Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015/Nigeria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel behandelt die nigerianische Fußballnationalmannschaft der Frauen bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015 in Kanada. Nigeria nahm als einzige afrikanische Mannschaft zum siebten Mal an der WM-Endrunde teil und traf dabei unter anderem auf Ex-Weltmeister USA. Nigeria schied zum sechsten Mal in der Gruppenphase aus. Die Mannschaft hatte sich als Sieger der Afrikameisterschaft 2014 qualifiziert und dabei alle Spiele gewonnen.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nigeria musste sich zunächst für die Afrikameisterschaft 2014 qualifizieren. Dabei sollte die Mannschaft in der ersten Runde gegen Sierra Leone antreten. Da Sierra Leone zurückzog, wurde kampflos die zweite Runde erreicht. In der zweiten Runde konnte sich die Mannschaft gegen Ruanda durchsetzen. Nach einem 4:1 im Auswärtsspiel, wurde das Heimspiel mit 8:0 gewonnen und damit die Afrikameisterschaft in Namibia erreicht.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NigeriaNigeria Nigeria  3  3  0  0 012:200 +10 09
 2. ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste  3  1  1  1 006:600  ±0 04
 3. NamibiaNamibia Namibia  3  1  0  2 003:500  −2 03
 4. SambiaSambia Sambia  3  0  1  2 001:900  −8 01
11. Oktober 2014 in Windhoek
Nigeria Elfenbeinküste 4:2 (1:1)
14. Oktober 2014 in Windhoek
Sambia Nigeria 0:6 (0:3)
17. Oktober 2014 in Windhoek
Namibia Nigeria 0:2 (0:2)

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Oktober, Windhoek NigeriaNigeria Nigeria SudafrikaSüdafrika Südafrika 2:1 (2:0)

Bereits mit dem Finaleinzug war Nigeria für die WM-Endrunde qualifiziert.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. Oktober, Windhoek NigeriaNigeria Nigeria KamerunKamerun Kamerun 2:0 (2:0)

Beste Torschützinnen waren Desire Oparanozie mit 9 Toren, die auch beste Torschützin des Turniers war, und U-20-WM-Torschützenkönigin Asisat Oshoala mit 8 Toren (davon jeweils 4 in der Qualifikation) sowie Esther Sunday (3, davon 2 in der Qualifikation).

Vorbereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. März in Bamako (1:1) sowie am 11. April in Abuja (8:0) fanden Spiele gegen Mali im Rahmen der Qualifikation für die Afrikaspiele statt.[1] Am 22. und 29. Mai sollte Mali dann auch Gegner in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016, zog aber zurück.[2] Am 25. Mai spielen sie gegen WM-Gastgeber Kanada ein Spiel hinter verschlossenen Türen.[3]

Die Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kader von 23 Spielerinnen (davon drei Torhüterinnen) musste dem FIFA-Generalsekretariat spätestens zehn Werktage vor dem Eröffnungsspiel mitgeteilt werden.[4] Am 20 Mai wurde eine Liste mit 28 Spielerinnen veröffentlicht, die nach Kanada fliegen würden, in der aber zwei Spielerinnen doppelt aufgeführt wurden.[5] Neben einigen erfahrenen Spielerinnen, die schon bei den letzten WM-Endrunden zum Einsatz kamen, wurden auch junge Spielerin nominiert, die 2014 bei der U-20-Weltmeisterschaft den 2. Platz belegten, darunter die Torschützenkönigin und beste Spielerin des Turniers Asisat Oshoala. Während laut einer Pressemeldung auf die dreimalige 39-jährige WM-Teilnehmerin Perpetua Nkwocha verzichtet wurde, stand sie dennoch im von der FIFA gemeldeten Kader und wurde auch einmal eingesetzt.[6]

Nr.[K 1] Spielerin Geburts-
datum
Verein[K 2] Länder-
spiele[K 3]
Länder-
spieltore[K 3]
WM-Spiele[K 4] WM 2015
Sp. Tore Gelbe Karten Gelb-Rote Karten Rote Karten
Tor
1 Precious Dede 18.01.1980 NigeriaNigeria Ibom Queens 99 00 9 (2003, 2007, 2011) 3 0 0 0 0
21 Christy Ohieriaku 13.12.1996 NigeriaNigeria Rivers Angels 00 00 0 0 0 0 0
16 Ibubeleye Whyte 09.01.1992 NigeriaNigeria Rivers Angels 06 00 0 0 0 0 0
Abwehr
6 Josephine Chukwunonye 19.03.1992 NigeriaNigeria Rivers Angels 25 00 1 (2011) 3 0 2 0 0
23 Ngozi Ebere 05.08.1991 NigeriaNigeria Rivers Angels 20 01 3 0 0 0 0
5 Onome Ebi 08.05.1983 WeissrusslandWeißrussland FK Minsk 51 00 7 (2003, 2007, 2011) 3 0 1 0 0
2 Blessing Edoho 05.09.1992 NigeriaNigeria Pelican Stars FC 04 01 0 0 0 0 0
15 Ugo Njoku 27.11.1994 NigeriaNigeria Rivers Angels 07 00 6 (U-20 2014) 1 0 0 0 0
22 Sarah Nnodim 25.12.1995 NigeriaNigeria Nasarawa Amazons 02 00 6 (U-20 2014) 1 0 1 1 0
3 Osinachi Ohale 21.12.1991 NigeriaNigeria Rivers Angels 26 01 3 (2011) 2 0 0 0 0
Mittelfeld
12 Halimatu Ayinde 16.05.1995 NigeriaNigeria Delta Queens FC 12 00 6 (U20 2014) 3 0 0 0 0
20 Cecilia Nku 26.10.1992 NigeriaNigeria Rivers Angels 09 01 1 0 0 0 0
14 Evelyn Nwabuoku (C)Kapitän der Mannschaft 14.11.1985 KasachstanKasachstan BIIK Kazygurt Schymkent 42 03 3 0 1 0 0
19 Martina Ohadugha 05.05.1991 NigeriaNigeria Rivers Angels 35 02 0 0 0 0 0
Angriff
18 Loveth Ayila 06.09.1994 NigeriaNigeria Rivers Angels 03 00 6 (U20 2014) 0 0 0 0 0
10 Courtney Dike 03.02.1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma State University 02 00 6 (U20 2014) 2 0 0 0 0
4 Perpetua Nkwocha 03.01.1976 SchwedenSchweden Clemensnäs IF[K 5] 99 80 9 (2003, 2007, 2011) 1 0 0 0 0
13 Ngozi Okobi 14.12.1993 NigeriaNigeria Delta Queens FC 25 03 3 1 1 0 0
9 Desire Oparanozie 17.12.1993 FrankreichFrankreich EA Guingamp 33 22 3 (2011) 3 0 0 0 0
17 Francisca Ordega 19.10.1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Spirit 26 07 2 (2011) 3 1 0 0 0
8 Asisat Oshoala 09.10.1994 EnglandEngland Liverpool Ladies FC 17 11 6 (U20 2014) 3 1 0 0 0
7 Esther Sunday 13.03.1992 NigeriaNigeria Sunshine Queens FC 26 05 1 0 0 0 0
11 Ini-Abasi Umotong 15.05.1994 EnglandEngland Portsmouth Ladies 00 00 0 0 0 0 0
Trainerstab
Cheftrainer Edwin Okon 19.10.1970 Nigeria Football Federation 3 0 0 0
Anmerkungen:
  1. Nummern gemäß Kaderliste der FIFA (veröffentlicht am 28. Mai 2015)
  2. Stand 28. Mai 2015
  3. a b Einsätze und Tore Stand 16. Juni 2015
  4. Stand vor der WM 2015 (kursiv = Spiele bei der U-20 WM 2014)
  5. Der Verein spielt in der vierthöchsten schwedischen Liga (Division 2 Norra Norrland Syd Damer)

Nicht berücksichtigte Spielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerin Geburts-
datum
Verein[K 1] Länder-
spiele
Länder-
spieltore
WM-Spiele
Tor
Sandra Chii Chii 10.10.1997 NigeriaNigeria Bayelsa Queens 0? 0? 6 (U-20 2014)
Abwehr
Mariam Ibrahim 12.12.1995 NigeriaNigeria Nasarawa Amazons 0? 0? 0 (U-20 2014)
Angriff
Chiwendu Ihezuo 06.09.1994 NigeriaNigeria Delta Queens 0? 0? 6 (U20 2014)
  1. Daten unsicher

Spiele bei der Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015/Nigeria (Kanada)
Vancouver
Vancouver
Winnipeg
Winnipeg
Spielorte

Bei der Auslosung der Gruppen war Nigeria nicht gesetzt und wurde der Gruppe D mit Mittel- und Nordamerikameister USA zugelost.[7]

Zudem trifft die Mannschaft auf Australien und Schweden. Gegen Australien hat Nigeria noch nie gespielt. Gegen die USA gab es bisher vier Spiele, die alle verloren wurden. Gegen Schweden gab es bisher drei Spiele, von denen auch keins gewonnen wurde. Zwei Spiele wurden verloren, das letzte in der WM-Vorrunde 2007 endete remis.

Die Gruppe gilt als stärkste der WM; es war die einzige mit vier Mannschaften, die bei ihren letzten kontinentalen Titelkämpfen mindestens das Halbfinale erreichten. In der FIFA-Weltrangliste vor der WM liegt Nigeria zwar nur auf Platz 33, aber die Gruppengegner USA auf Platz 2, Schweden auf Platz 5 und Australien auf Platz 10; Gruppenschnitt = 12,5.

Nigeria zeigte nur im ersten Spiel gegen Schweden erfrischenden Angriffsfußball. Zwar mussten die jungen Nigerianerinnen nach zwei Ecken der Schwedinnen ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen und gerieten mit 0:2 in Rückstand. Durch jugendlichen Elan konnten sie aber das Spiel drehen, wobei sich insbesondere die Torschützenkönigin und beste Spielerin der U-20-WM des Vorjahres Asisat Oshoala auszeichnen konnte. Zwar reichte es am Ende nur zu einem 3:3, das Spiel machte aber Hoffnung auf Mehr. Diese Hoffnung erfüllte sich aber im Spiel gegen Australien nicht. Die Nigerianerinnen wirkten müde und fanden nie zu ihrem Spiel. Lediglich die Einwechslung von Perpetua Nkwocha sorgte für Aufmerksamkeit, die damit für vier Tage zur ältesten WM-Spielerin wurde. Nach dem Spiel wurde auch noch Ugo Njoku wegen einer von der Schiedsrichterin übersehenen Tätlichkeit für das nächste Spiel gesperrt.[8] Im letzten Spiel gegen die USA verloren sie dann nicht nur das Spiel mit 0:1, sondern auch Sarah Nnodim durch eine Gelb-rote Karte und Nkwocha ihren Altersrekord an Christie Rampone. Nigeria schied damit zum sechsten Mal in der Vorrunde aus.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  3  2  1  0 004:100  +3 07
 2. AustralienAustralien Australien  3  1  1  1 004:400  ±0 04
 3. SchwedenSchweden Schweden  3  0  3  0 004:400  ±0 03
 4. NigeriaNigeria Nigeria  3  0  1  2 003:600  −3 01
Mo., 8. Juni 2015, in Winnipeg
Schweden Nigeria 3:3 (2:0)
Fr., 12. Juni 2015, in Winnipeg
Australien Nigeria 2:0 (1:0)
Di., 16. Juni 2015, in Vancouver
Nigeria USA 0:1 (0:1)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. cafonline.com: All Africa Games Women 2015, Qualifiers
  2. dailytrust.com: „Mali withdraws from Olympic qualifier against Nigeria“
  3. goal.com: „Canada confirm Super Falcons friendly for May 25“
  4. fifa.com: „Reglement FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™“
  5. thenff.com: „Falcons fly out with high hopes“
  6. goal.com: „Super Falcons head to Canada without veteran Perpetua Nkwocha“
  7. framba.de: „Frauen-WM 2015: Gruppenauslosung verkommt zur Farce“ (Memento des Originals vom 9. Dezember 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/framba.de
  8. sport1.de: „Nigerias Njoku nachträglich gesperrt“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]