Göran Nicklasson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Göran Nicklasson (* 20. August 1942) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler. Er nahm mit der schwedischen Fußballnationalmannschaft an der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko teil.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicklasson spielte in den 1960er und 1970er Jahren bei den Blau-Weißn von IFK Göteborg in der Allsvenskan. Im Jahr 1969 wurde er mit dem Klub unter Manager Bertil Johansson und Mitspielern wie Torschützenkönig Reine Almqvist und Reine Feldt vor Malmö FF schwedischer Meister. Überraschend stieg IFK Göteborg 1970 - wie auch Lokalrivale GAIS Göteborg - in die 2. Liga ab. Im Europapokal der Landesmeister 1970/71 scheiterte man an dem polnischen Meister Legia Warschau in der ersten Runde (0:4, 1:2).

Nicklasson spielte zudem für die schwedische Nationalmannschaft. Mit der Landesauswahl nahm er an der Weltmeisterschaft 1970 teil. Am 1. November 1969 war er beim WM-Qualifikationsspiel in Paris gegen Frankreich (0:3) an der Seite von Mitspielern wie Ronnie Hellström, Björn Nordqvist, Roger Magnusson, Bo Larsson und Ove Grahn aufgelaufen. Unter Trainer Orvar Bergmark kam er bei der Weltmeisterschaft in Mexiko in den zwei Gruppenspielen gegen Italien (0:1) und Uruguay (1:0) zum Einsatz.