Fußball-Weltmeisterschaft/Maskottchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seit 1966 wird für jede Fußball-Weltmeisterschaft der Männer ein eigenes Maskottchen entworfen; 2011 gab es erstmals bei einer Frauen-WM ein Maskottchen.

Liste der WM-Maskottchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier Land Name Beschreibung Bild
1966 England Willie Ein Löwe, der den Union Jack auf seiner Brust trägt. Designer war der Kinderbuchautor Reg Hoye.[1] Bill Titcombe erschuf einen Comic über die Figur.[2] Das Maskottchenlied sang Lonnie Donegan.[3] Link
1970 Mexiko Juanito Ein Junge, der das Nationaltrikot Mexikos und einen Sombrero trägt. Link
1974 Deutschland Tip und Tap Zwei Jungen, die das Nationaltrikot Deutschlands tragen. Sie gehen auf das bekannte Auswahlverfahren bei Kindern vor einem Fußballspiel zurück, wobei jeweils ein Fuß an den anderen gesetzt wird. Wer den Fuß des Gegners berührt, darf als Erster die Mannschaftsmitglieder wählen. Dieses Verfahren wird regional unterschiedlich als Tip-Tap oder Tip-Top bezeichnet. Nach Willie das zweite Maskottchen, das den Gastgebern Glück und den WM-Titel brachte. Einer trägt den Schriftzug WM, der andere 74 auf dem Trikot.[4] Link
1978 Argentinien Gauchito Ein Junge, der das Nationaltrikot Argentiniens trägt. Link
1982 Spanien Naranjito Eine Orange, die das Nationaltrikot Spaniens trägt. Link
1986 Mexiko Pique Ein grüner Jalapeño-Chili, der das Nationaltrikot Mexikos, einen Schnurrbart und einen Sombrero trägt. Link
1990 Italien Ciao Eine stilisierte Grafik in Gestalt eines Fußballers in den Landesfarben Italiens. Das erste Maskottchen, das komplett am Computer entworfen wurde.[4] Link
1994 Vereinigte Staaten Striker Ein Hund im US-amerikanischen Nationaltrikot. Link
1998 Frankreich Footix Ein Hahn, der mitsamt dem Ball, den er in Händen hält, die französischen Nationalfarben darstellt. Link
2002 Japan und Südkorea The Spheriks (Ato, Kaz und Nik) Drei computeranimierte Gestalten: Ato (Trainer, gelb), Kaz (Fußballspieler, violett) und Nik (Fußballspieler, blau). Link
2006 Deutschland Goleo VI und Pille Ein Stofflöwe im Fußballtrikot und ein sprechender Fußball. Link
2010 Südafrika Zakumi Ein Leopard mit Fußballtrikot und Hose. Link
2011 Deutschland Karla Kick Eine Katze mit einem Trikot in den Farben der deutschen Nationalmannschaft der Frauen. Link
2014 Brasilien Fuleco Ein Gürteltier mit gelbem Fell und blauem Panzer (Landesfarben Brasiliens). Link
2015 Kanada Shuéme Ein Schneeeulen-Weibchen mit einem Trikot in den Farben der kanadischen Fußballnationalmannschaft der Frauen.[5] Link
2018 Russland Zabivaka Ein in den Landesfarben Russlands gekleideter Wolf mit Skibrille.[6] Link
2019 Frankreich Ettie Ein Haushuhn, Tochter von Footix, dem Maskottchen der WM 1998. Der Name ist abgeleitet vom französischen étoile (dt. Stern).[7] Link

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Emma Kasprzak: BBC News - World Cup Willie's sporting mascot legacy. www.bbc.com, 15. Juni 2012, abgerufen am 2. März 2018 (englisch).
  2. Bill Titcombe (UK). www.lambiek.net, 10. Juni 2018, abgerufen am 14. Juni 2018 (englisch).
  3. World Cup Willie. www.footballandmusic.co.uk, 2. Juni 2010, abgerufen am 17. Juni 2014 (englisch).
  4. a b Eine Orange, eine Chilischote und viel Pelz: Alle WM-Maskottchen. Kicker-Sportmagazin, 2018, abgerufen am 14. Juni 2018.
  5. Das offizielle Maskottchen der Frauen WM 2015. www.fussballnationalmannschaft.net, abgerufen am 23. März 2020.
  6. kicker Sportmagazin: Sonderheft: WM 2018. Olympia-Verlag, Nürnberg 2018, S. 216.
  7. ettie – das offizielle Maskottchen der FIFA Frauen-WM 2019. de.fifa.com, 12. Mai 2018, abgerufen am 1. April 2020.