Furci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Furci
Wappen
Furci (Italien)
Furci
Staat Italien
Region Abruzzen
Provinz Chieti (CH)
Koordinaten 42° 0′ N, 14° 35′ OKoordinaten: 42° 0′ 0″ N, 14° 35′ 0″ O
Höhe 550 m s.l.m.
Fläche 26 km²
Einwohner 926 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km²
Postleitzahl 66050
Vorwahl 0873
ISTAT-Nummer 069038
Volksbezeichnung Furcesi
Schutzpatron Beato Angelo
Website www.comunedifurci.com

Furci ist eine italienische Gemeinde mit 926 Einwohnern in der Provinz Chieti in der Region Abruzzen.

Die Nachbargemeinden sind Cupello, Fresagrandinaria, Gissi, Monteodorisio, Palmoli und San Buono. Furci ist Mitglied in der Bergkommune Comunità Montana Medio Vastese.

Furci wurde rund um die Pfarrkirche San Sabino auf einem Hügel errichtet. Die Pfarrkirche verfügt noch über Statuen aus dem 15. Jahrhundert. Von der ehemaligen Befestigungsmauer ist nur noch ein runder Turm erhalten.

Nahe Furci wurde ein dem Angelo da Furci gewidmetes Sanktuarium errichtet.

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde werden Reben der Sorte Montepulciano für den DOC - Wein Montepulciano d’Abruzzo angebaut.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marialuce Latini, Giovanni Tavano, Carla De Benedictis: Abruzzo. History and Art Guide. Carsa Edizioni, Pescara 2005, ISBN 88-501-0090-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Furci – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.