali 1:1 (1:1)
    29.03.2009 Kumasi Ghana Benin 1:0 (1:0)
    06.06.2009 Cotonou Benin Sudan 1:0 (1:0)
    06.06.2009 Bamako Mali Ghana 0:2 (0:0)
    20.06.2009 Omdurman Sudan Ghana 0:2 (0:1)
    21.06.2009 Bamako Mali Benin 3:1 (1:1)
    06.09.2009 Cotonou Benin Mali 1:1 (0:0)
    06.09.2009 Accra Ghana Sudan 2:0 (1:0)
    11.10.2009 Bamako Mali Sudan 1:0 (0:0)
    11.10.2009 Cotonou Benin Ghana 1:0 (0:0)
    14.11.2009 Omdurman Sudan Benin 1:2 (1:1)
    15.11.2009 Kumasi Ghana Mali 2:2 (0:1)

    Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Elfenbeinküste Elfenbeinküste 6 5 1 0 19:04 16
    2 Burkina Faso Burkina Faso 6 4 0 2 10:11 12
    3 Malawi 1964 Malawi 6 1 1 4 04:11 04
    4 Guinea-a Guinea 6 1 0 5 07:14 03

    Spielergebnisse

    28.03.2009 Ouagadougou Burkina Faso Guinea 4:2 (2:0)
    29.03.2009 Abidjan Elfenbeinküste Malawi 5:0 (3:0)
    06.06.2009 Conakry Guinea Elfenbeinküste 1:2 (0:1)
    06.06.2009 Blantyre Malawi Burkina Faso 0:1 (0:0)
    20.06.2009 Ouagadougou Burkina Faso Elfenbeinküste 2:3 (1:1)
    21.06.2009 Conakry Guinea Malawi 2:1 (2:0)
    05.09.2009 Blantyre Malawi Guinea 2:1 (0:1)
    05.09.2009 Abidjan Elfenbeinküste Burkina Faso 5:0 (2:0)
    10.10.2009 Blantyre Malawi Elfenbeinküste 1:1 (0:0)
    11.10.2009 Accra Guinea Burkina Faso 1:2 (0:1)
    14.11.2009 Ouagadougou Burkina Faso Malawi 1:0 (0:0)
    14.11.2009 Abidjan Elfenbeinküste Guinea 3:0 (2:0)

    Ozeanische Zone / OFC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die erste Runde der Qualifikation fand mit zehn Mannschaften während der Südpazifik-Spiele statt, die vom 25. August bis 8. September 2007 in Samoa ausgetragen wurden. Die drei besten Mannschaften dieses Turniers spielen zwischen dem 13. Oktober 2007 und dem 10. September 2008 in einer Vierer-Gruppe mit Neuseeland im OFC-Nationen-Pokal.[26] Der Sieger tritt in Play-offs gegen den Fünftplatzierten der AFC-Qualifikation (Asien) an.[3][27]

    Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Für die erste Runde wurde das Turnier der Südpazifik-Spiele 2007 herangezogen. Tuvalu ist kein Mitglied der FIFA und konnte sich daher auch nicht für die Weltmeisterschaft 2010 qualifizieren, nahm aber als Mitglied der OFC an den Südpazifik-Spielen teil. Obwohl für die WM-Qualifikation 2010 gemeldet, nahm die Mannschaft von Papua-Neuguinea nicht an den Spielen teil und konnte sich somit ebenfalls nicht für die WM 2010 qualifizieren.

    Alle Spiele wurden im Toleafoa J. S. Blatter Soccer Stadium in Apia auf Samoa ausgetragen.

    Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Fidschi Fidschi 4 3 1 0 25:01 10
    2 Neukaledonien Neukaledonien 4 3 1 0 06:01 10
    3 Tahiti Tahiti 4 1 1 2 02:06 04
    4 Cookinseln Cookinseln 4 1 0 3 04:09 03
    5 Tuvalu Tuvalu 4 0 1 3 02:22 01

    Spielergebnisse

    25.08.2007 Tahiti Neukaledonien 0:1 (0:1)
    25.08.2007 Fidschi Tuvalu 16:0 (10:0)
    27.08.2007 Tuvalu Neukaledonien 0:1 (0:0)
    27.08.2007 Fidschi Cookinseln 4:0 (2:0)
    29.08.2007 Tuvalu Tahiti 1:1 (0:1)
    29.08.2007 Neukaledonien Cookinseln 3:0 (1:0)
    01.09.2007 Cookinseln Tuvalu 4:1 (1:0)
    01.09.2007 Tahiti Fidschi 0:4 (0:2)
    03.09.2007 Cookinseln Tahiti 0:1 (0:0)
    03.09.2007 Neukaledonien Fidschi 1:1 (1:0)

    Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Salomonen Salomonen 4 4 0 0 21:01 12
    2 Vanuatu Vanuatu 4 3 0 1 23:03 09
    3 Samoa Samoa 4 2 0 2 09:08 06
    4 Tonga Tonga 4 1 0 3 06:10 03
    5 Samoa Amerikanisch Amerikanisch-Samoa 4 0 0 4 01:38 00

    Spielergebnisse

    25.08.2007 Salomonen Amerikanisch-Samoa 12:1 (5:0)
    25.08.2007 Vanuatu Samoa 4:0 (2:0)
    27.08.2007 Salomonen Tonga 4:0 (2:0)
    27.08.2007 Amerikanisch-Samoa Samoa 0:7 (0:3)
    29.08.2007 Amerikanisch-Samoa Vanuatu 0:15 (0:5)
    29.08.2007 Samoa Tonga 2:1 (1:0)
    01.09.2007 Tonga Amerikanisch-Samoa 4:0 (1:0)
    01.09.2007 Vanuatu Salomonen 0:2 (0:0)
    03.09.2007 Samoa Salomonen 0:3 (0:2)
    03.09.2007 Tonga Vanuatu 1:4 (0:3)

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    05.09.2007 Salomonen Neukaledonien 2:3 (1:1)
    05.09.2007 Fidschi Vanuatu 3:0 (1:0)

    Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    07.09.2007 Salomonen Vanuatu 0:2 (0:1)

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    07.09.2007 Neukaledonien Fidschi 1:0 (0:0)

    Die drei Erstplatzierten sind für die zweite Runde qualifiziert.

    Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die zweite Runde war gleichzeitig das Turnier des OFC-Nationen-Pokals, in dem die drei besten Mannschaften der Südpazifik-Spiele – Neukaledonien, Fidschi und Vanuatu – auf Neuseeland trafen.

    Tabelle

    Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
    1 Neuseeland Neuseeland 6 5 0 1 14:05 15
    2 Neukaledonien Neukaledonien 6 2 2 2 12:10 08
    3 Fidschi Fidschi 6 2 1 3 08:11 07
    4 Vanuatu Vanuatu 6 1 1 4 05:13 04

    Spielergebnisse

    17.10.2007 Lautoka Fidschi Neuseeland 0:2 (0:1)
    17.11.2007 Port Vila Vanuatu Neuseeland 1:2 (1:0)
    17.11.2007 Ba Fidschi Neukaledonien 3:3 (2:0)
    21.11.2007 Wellington Neuseeland Vanuatu 4:1 (3:0)
    21.11.2007 Nouméa Neukaledonien Fidschi 4:0 (2:0)
    14.06.2008 Port Vila Vanuatu Neukaledonien 1:1 (0:0)
    21.06.2008 Nouméa Neukaledonien Vanuatu 3:0 (1:0)
    06.09.2008 Nouméa Neukaledonien Neuseeland 1:3 (0:1)
    06.09.2008 Ba Fidschi Vanuatu 2:0 (1:0)
    10.09.2008 Auckland Neuseeland Neukaledonien 3:0 (0:0)
    10.09.2008 Port Vila Vanuatu Fidschi 2:1 (0:0)
    19.11.2008 Lautoka1 Neuseeland Fidschi 0:2 (0:0)

    1 Da sich die neuseeländische Regierung weigerte, dem fidschianischen Torwart Simione Tamanisau ein Einreisevisum auszustellen, wurde das Spiel in Lautoka auf den Fidschi-Inseln ausgetragen.[28]

    Als Sieger der zweiten Runde spielte Neuseeland gegen Bahrain, den Sieger des Play-offs zwischen den beiden Gruppendritten der vierten Runde der AFC-Qualifikation, um einen WM-Startplatz.[29]

    Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Nach Abschluss der Qualifikation der Kontinentalverbände fanden Playoff-Spiele zwischen folgenden Mannschaften statt. Die Begegnungen wurden mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Sieger qualifizierten sich für die WM-Endrunde.[30]

    10.10.2009 Manama Bahrain Bahrain Neuseeland Neuseeland 0:0
    14.11.2009 Wellington Neuseeland Neuseeland Bahrain Bahrain 1:0 (1:0)
    14.11.2009 San José Costa Rica Costa Rica Uruguay Uruguay 0:1 (0:1)
    18.11.2009 Montevideo Uruguay Uruguay Costa Rica Costa Rica 1:1 (0:0)

    Torjäger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Afrika (CAF)
    Name Tore
    1. Burkina Faso Moumouni Dagano 12
    2. Kamerun Samuel Eto’o 09
    3. Mali Frédéric Kanouté 08
    Benin Razak Omotoyossi 08
    5. Elfenbeinküste Didier Drogba 06
    Malawi 1964 Chiukepo Msowoya 06
    Kenia Dennis Oliech 06
    Asien (AFC)
    Name Tore
    1. Thailand Sarayut Chaikamdee 8
    Usbekistan Maksim Shatskix 8
    3. Kuwait Ahmad al-Azemi 6
    Vereinigte Arabische Emirate Ismail Matar 6
    5. Libanon Mohammed Ghaddar 5
    Syrien Zyad Chaabo 5
    Katar Andres Quintana 5
    Korea Sud Park Ji-sung 5
    Europa (UEFA)
    Name Tore
    1. Griechenland Theofanis Gekas 10
    2. Bosnien und Herzegowina Edin Džeko 09
    England Wayne Rooney 09
    4. Deutschland Miroslav Klose 07
    Spanien David Villa 07
    6. Israel Elyaniv Barda 06
    Osterreich Marc Janko 06
    Deutschland Lukas Podolski 06
    Ukraine Andrij Schewtschenko 06
    Slowakei Stanislav Šesták 06
    Polen Euzebiusz Smolarek 06
    Belgien Wesley Sonck 06
    Nord- und Mittelamerika (CONCACAF)
    Name Tore
    1. El Salvador Rudis Corrales 8
    2. Honduras Carlos Pavón 7
    Jamaika Luton Shelton 7
    4. Vereinigte Staaten Jozy Altidore 6
    Honduras Carlo Costly 6
    Kanada Ali Gerba 6
    El Salvador Eliseo Quintanilla 6
    Costa Rica Bryan Ruiz 6
    Guatemala Carlos Ruiz 6
    Costa Rica Álvaro Saborío 6
    Ozeanien (OFC)
    Name Tore
    1. Fidschi Osea Vakatalesau 12
    2. Vanuatu Seule Soromon 10
    3. Neuseeland Shane Smeltz 07
    4. Fidschi Roy Krishna 06
    Salomonen Commins Menapi 06
    Vanuatu François Sakama 06
    Südamerika (CONMEBOL)
    Name Tore
    1. Chile Humberto Suazo 10
    2. Brasilien Luís Fabiano 09
    3. Bolivien Joaquín Botero 08
    4. Uruguay Diego Forlán 07
    Bolivien Marcelo Moreno Martins 07
    6. Paraguay 1990 Salvador Cabañas 06
    Venezuela Giancarlo Maldonado 06

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Zwei afrikanische Nationen verzichten auf WM-Qualifikation
    2. WM-Qualifikation findet ohne Bhutan statt
    3. a b FIFA-Erklärung mit Erläuterung zum Ablauf der Qualifikation
    4. Reglement FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 (Memento des Originals vom 4. Juli 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.fifa.com (PDF; 478 kB)
    5. Stand 23. November 2007
    6. Georgiens WM-Quali Spiel in Mainz
    7. http://www.taz.de/1/sport/artikel/1/kleiner-fisch-am-haken/
    8. Raul Meireles bringt Cristiano Ronaldo zur WM
    9. Dedič bezwingt die Sbornaja
    10. Salpingidis schießt Rehhagel ans Kap
    11. Frankreich schafft’s – aber nicht aus eigener Kraft
    12. Iren wollen zur WM
    13. Irland bittet FIFA um Sonderstatus als 33. WM-Team
    14. „Mais si on fait cela, il faudrait aussi emmener le Costa Rica qui a perdu sur un but hors-jeu contre l’Uruguay !“, zitiert bei France Football (Memento des Originals vom 3. Dezember 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.francefootball.fr
    15. Millionen-Entschädigung für verpasste WM-Teilnahme
    16. FIFA – Interessante Paarungen in Asien
    17. FIFA schließt Kuwait aus
    18. Provisorische Aufhebung der Suspendierung Kuwaits
    19. FIFA: Nord- und Südkorea sollen in Shanghai spielen (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussball.com
    20. https://web.archive.org/web/20081207052922/https://www.the-afc.com/eng/articles/viewArticle.jsp_168362940.html
    21. Südafrika startet in der WM-Qualifikation (Memento des Originals vom 6. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fussballportal.de
    22. Afrika startet Rennen um FIFA WM-Plätze
    23. Afrika: 53 Mannschaften, 5 Plätze (Memento des Originals vom 6. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.fifa.com
    24. a b c fifa.com (29. Juli 2008). Äthiopischer Fußballverband suspendiert. auf de.fifa.com (abgerufen 15. November 2009)
    25. Eritrea gibt Rückzug aus WM-Qualifikation bekannt
    26. Qualifikationsspiele – Ozeanien macht den Anfang
    27. OFC-Spielplan der Südpazifik-Spiele mit Erläuterung für weitere Runden (englisch) (Memento vom 15. November 2007 im Internet Archive)
    28. FIFA sagt WM-Qualifikationsspiel Neuseeland – Fidschi ab (Memento des Originals vom 6. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/de.fifa.com
    29. Ozeanien-Zone – Wettbewerbs-Format (PDF; 242 kB)
    30. http://de.fifa.com/worldcup/news/newsid=1060442.html