Güneşlik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Güneşlik
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Güneşlik (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Bingöl
Landkreis (ilçe): Yayladere
Koordinaten: 39° 13′ N, 40° 10′ OKoordinaten: 39° 12′ 36″ N, 40° 10′ 28″ O
Höhe: 1350 m
Einwohner: 124[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 426
Postleitzahl: 12 652
Kfz-Kennzeichen: 12
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Muhtar: Erhan Yahşİ
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Güneşlik (kurdisch: Avtariç oder Havtariç) ist ein kurdisches Dorf im Landkreis Yayladere der türkischen Provinz Bingöl. Güneşlik liegt ca. 250 m über dem Özlüce-Stausee. Die Entfernung nach Yayladere beträgt 24 km.

Im Jahre 1967 lebten in Güneşlik 451 Menschen.[2] Wirtschaftliche Zwänge führten zu einem rapiden Bevölkerungsschwund. Bis 1990 wohnten dort noch 145 Menschen.[3] Im Jahre 2000 waren 141 Einwohner verblieben.[4] Laut den Bevölkerungsstatistiken hatte Güneşlik im Jahre 2013 mit 124 die höchste Einwohnerzahl seit 2007 zu verzeichnen.[5]

In osmanischen Dokumenten des 16. Jahrhunderts wird Güneşlik als muslimisches Dorf unter dem Namen Haftariç-i 'Ulya („Oberes Haftariç“) geführt.[6]

Der Name Haftariç wird nach wie vor von der lokalen Bevölkerung verwendet. Der Name ist im Grundbuch verzeichnet[7] und wurde bei Volkszählungen als Alternativbezeichnung verwendet.[8][9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 24. Mai 2019
  2. Bingöl 1967 İl Yıllığı, S. 18
  3. Forced Evacuations, S. 73 (Memento vom 20. Januar 2010 im Internet Archive) (PDF; 4,9 MB)
  4. Angaben laut www.yerelnet.org.tr
  5. Nufusune.com
  6. Yunus Koç: XVI. Yüzyılın İlk Yarısında Kiğı Sancağı'nda İskan ve Toplumsal Yapı@1@2Vorlage:Toter Link/www.turkiyat.selcuk.edu.tr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven) (PDF; 388 kB)
  7. www.e-tkbm.gov.tr (Memento vom 7. Januar 2016 im Internet Archive)
  8. Bingöl 1973 İl Yıllığı, S. 32
  9. Başbakanlık Devlet İstatistik Enstitüsü: Genel Nüfus Sayımı. İdari bölünüş. 12. Oktober 1980. Ankara 1981, S. 47