Gérard Mourou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gérard Albert Mourou (* 22. Juni 1944 in Frankreich[1]) ist ein französischer Physiker, der sich mit Laserphysik und nichtlinearer Optik befasst.

Mourou studierte Physik an der Universität Grenoble[2] und schloss dort mit dem Vordiplom ab[3]. 1967 wechselte er an die Universität von Paris in Orsay, wo er 1970 diplomiert und 1973 promoviert wurde. Als Post-Doktorand war er an der San Diego State University in Kalifornien. In den Jahren 1979 bis 1988 arbeitete er am Labor für Laser-Energetik der New Yorker University of Rochester und war dort sowohl Gruppenleiter der Pikosekunden-Physik wie auch Professor. Ab 1988 war er Professor an der University of Michigan, wo er 1990 Gründungsdirektor des Center for Ultrafast Optical Science war. 1995 wurde er dort zum A. D. Moore Distinguished University Professor Emeritus ernannt. Er ist Direktor des Labors für Angewandte Optik (Laboratoire d’Optique Appliquée, LOA) der École polytechnique, der ParisTech und des Centre national de la recherche scientifique (CNRS) in Palaiseau.

Er befasst sich mit ultrakurzen Laserpulsen und ist mit Donna Strickland einer der Erfinder der CPA (Chirped Pulse Amplification) zur Erzeugung sehr kurzer Laserpulse hoher Intensität, die bis in den Petawatt-Bereich reichen.[4][5]

1994 war er Gastprofessor an den Universitäten Tokio und Grenoble.

1995 erhielt er den „R. W. Wood Prize“, 2009 den „Charles Hard Townes Award“ und 2005 den „Willis-E.-Lamb-Preis“. Außerdem wurde er mit dem „Harold E. Edgerton Award“ der SPIE, dem „David Sarnoff Award“ der IEEE und 2004 mit dem „IEEE/LEOS Quantum Electronics Award“ ausgezeichnet. Er ist Fellow der Optical Society of America und der IEEE sowie Mitglied der National Academy of Engineering. Zudem ist er Ehrendoktor der in der kanadischen Stadt Québec domizilierten Universität Laval, an der er während der Abfassung seiner Dissertation zeitweise arbeitete.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geburtsdatum nach IEEE Membership Directory 2001
  2. Karrieredaten nach American Men and Women of Science, Thomson Gale 2004
  3. Im englischen Eintrag bei American Men and Women of Science als Bachelor Abschluss beschrieben
  4. Mourou, Strickland Compression of amplified chirped optical pulses, Optics Communications 56, 1985, 219
  5. Michael Perry, G. Mourou Terawatt to Petawatt Subpicosecond Lasers, Science, Band 264, 1994, S. 917