Fuller Buggy Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emblem von Fuller
Fuller Modell B (1909)

Die Fuller Buggy Company war ein US-amerikanischer Fuhrwerks- und Automobilhersteller, der in Jackson (Michigan) ansässig war. Gründer war George A. Matthews, einer der Direktoren der Jackson Automobile Company. Die Produktion lief von 1909 bis 1910.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1909 stellte das Unternehmen Automobile her. Es wurden zwei Typen gebaut. Der kleinere war ein hochrädriger Buggy, dessen Hinterräder mit zwei Ketten von einem Zweizylindermotor angetrieben wurden. Er war mit Vollgummireifen (Modell B) oder Luftreifen (Modell K) verfügbar. Daneben gab es ein konventionelles Automobil, das Modell 30 mit Vierzylindermotor, das als Runabout oder Tourenwagen lieferbar war. Außerdem entstanden offene und geschlossene Lieferwagen.[1]

Nach 1910 übernahm die Jackson Automobile Company den Betrieb und stellte die Produktion ein.

Es gab keine Verbindung zur Angus Automobile Company aus Nebraska, die zur gleichen Zeit den gleichen Markennamen verwendete.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Leistung Radstand
B / K 1909–1910 2 Reihe 22 bhp (16,2 kW) 2540 mm
30 1909–1910 4 Reihe 30 bhp (22 kW) 2540 mm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Ray Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard Catalog of American Cars 1805-1942. Krause Publications, Iola 1985, ISBN 0-87341-045-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fuller Buggy Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Automobile Quarterly Jahrgang 32, Ausgabe 2.