Futuna (Vanuatu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Futuna
Gewässer Pazifischer Ozean
Geographische Lage 19° 31′ 47″ S, 170° 13′ 8″ OKoordinaten: 19° 31′ 47″ S, 170° 13′ 8″ O
Futuna (Vanuatu)
Futuna
Fläche 13 km²
Höchste Erhebung Tatafou
666 m
Einwohner 535 (2009)
41 Einw./km²
Hauptort Mohoun'gha

Futuna ist eine kleine Insel (mit etwa 13 km² Landfläche) im Südosten des Inselstaats Vanuatu. Die in der Provinz Tafea gelegene Insel liegt 310 km (Luftlinie) von der vanuatuischen Hauptstadt Port Vila und 101 km von der weit größeren Insel Tanna entfernt. Zwischen 1999 und 2009 nahm die Bevölkerung von 402 auf 535 zu.[1]

Futuna ist im Osten von einem Korallenriff eingefasst.

Es gibt fünf Dörfer auf Futuna:

  • Iasoa
  • Ipao
  • Matin'gi
  • Napoua
  • Mohoun'gha

Hauptort ist Mohoun'gha im Nordwesten. Ipao im Nordosten ist unmittelbar westlich des Flughafens.

Eine aktuelle (2015) Kartenquelle weist insgesamt mehr als 20 Ortsnamen nach.[2]

Die Insel hat zehn traditionelle Regionen: Iraro, Itapapa, Itapasiesi, Matangi, Matowei, Nabao, Nariari, Rakaoroa, Serinao, und Tchinaroa.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vanuatu Volkszählung 2009
  2. [1]