GAM (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GAM

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0102659627
Gründung 1983 (als GAM)[1]
Sitz Zürich, Schweiz
Leitung David Jacob
(Vorsitzender der Geschäftsleitung a. i.)
Mitarbeiterzahl über 900[2]
Branche Vermögensverwaltung
Website www.gam.com
Stand: 31. Dezember 2018

GAM mit Sitz in Zürich ist ein international tätiges Schweizer Vermögensverwaltungsunternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb von Anlageprodukten und -dienstleistungen spezialisiert ist.[3][4] Dazu gehören insbesondere Aktien- und Anleihenfonds, alternative Anlagefonds sowie Portfoliomanagement-Dienstleistungen.

Die Unternehmensgruppe beschäftigte per Jahresende 2018 über 900 Mitarbeiter und verwaltete CHF 132.2 Milliarden Kundenvermögen.[5] Die Aktien der GAM Holding sind seit Oktober 2009 an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wurzeln von GAM gehen auf die 1983 durch Gilbert de Botton mit Hilfe von Jacob Rothschild[6] gegründete Global Asset Management Ltd. (GAM) zurück.[1] Der operative Hauptsitz der damals noch in Bermuda eingetragenen Gesellschaft befand sich zunächst in London. Noch im gleichen Jahr wurde mit der Global Asset Management GAM (Schweiz) AG[7] ein Standort in Zürich eröffnet.[6] Später folgten weitere operative Standorte in Hongkong (1985), in New York und in Dublin (1990) und in Bermuda (1993). Die Kernaktivitäten von GAM lagen im Portfoliomanagement für private und institutionelle Kunden sowie im Anlagefondsgeschäft, das neben den klassischen Anlagefonds insbesondere auch Hedgefonds beinhaltet.[1]

1999 wurde GAM von der UBS übernommen. 2002 gab die UBS der GAM eine Holdingstruktur und verlegte damit auch den juristischen Sitz nach Zürich.[8] Nachdem die UBS bereits auf Anfang 2003 GAM zusammen mit ihren drei unabhängigen Privatbanken, Ehinger & Armand von Ernst, Banco di Lugano und Ferrier Lullin, aus der Geschäftseinheit Wealth Management & Business Banking und Global Asset Management ausgegliedert und in eine separate Einheit Private Banks & GAM eingebracht hatte, veräusserte die UBS im Dezember 2005 diese an die Julius Bär Holding. Während die drei Privatbanken vollständig in die Bank Julius Bär integriert wurden, wurde GAM zunächst als selbständig am Markt auftretende Tochtergesellschaft in die Geschäftssparte Asset Management eingegliedert.

Im Mai 2009 entschied Julius Bär, die Bereiche Private Banking und Asset Management in zwei eigenständige, an der Börse notierte Gesellschaften aufzuteilen.[9] Im Zuge der Aufspaltung der Julius Bär Gruppe wurde eine neue GAM Holding gebildet, in der neben der ursprünglichen GAM-Gruppe, auch das aus der Julius Bär-Gruppe stammende Asset-Management-Geschäft unter dem neuen Namen Swiss & Global Asset Management eingebracht wurde. Nach Zustimmung der Aktionäre und der Aufsichtsbehörden wurde die GAM Holding am 1. Oktober 2009 als selbständiges Unternehmen 2009 an der Börse kotiert.

Per 1. Juni 2015 wurde die Markenstruktur von GAM vereinfacht und die Verwendung des Namens Swiss & Global Asset Management eingestellt.[10] Der Schwerpunkt von GAM liegt auf der Positionierung der Produktmarke GAM. Auch das aus Swiss & Global Asset Management stammende Private-Labelling-Geschäft wird unter der einheitlichen Dachmarke GAM weitergeführt.[10]

Akquisitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: GAM übernimmt Augustus Asset Managers Ltd., einem ehemaligen Spin-off von Julius Bär.[11]
  • 2012: GAM übernimmt Arkos Capital SA. Am 31. Juli 2012 schliesst GAM den am 28. Februar angekündigten Kauf von 74,95 % der Anteile von Arkos Capital SA ab. Für den Erwerb der übrigen 25,05 % wird eine Vereinbarung mit dem Management von Arkos getroffen.[12]
  • 2014: GAM erwirbt Singleterry Mansley Asset Management, ein US-amerikanisches Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf hypotheken- und forderungsbesicherten Wertpapieren.[13]
  • 2015: GAM übernimmt das Immobilienanleihegeschäft von Renshaw Bay.[14]
  • Mai 2016: GAM kündigt die Vereinbarung zum Kauf von Taube Hodson Stonex an.[15]
  • Oktober 2016: GAM hat die am 29. Juni 2016 angekündigte Übernahme von Cantab Capital Partners LLP („Cantab“) abgeschlossen.[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c About GAM (Memento des Originals vom 7. August 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gam.com
  2. Medienmitteilung vom 21. Februar 2019
  3. Eintrag der «GAM Holding AG» Handelsregister des Kantons Zürich@1@2Vorlage:Toter Link/zh.powernet.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Angaben der GAM Holding AG auf der Website der SIX Swiss Exchange
  5. 2018 full-year results report. Abgerufen am 31. Dezember 2018.
  6. a b Gilbert de Botton, Nachruf des Daily Telegraph, 30. August 2000
  7. Eintrag der «Global Asset Management GAM (Schweiz) AG» im Handelsregister des Kantons Zürich (Memento des Originals vom 16. Januar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/zh.powernet.ch
  8. Eintrag der «GAM Holding AG» im Handelsregister des Kantons Zürich@1@2Vorlage:Toter Link/zh.powernet.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Julius Bär, Medienmitteilung vom 20. Mai 2009
  10. a b Pressemitteilung von «GAM», welche unter anderem die Einstellung des Namens Swiss & Global Asset Management thematisiert
  11. Eintrag der «GAM to acquire Augustus asset managers ltd (Memento des Originals vom 2. Juli 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gam.com
  12. Medienmitteilung vom 2. August 2012
  13. Medienmitteilung vom 5. Juni 2014
  14. Medienmitteilung vom 11. August 2015
  15. Medienmitteilung vom 16. Mai 2016
  16. Medienmitteilung vom 4. Oktober 2016