Funding Circle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Funding Circle
Logo
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Bergmannstraße 72, 10961 Berlin
Rechtsform GmbH
Gründung 2010
Website www.fundingcircle.com/de
Leitung
Unternehmensleitung

Pauntea Morshedi, Alexander Linden

Vorlage:Infobox_Kreditinstitut/Wartung/ID fehlt

Funding Circle ist ein börsennotierter, global agierender Online-Vermittler von Firmenkrediten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Über den Online-Kreditmarktplatz hat Funding Circle seit der Gründung 2010 über 9,5 Milliarden Euro an über 77.000 Unternehmen[1] vermittelt. Die Finanzierung wird von institutionellen Investoren sowie weltweit über 85.000 privaten Anlegern bereitgestellt. Funding Circle war der erste Online-Anbieter von Unternehmenskrediten via Peer-to-Peer-Kredit in Großbritannien[2] und ist heute auch in den USA (seit 2013), Deutschland (2014) und den Niederlanden (2014) tätig.[3]

Geschäftsmodell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funding Circle ist ein Online-Marktplatz, auf dem private und institutionelle Anleger kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Geld leihen. Funding Circle führt dabei die Risikoprüfung, Kreditvermittlung und Zahlungsabwicklung, wie auch die Rückführung des Kredits, inklusive des Forderungsmanagements, durch. Wie andere Online-Kreditplattformen beabsichtigt Funding Circle, den Prozess mittels Automatisierung und einer digitalen Antragsstrecke für den Kreditnehmer möglichst einfach und schneller abzuwickeln als bei Banken üblich.

Für Kreditnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsche Unternehmen können über die Plattform Ratenkredite (Annuitätendarlehen) zwischen 5.000 und 250.000 Euro für eine Laufzeit von maximal 60 Monaten beantragen. Die Verzinsung (ab 1,69 Prozent) hängt dabei von der jeweiligen Risikoklasse ab. Die genauen Konditionen (Zinssätze und Laufzeiten) unterscheiden sich in den verschiedenen Ländern, in denen Funding Circle aktiv ist. Anders als bei Banken üblich ist bei Funding Circle grundsätzlich eine vorzeitige Rückzahlung des Firmenkredites zu jeder Zeit, ohne zusätzliche Kosten möglich.

Die Finanzierungsanfrage eines Unternehmens erfolgt bei Funding Circle über ein Onlineformular. Alle notwendigen Dokumente zur Kreditprüfung können dort ebenfalls hochgeladen werden. In Deutschland müssen folgende Dokumente eingereicht werden:

  • Jahresabschlüsse der letzten beiden Jahre (Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen),
  • aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen (höchstens zwei Monate alt, inkl. Summen- und Saldenlisten),
  • Geschäftskontoauszüge der letzten drei Monate.

Nachdem alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, beginnt die Kreditprüfung. Nach Angaben von Funding Circle kann bereits nach 24 Stunden ein Kreditangebot gemacht werden. Innerhalb von sieben Tagen soll der Betrag ausgezahlt werden.

Für Anleger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die an Unternehmen vermittelten Kredite kommen über private oder institutionelle Anleger zustande. Deutsche Privatanleger können mittels Crowdlending bereits ab 100 € und pro Projekt maximal 5.000 € investieren. Die derzeit von Funding Circle prognostizierten Nettorenditen liegen zwischen 5 bis 7 % p. a.[4] Auf dem öffentlichen Online-Marktplatz erhalten Anleger folgende Informationen zu den Unternehmen:

  • Kreditbetrag, Risikoklasse und Laufzeit der einzelnen Projekte

Registrierte Investoren erhalten darüber hinaus weitere Informationen zu Unternehmen, Finanzkennzahlen und Finanzierungszweck.

Risiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu einem Sparkonto oder Festgeld-Angeboten sind Renditen bei Funding Circle nicht garantiert, d. h. Anleger können Geld verlieren, wenn das zugrunde liegende Darlehen in Verzug gerät oder ausfällt. Funding Circle grenzt dieses Risiko durch eine Kreditprüfung ein, basierend auf einem eigens dafür entwickelten Algorithmus. Gestützt auf eine Vielzahl von Daten nimmt der Algorithmus die Bewertung vor und ordnet jedem Projekt eine Risikoklasse zu (A+ bis E, E steht für das höchste Risiko). Die ermittelten Ergebnisse werden abschließend von erfahrenen Kreditanalysten geprüft. Basierend darauf wird ein Angebot erstellt.

Im Jahr 2018 hat Funding Circle sein Portfolio in Deutschland einem Stresstest unterzogen um das Risiko für Anleger im Fall einer Rezession besser einzuschätzen. Nach Einschätzungen von Funding Circle würden Anleger auch im Fall einer Rezession eine positive Rendite erhalten.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funding Circle wurde 2010[6] in London, Großbritannien gegründet als Antwort auf die Unterversorgung kleiner Unternehmen durch traditionelle Banken in Folge der Finanzkrise.[7] Seit der Übernahme des 2014 von Rocket Internet gegründeten Unternehmens Zencap im Oktober 2015 ist Funding Circle auch auf dem deutschen Markt aktiv.[8] Die Funding Circle Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Seit Oktober 2018 ist Funding Circle an der Londoner Börse gelistet,[9] mit einer anfänglichen Bewertung von 1,5 Mrd. GBP. Die Aktien wurden mit jeweils 440 Pence bewertet. Trotz des Status von Funding Circle als „Unicorn“ im Startup-Bereich[10] blieb der im Börsengang erzielte Preis insgesamt hinter den Erwartungen zurück.[11]

Investoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach eigenen Angaben ist Funding Circle eine der am besten kapitalisierten Kreditplattform weltweit. Seit 2010 wurden von Investoren weltweit rund 630 Mio. Euro eingesammelt. Zu den Investoren gehören Wagniskapitalgeber von Facebook, Twitter, Skype und Betfair und diese verwalten gemeinsam über 5 Billionen US-Dollar.

Zu den öffentlichen und Finanzinstitutionen, die über die Funding-Circle-Plattform in die Finanzierung kleiner Unternehmen investieren, gehören die KfW, der Europäische Investitionsfonds, die British Business Bank sowie Lebensversicherer Aegon.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Online-Marktplatz | Funding Circle. Abgerufen am 26. November 2019.
  2. Patrick Collinson: Peer-to-peer lending and saving: Making everyone happy. In: The Guardian. Abgerufen am 28. August 2010.
  3. Funding-Circle-Chef Samir Desai: Ein Brite will Deutschlands Firmen mit Online-Krediten versorgen. Abgerufen am 27. Mai 2019.
  4. Funding Circle: Unsere Statistiken. In: www.fundingcircle.de. Abgerufen am 18. Februar 2019.
  5. Funding Circle: Funding Circle Kreditportfolio besteht Stresstest mit Bestnoten. In: Presseportal. Abgerufen am 12. Februar 2019.
  6. Fintech: Kreditmarktplatz Funding Circle sammelt 94 Millionen Euro ein. In: WiWo Gründer. 12. Januar 2017, abgerufen am 27. Mai 2019.
  7. Funding Circle: Über Online-Marktplätze für Unternehmensfinanzierung. In: www.fundingcircle.de. Abgerufen am 13. Februar 2019.
  8. Christina Kyriasoglou: Fusion besiegelt – Funding Circle und Zencap verschmelzen. In: www.gruenderszene.de. Abgerufen am 12. Februar 2017.
  9. London Stock Exchange: FCH FUNDING CIRCLE HOLDINGS PLC ORD 0.1P. In: London Stock Exchange. Abgerufen am 13. Februar 2017.
  10. Hasan Chowdhury: Funding Circle set to become one of the UK's leading fintech 'unicorns'. In: The Telegraph. Abgerufen am 3. September 2018.
  11. Naomi Rovnick and Camilla Hodgson: Funding Circle prices at bottom end of narrowed IPO range. In: Financial Times. Abgerufen am 28. September 2018.