Funariales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Funariales
Funaria hygrometrica

Funaria hygrometrica

Systematik
Reich: Pflanzen (Plantae)
Abteilung: Laubmoose (Bryophyta)
Unterabteilung: Bryophytina
Klasse: Bryopsida
Unterklasse: Funariidae
Ordnung: Funariales
Wissenschaftlicher Name der Unterklasse
Funariidae
Ochyra
Wissenschaftlicher Name der Ordnung
Funariales
M. Fleisch.

Die Funariales sind eine Ordnung akrokarper Laubmoose und die einzige Ordnung der Unterklasse Funariidae. Sie umfasst zwei Familien mit rund 250 Arten und ist weltweit vertreten, alle Vertreter wachsen terrestrisch.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Moose sind in der Regel sehr klein bis mittelgroß und wachsen einjährig oder in kleinen Kissen auf der Erde. Sie sind akrokarp und haben meist große Zentralstränge. Die Laubblätter sind eiförmig bis lanzettlich. Die Laminazellen sind locker und glatt und rechteckig bis sechseckig. Die Seta ist meist langgestreckt, grade oder auch gebogen. Die eiförmigen bis elliptischen Kapseln sind eingesunken bis vorgestreckt, aufrecht oder gebogen, symmetrisch bis stark asymmetrisch. Die Sporen sind von variabler Form, die Kalyptra ist groß, typischerweise gelappt und kappen- oder mitraförmig. [1]

Vorkommen[Bearbeiten]

Die weltweit vorkommenden Funariales wachsen vorwiegend an nährstoffreichen Standorten, stets aber terrestrisch [1].

Systematik[Bearbeiten]

Die Ordnung der Funariales wird in zwei Familien aufgegliedert [1]:

Arten der Funariales können, teils auch über Gattungsgrenzen hinweg, miteinander hybridisieren [1].

Nachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d  Wolfgang Frey, Eberhard Fischer, Michael Stech: Bryophytes and seedless Vascular Plants. In: Wolfgang Frey (Hrsg.): Syllabus of Plant Families - A. Engler's Syllabus der Pflanzenfamilien. 13. Auflage. Bd. 3, Borntraeger, Berlin/Stuttgart 2009, ISBN 978-3-443-01063-8, S. 150-153.