Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fußball-Weltmeisterschaft 2018:
Island
Fed islande.svg

Trainer Heimir Hallgrímsson
Kapitän Aron Gunnarsson
Qualifiziert als Sieger Europa-Gruppe I
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
22
Turnierergebnis Aus nach der Vorrunde
Spiele gewonnen 0
Spiele unentschieden 1
Spiele verloren 2
Tore 2:5

Dieser Artikel behandelt die isländische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Island nahm zum ersten Mal an der Endrunde und nach der EM-Teilnahme 2016 zum zweiten Mal an einem großen Fußballturnier teil. Island löste damit Trinidad & Tobago als WM-Teilnehmerland mit den wenigsten Einwohnern ab und war mit 334.000 Einwohnern der erste WM-Teilnehmer mit weniger als 1 Million Einwohnern.[1]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikationsspiele des europäischen Fußballverbandes UEFA für die Weltmeisterschaft in Russland.

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Island traf in der Gruppe I auf Kroatien, die Ukraine, die Türkei, Finnland und das Kosovo, das nach dessen FIFA-Beitritt nachträglich der Gruppe zugeordnet wurde. In den zehn daraus entstandenen Begegnungen trug die isländische Mannschaft sieben Siege davon. Einmal – im ersten Spiel – spielten sie remis und zwei Spiele wurden verloren. Island lieferte sich lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Kroatien, aber auch die Ukraine und die Türkei hatten vor den beiden letzten Spielen noch Chancen auf den Gruppensieg oder zumindest Platz 2. Entscheidend war dann der Sieg der Isländer in der Türkei bei gleichzeitigem Punktverlust der Kroaten gegen Finnland. Damit hatten es die Isländer am letzten Spieltag gegen Schlusslicht Kosovo in der eigenen Hand für den Gruppensieg zu sorgen. Die Ukraine verspielte dann Platz 2 durch eine Heimniederlage gegen Kroatien.

Insgesamt setzte Nationaltrainer Heimir Hallgrímsson, der nach der EM das Amt alleinverantwortlich ausübt, 22 Spieler ein, von denen 18 auch schon im EM-Kader standen. Keine qualifizierte Mannschaft kam mit weniger Spielern aus. Drei Spieler – Birkir Már Sævarsson, Gylfi Sigurðsson und Ragnar Sigurðsson – kamen in allen zehn Spielen zum Einsatz. Beste Torschützen waren Gylfi Sigurðsson mit vier und Alfreð Finnbogason mit drei Toren, die er in den ersten drei Spielen erzielte. Insgesamt erzielten acht Isländer zumindest ein Tor, zudem profitierten sie von einem Eigentor eines türkischen Spielers. Die 16 Tore sind die geringste Zahl unter allen europäischen Gruppensiegern.

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Island
05.09.2016 Kiew Ukraine Island 1:1 (1:1) Alfreð Finnbogason (5.)
06.10.2016 Reykjavík Island Finnland 3:2 (1:2) Kári Árnason (37.), Alfreð Finnbogason (90.), Ragnar Sigurðsson (90+5.)
09.10.2016 Reykjavík Island Türkei 2:0 (2:0) Ömer Toprak (41./Eigentor), Alfreð Finnbogason (44.)
12.11.2016 Zagreb Kroatien Island 2:0 (1:0)
24.03.2017 Shkodra Kosovo Island 1:2 (0:2) Björn Sigurðarson (25.), Gylfi Sigurðsson (35./Elfmeter)
11.06.2017 Reykjavík Island Kroatien 1:0 (0:0) Hörður Magnússon (90.)
02.09.2017 Tampere Finnland Island 1:0 (1:0)
05.09.2017 Reykjavík Island Ukraine 2:0 (0:0) Gylfi Sigurðsson (47., 66.)
06.10.2017 Eskişehir Türkei Island 0:3 (0:2) Jóhann Guðmundsson (32.), Birkir Bjarnason (39.), Kári Árnason (49.)
09.10.2017 Reykjavík Island Kosovo 2:0 (1:0) Gylfi Sigurðsson (40.), Jóhann Guðmundsson (68.)

Abschlusstabelle der Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IslandIsland Island  10  7  1  2 016:700  +9 22
 2. KroatienKroatien Kroatien  10  6  2  2 015:400 +11 20
 3. UkraineUkraine Ukraine  10  5  2  3 013:900  +4 17
 4. TurkeiTürkei Türkei  10  4  3  3 014:130  +1 15
 5. FinnlandFinnland Finnland  10  2  3  5 009:130  −4 09
 6. KosovoKosovo Kosovo  10  0  1  9 003:240 −21 01

Vorbereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Isländische Torschützen
8. November 2017 1:2 TschechienTschechien Tschechien Doha Kjartan Finnbogason
14. November 2017 1:1 KatarKatar Katar Doha Viðar Kjartansson
11. Januar 2018 6:0 IndonesienIndonesien Indonesien Sleman Andri Rúnar Bjarnason (30.), Kristján Finnbogason (47.), Óttar Magnús Karlsson (66.), Tryggvi Hrafn Haraldsson (69.), Hjörtur Hermannsson (80.), Hólmar Eyjólfsson (82.)
14. Januar 2018 4:1 IndonesienIndonesien Indonesien Jakarta Albert Guðmundsson (45., 66./Elfmeter, 72.), Arnór Smárason (59.)
23. März 2018 0:3 MexikoMexiko Mexiko Santa Clara (USA)
27. März 2018 1:3 PeruPeru Peru Harrison (USA) Jón Guðni Fjóluson (22.)
2. Juni 2018 2:3 NorwegenNorwegen Norwegen Reykjavík Alfreð Finnbogason (30./Elfmeter), Gylfi Sigurðsson (70.)
7. Juni 2018 2:2 GhanaGhana Ghana Reykjavík Kári Árnason (6.), Alfreð Finnbogason (40.)

Anmerkungen:

  • Kursiv gesetzte Mannschaften sind nicht für die WM qualifiziert
  • Bei den Spielen gegen Indonesien wurden nur Arnór Ingvi Traustason und Ólafur Ingi Skúlason aus dem Kreis der Spieler eingesetzt, die in der WM-Qualifikation zum Einsatz kamen.

Quartier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teamquartier war das „Resort Centre Nadezhda“ in Gelendschik, wo die Mannschaft im Olymp Stadium trainierte.[2]

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kader wurde am 11. Mai bekannt gegeben.[3] Zudem wurde eine Liste mit 12 Reservespielern aufgestellt. Mit "*" markierte Spieler standen auch im Kader für die EM 2016, der ersten Turnierteilnahme der Isländer.

Pos. Nr.[K 1] Name Verein[K 2] Geburts-
datum
Länderspiel-
einsätze[K 3]
Länderspiel-
tore[K 3]
Debüt Letzter Einsatz Anzahl der Spiele Tor Gelbe Karte Gelb-Rote Karte Rote Karte
Tor 12 Frederik Schram DanemarkDänemark FC Roskilde 19.01.1995 000000000000004.00000000004 000000000000000.00000000000 2017 02.06.2018
01 Hannes Þór Halldórsson* DanemarkDänemark Randers FC 27.04.1984 000000000000049.000000000049 000000000000000.00000000000 2011 07.06.2018 3
13 Rúnar Alex Rúnarsson DanemarkDänemark FC Nordsjælland 18.02.1995 000000000000003.00000000003 000000000000000.00000000000 2017 23.03.2018
Abwehr 23 Ari Freyr Skúlason* BelgienBelgien Sporting Lokeren 14.05.1987 000000000000056.000000000056 000000000000000.00000000000 2009 07.06.2018 2
02 Birkir Már Sævarsson* IslandIsland Valur Reykjavík 11.11.1984 000000000000079.000000000079 000000000000001.00000000001 2007 27.03.2018 3 1
15 Hólmar Örn Eyjólfsson BulgarienBulgarien Lewski Sofia 06.08.1990 000000000000010.000000000010 000000000000001.00000000001 2012 07.06.2018
18 Hörður Björgvin Magnússon* EnglandEngland Bristol City 11.02.1993 000000000000016.000000000016 000000000000002.00000000002 2014 02.06.2018 3
14 Kári Árnason* SchottlandSchottland FC Aberdeen 13.10.1982 000000000000067.000000000067 000000000000005.00000000005 2005 07.06.2018 2
06 Ragnar Sigurðsson* RusslandRussland FK Rostow 19.06.1986 000000000000077.000000000077 000000000000003.00000000003 2007 07.06.2018 3
03 Samúel Kári Friðjónsson NorwegenNorwegen Vålerenga Oslo 22.02.1996 000000000000004.00000000004 000000000000000.00000000000 2018 02.06.2018
05 Sverrir Ingi Ingason* RusslandRussland FK Rostow 05.08.1993 000000000000020.000000000020 000000000000003.00000000003 2014 07.06.2018 2
Mittelfeld 21 Arnór Ingvi Traustason* SchwedenSchweden Malmö FFM 30.04.1993 000000000000019.000000000019 000000000000005.00000000005 2015 07.06.2018 1
17 Aron Gunnarsson* (C)Kapitän der Mannschaft WalesFlag of Wales (1959–present).svg Cardiff City 22.04.1989 000000000000077.000000000077 000000000000002.00000000002 2008 23.03.2018 3
08 Birkir Bjarnason* EnglandEngland Aston Villa 27.05.1988 000000000000067.000000000067 000000000000009.00000000009 2010 07.06.2018 3
20 Emil Hallfreðsson* ItalienItalien Udinese Calcio 29.06.1984 000000000000064.000000000064 000000000000001.00000000001 2005 07.06.2018 2 1
10 Gylfi Sigurðsson* EnglandEngland FC Everton 08.09.1989 000000000000056.000000000056 000000000000017.000000000017 2010 07.06.2018 (C)Kapitän der Mannschaft 3 1
07 Jóhann Berg Guðmundsson* EnglandEngland FC Burnley 27.10.1990 000000000000067.000000000067 000000000000006.00000000006 2008 07.06.2018 2
16 Ólafur Ingi Skúlason TurkeiTürkei Kardemir Karabükspor 01.04.1983 000000000000036.000000000036 000000000000001.00000000001 2003 07.06.2018
19 Rúrik Gíslason DeutschlandDeutschland SV Sandhausen 25.02.1988 000000000000047.000000000047 000000000000003.00000000003 2009 07.06.2018 2
Sturm 04 Albert Guðmundsson NiederlandeNiederlande PSV EindhovenM 15.06.1997 000000000000005.00000000005 000000000000003.00000000003 2017 02.06.2018
11 Alfreð Finnbogason* DeutschlandDeutschland FC Augsburg 01.02.1989 000000000000047.000000000047 000000000000013.000000000013 2010 07.06.2018 3 1 1
09 Björn Bergmann Sigurðarson RusslandRussland FK Rostow 26.02.1991 000000000000013.000000000013 000000000000001.00000000001 2011 07.06.2018 3
22 Jón Daði Böðvarsson* EnglandEngland FC Reading 25.05.1992 000000000000038.000000000038 000000000000002.00000000002 2012 07.06.2018 1
Trainer Heimir Hallgrímsson 10.06.1967 2016

Anmerkungen:

  1. Nummern gemäß offizieller Kaderliste
  2. Kursiv gesetzte Vereine spielen in der Saison vor oder während der WM in der 2. Liga ihres Landes, M = Meister im WM-Jahr, P = Pokalsieger im WM-Jahr, ↑ = Verein spielt in der nächsten Saison in der 1. Liga, ↓ = Verein spielt in der nächsten Saison in der 2. Liga
  3. a b Stand: 7. Juni 2018

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppenauslosung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Islands Spielorte und Quartier (blau/kursiv)

Für die Auslosung der Qualifikationsgruppen am 1. Dezember war Island Topf 3 zugeordnet und trifft in der Gruppe D auf Vizeweltmeister Argentinien, Qualifikationsgegner Kroatien und Nigeria. Gegen Kroatien hat Island bisher sechsmal gespielt, jeweils zwei Spiele in den Qualifikationen für die Weltmeisterschaften 2006, 2014, 2018. Davon wurde das letzte gewonnen, davor wurden vier Spiele verloren und eins endete remis. Gegen Nigeria gab es ein Spiel, das 1981 mit 3:0 gewonnen wurde. Auf Argentinien traf Island bei der WM zum ersten Mal.

Spiele der Gruppenphase / Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KroatienKroatien Kroatien  3  3  0  0 007:100  +6 09
 2. ArgentinienArgentinien Argentinien  3  1  1  1 003:500  −2 04
 3. NigeriaNigeria Nigeria  3  1  0  2 003:400  −1 03
 4. IslandIsland Island  3  0  1  2 002:500  −3 01
Sa., 16. Juni 2018, 16:00 Uhr (15:00 Uhr MESZ) in Moskau (Spartak-Stadion)
Argentinien Island 1:1 (1:1) Tor nach 23 Minuten 23′ Finnbogason
Fr., 22. Juni 2018, 18:00 Uhr (17:00 Uhr MESZ) in Wolgograd
Nigeria Island 2:0 (0:0)
Di., 26. Juni 2018, 21:00 Uhr (20:00 Uhr MESZ) in Rostow am Don
Island Kroatien 1:2 (0:0) Tor nach 76 Minuten 76′/Elfmeter Sigurðsson

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fifa.com: Island feiert eine Riesenparty
  2. fifa.com: 2018 FIFA World Cup Russia - Team Base Camps
  3. ksi.is: A karla - Hópurinn sem fer á HM í Rússlandi