Fynshav

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fynshav
(deutsch Fünenshaff)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Fynshav (Dänemark)
Fynshav
Basisdaten
Staat: Danemark Dänemark
Region: Syddanmark
Kommune
(seit 2007):
Sønderborg
Kommune/Amt:
(bis Ende 2006)
Augustenborg Kommune
Sønderjyllands Amt
Harde/Amt:
(bis März 1970)
Als Sønder Herred
Aabenraa-Sønderborg Amt
Sogn: Notmark Sogn
Koordinaten: 54° 59′ N, 9° 59′ OKoordinaten: 54° 59′ N, 9° 59′ O
Einwohner:
(2022[1])
786
Postleitzahl: 6440 Augustenborg
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehlt
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Bild fehlt

Fynshav (dt. Fünenshaff) ist eine Hafenstadt an der Ostküste der dänischen Insel Als (dt.: Alsen).

Die Stadt gehört zur Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) Notmark Sogn in der Sønderborg Kommune in der Region Syddanmark. Bis zur dänischen Verwaltungsreform von 1970 gehörte die Stadt zum Aabenraa-Sønderborg Amt, danach zur Augustenborg Kommune im damaligen Sønderjyllands Amt, bis diese mit der dänischen Verwaltungsreform von 2007 in der Sønderborg Kommune aufging.

Fynshav hat 786 Einwohner (Stand: 1. Januar 2022)[1] und verfügt über einen Yacht-, Fähr- und Fischereihafen. Mehrmals täglich verkehren Fähren von und nach Søby auf der Insel Ærø[2] und Bøjden auf der Insel Fyn (dt.: Fünen)[3] Seit September 2019 verkehrt regelmäßig eine vollelektrische Fähre nach Søby.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområder, alder og køn (dänisch)
  2. Fähre Fynshav–Søby. aeroe-ferry.dk, abgerufen am 14. August 2022. von Ærøfærgerne A/S, abgerufen am 25. Oktober 2013
  3. Fähre Fynshav–Bøjden. alslinjen.de, abgerufen am 14. August 2022.
  4. Dänemark: Weltweit größte Elektro-Fähre nimmt Betrieb auf. In: euractiv.de, 20. August 2019, abgerufen am 27. August 2019.