Soul Brasil Pro Cycling Team

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Funvic-Pindamonhangaba)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soul Brasil Pro Cycling Team
Teamdaten
UCI-Code SOU
Nationalität BrasilienBrasilien Brasilien
Lizenz Professional Continental Team
Betreiber Brasil Pro Cycling
Erste Saison 2010
Disziplin Straße
Radhersteller Soul
Personal
Team-Manager BrasilienBrasilien Benedito Júnior
Sportl. Leiter BrasilienBrasilien Francisco Manzo
Namensgeschichte
Jahre Name
2010-2012
2013-2015
2016
2017
Funvic-Pindamonhangaba
Funvic Brasilinvest-São José dos Campos
Funvic Soul Cycles-Carrefour
Soul Brasil Pro Cycling Team
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Soul Brasil Pro Cycling Team
Website
www.brasilprocycling.com

Das Soul Brasil Pro Cycling Team ist ein brasilianisches Radsportteam mit Sitz in Pindamonhangaba.

Die Mannschaft wurde 2010 gegründet und nahm als Continental Team an den UCI Continental Circuits teil. Sie geht aus dem Team Fapi/Sundown/JKS/Pindamonhangaba hervor. Für die Saison 2016 erhielt die Mannschaft von der UCI eine Lizenz als Professional Continental Team.[1]

Manager ist Benedito Júnior, der von dem Sportlichen Leiter Francisco Manzo unterstützt wird.

Nach drei Dopingfällen durch Ramiro Rincon Diaz, Joao Marcelo Pereira Gaspar und Kleber Da Silva Ramos wurde das Team durch die UCI im Dezember 2016 für zwei Monate gesperrt, erhielt aber mit Verzögerung gleichwohl eine Lizenz für die Saison 2017.[2]

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
9. April UruguayUruguay 3b. Etappe Vuelta Ciclista del Uruguay (MZF) 2.2 BrasilienBrasilien Soul Brasil
12. April UruguayUruguay 6. Etappe Vuelta Ciclista del Uruguay (EZF) 2.2 BrasilienBrasilien Magno Nazaret
7.-16. April UruguayUruguay Gesamtwertung Vuelta Ciclista del Uruguay 2.2 BrasilienBrasilien Magno Nazaret

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
24. August BrasilienBrasilien Brasilianische Meisterschaft - Einzelzeitfahren BrasilienBrasilien Magno Nazaret
24. August BrasilienBrasilien Brasilianische Meisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) BrasilienBrasilien Andre Eduardo Gohr

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2016 Abgänge Team 2017
BrasilienBrasilien Lauro Chaman Neoprofi BrasilienBrasilien Otávio Bulgarelli
BrasilienBrasilien Caio Godoy Neoprofi BrasilienBrasilien Alex Diniz
BrasilienBrasilien Gabriel Machado Clube Dataro-Gigantech BrasilienBrasilien João Marcelo Gaspar
BrasilienBrasilien Gideoni Monteiro Neoprofi BrasilienBrasilien Nathan Mahler
PortugalPortugal Daniel Silva Rádio Popular Boavista SpanienSpanien Antonio Piedra Manzana Postobón Team
BrasilienBrasilien Rodrigo Quirino
BrasilienBrasilien Kleber Ramos
SpanienSpanien Pablo Urtasun Assistent des Sportlichen Leiters bei Team Ukyo

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svg   NameGeburtsdatum Vorheriges Team 
BRA Murilo Affonso19. Juni 1991Ironage-Colner (2014)
BRA André Almeida16. Dezember 1992
BRA Flavio Santos12. Oktober 1980
BRA Lauro Chaman25. Juni 1987
ARG Francisco Chamorro7. August 1981Real (2012)
BRA Caio Godoy24. April 1995
BRA Magno Nazaret17. Januar 1986Scott-Marcondes Cesar-São José dos Campos (2010)
BRA Pedro Nicácio13. Oktober 1981São José dos Campos (2010)
BRA Roberto Silva9. Januar 1983
POR Daniel Silva8. Juni 1985Rádio Popular-Boavista (2016)
BRA Gabriel Silva6. Mai 1997
BRA André Gohr15. August 1996
BRA Breno Morais6. März 1997
BRA Raphael Pires16. Januar 1997
BRA Victor Ranghetti28. Dezember 1998
BRA Lincoln Silva11. April 1997
ESP Jordi Simón6. September 1990Verva ActiveJet (2016)

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010-2015 - -
2016 125. BrasilienBrasilien Flavio Santos (219.)

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010 1. ArgentinienArgentinien Edgardo Simón (13.)
2011 4. BrasilienBrasilien Flavio dos Santos (24.)
2012 2. BrasilienBrasilien Magno Nazaret (8.)
2013 3. BrasilienBrasilien Alex Diniz (11.)
2014 3. BrasilienBrasilien Carlos Manarelli (17.)
2015 2. ArgentinienArgentinien Daniel Díaz (4.)
2016 6. BrasilienBrasilien Kleber Ramos (59.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010-2015 - -
2016 68. SpanienSpanien Antonio Piedra (200.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2010-2011 - -
2012 125. BrasilienBrasilien Magno Nazaret (1141.)
2013-2015 - -
2016 127. SpanienSpanien Antonio Piedra (1343.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Decisions of the Licence Commission for the 2016 season. uci.ch, 25. November 2015, abgerufen am 6. Dezember 2015.
  2. Funvic Soul Cycles: UCI erteilt ProContinental-Lizenz. radsport-news.com, 22. Dezember 2016, abgerufen am 23. Dezember 2016.