Göriach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Göriach
Wappen Österreichkarte
Wappen von Göriach
Göriach (Österreich)
Göriach
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Salzburg
Politischer Bezirk: Tamsweg
Kfz-Kennzeichen: TA
Fläche: 44,1 km²
Koordinaten: 47° 10′ N, 13° 46′ OKoordinaten: 47° 10′ 29″ N, 13° 45′ 53″ O
Höhe: 1180 m ü. A.
Einwohner: 345 (1. Jän. 2019)
Postleitzahl: 5574
Vorwahl: 06483
Gemeindekennziffer: 5 05 01
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Wassering 67
5574 Göriach
Website: www.gemeinde-goeriach.at
Politik
Bürgermeister: Reinhard Radebner (ÖVP)
Gemeinderat: (2019)
(9 Mitglieder)
5
3
1
Insgesamt 9 Sitze

Lage von Göriach im Bezirk Tamsweg
GöriachLessachMariapfarrMauterndorfMuhrRamingsteinSankt Andrä im LungauSankt Margarethen im LungauSankt Michael im LungauTamswegThomatalTwengUnternbergWeißpriachZederhausSalzburgLage der Gemeinde Göriach im Bezirk Hallein (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Göriach ist eine der 15 Gemeinden im Bezirk Tamsweg im Salzburger Lungau in Österreich, mit 345 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Göriach liegt circa sechs Kilometer nordwestlich der Bezirkshauptstadt Tamsweg und circa 80 km südöstlich der Landeshauptstadt Salzburg. Das Gemeindegebiet wird vom Göriachtal auf der Südseite der Schladminger Tauern gebildet und vom Göriachbach durchflossen.

Das Gemeindegebiet enthält zahlreiche Gipfel mit einer Höhe von mehr als 2500 m ü. A., von denen der Hochgolling mit 2862 m ü. A. der höchste ist. Weitere herausragende Gipfel sind das Hocheck (2638 m ü. A.) und das Kasereck (2740 m ü. A.). Der tiefste Punkt der Gemeinde befindet sich mit ca. 1100 m ü. A. im Süden, wo der Göriachbach das Gemeindegebiet verlässt.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Göriach grenzt im Norden an die Gemeinde Schladming, die im Bezirk Liezen des Bundeslandes Steiermark liegt. Von ihr ist Göriach durch den Alpenhauptkamm getrennt, der hier von den Schladminger Tauern gebildet wird. Nachbargemeinde im Westen ist Mariapfarr, im Osten Lessach. Die Grenze zu beiden Gemeinden wird jeweils durch die natürliche Grenze des Göriachtales gebildet. Im Süden, wo sich das Tal zur Lungauer Taurach hin öffnet, grenzt Göriach an Sankt Andrä im Lungau.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen der Gemeinde ist: „In rotem Schild auf grünem Dreiberg ein silbernes Standkreuz, dahinter ein sechsspeichiges goldenes Wagenrad.“

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BW

Die Gemeindevertretung hat insgesamt 9 Mitglieder.

Bürgermeister
  • seit 1999 Anton Zehner (ÖVP)[1]
  • seit 1999 Reinhard Radebner (ÖVP)[2]

Partnergemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harsum in Niedersachsen, Deutschland, ist Partnergemeinde von Göriach.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Göriach

Im Ort gibt es zwei Schalensteine.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Göriach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anton Zehner. In: Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.
  2. Reinhard Radebner. In: Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.
  3. Eintrag über die Partnergemeinden auf der Homepage der Gemeinde Harsum Abgerufen am 26. April 2019, 01:40