Fukuda Hiroichi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fukuda Hiroichi (jap. 福田 宏一; * 23. Januar 1914 in Gunma, Landkreis Gunma (heute: Takasaki), Präfektur Gunma; † 18. März 1999) war ein japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und Abgeordneter im Sangiin, dem Oberhaus, für die Präfektur Gunma.

Fukuda wurde 1980 und erneut 1986 als Kandidat der LDP ins Sangiin gewählt.[1] Dort war er unter anderem parlamentarischer Staatssekretär (seimujikan) im Landwirtschaftsministerium und Vorsitzender des Sonderausschusses für Okinawa und die Nördlichen Territorien. Innerhalb der LDP gehörte er zur Fukuda→Abe-Faktion. 1992 zog er sich aus der Politik zurück.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fukudas Bruder Takeo und sein Neffe Yasuo waren beide Abgeordnete des Shūgiin (Unterhaus) aus Gunma, LDP-Vorsitzende und Premierminister.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 参議院>第14回参議院議員選挙>群馬選挙区. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ザ・選挙. JANJAN (Japan Alternative News for Justices and New Cultures), 31. Juli 2008, ehemals im Original; abgerufen am 20. Dezember 2009 (japanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.senkyo.janjan.jp (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Fukuda der Familienname, Hiroichi der Vorname.