GLUT-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GLUT-2
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 524 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur multipass (12 TMS) Membranprotein
Bezeichner
Gen-Name SLC2A2
Externe IDs
Transporter-Klassifikation
TCDB 2.A.1.1.29
Bezeichnung Major-Facilitator-Superfamilie / Glucosetransporter
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Wirbeltiere[1]

GLUT-2 (Glucosetransporter Typ 2) (Gen: SLC2A2) ist der Name für einen Glucosetransporter. GLUT-2 ist in der Zellmembran mehrerer Zelltypen von Säugetieren lokalisiert und ermöglicht insulinunabhängig die Ein- bzw. Ausschleusung von Glucose. Beim Menschen wird GLUT-2 vor allem in der Leber, im Dünndarm, Nieren und Pankreas gebildet. Mutationen im SLC2A2-Gen können das Protein unbrauchbar machen; dies verursacht das seltene Fanconi-Bickel-Syndrom.[2]. An den B-Zellen des Pankreas sind diese insulinunabhängigen Rezeptoren zuständig für die Glucose Aufnahme aus dem Blut in Abhängigkeit vom Blutzucker. Dies wird durch die geringe Affinität des Transporters zur Glucose ermöglicht.

In vielen Lehrbüchern hat sich bis jetzt die falsche Meinung gehalten, die humanen β-Zellen des Pankreas würden wie die der Ratte oder Maus GLUT2 exprimieren. Tatsächlich ist es der Glucosetransporter GLUT1.[3]

Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufgabe von GLUT-2 in der Dünndarmschleimhaut ist es normalerweise, die über SGLT1 und GLUT-5 aus dem Darmlumen aufgenommenen Glucose-, Galactose- und Fructosemoleküle ins Blut zu schleusen. Jedoch wird GLUT-2 bei hohem Glucoseanteil der Nahrung auch apical (ins Darmlumen) lokalisiert und erhöht so die Glucoseaufnahme durch Diffusion. Ähnlich zu SGLT1 resorbiert GLUT-2 in den Nieren Glucose zurück.[4][5]

In der Leber, aber auch im Gehirn, ist GLUT-2, abgesehen von der Erleichterung der Glucoseaufnahme, möglicherweise Teil des Messapparats für den Glucosespiegel.[2][6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. InterPro: IPR002440 Glucose transporter, type 2 (GLUT2)
  2. a b UniProt P11168
  3. L. J. McCulloch, M. van de Bunt, M. Braun, K. N. Frayn, A. Clark, A. L. Gloyn: GLUT2 (SLC2A2) is not the principal glucose transporter in human pancreatic beta cells: implications for understanding genetic association signals at this locus. In: Molecular genetics and metabolism. Band 104, Nummer 4, Dezember 2011, S. 648–653, doi:10.1016/j.ymgme.2011.08.026, PMID 21920790.
  4. D'Eustachio/Wright/reactome.org: Transport (efflux) of fructose, galactose, and glucose by GLUT2
  5. Kellett GL, Brot-Laroche E, Mace OJ, Leturque A: Sugar absorption in the intestine: the role of GLUT2. In: Annu. Rev. Nutr.. 28, 2008, S. 35–54. doi:10.1146/annurev.nutr.28.061807.155518. PMID 18393659.
  6. Eny KM, Wolever TM, Fontaine-Bisson B, El-Sohemy A: Genetic variant in the glucose transporter type 2 is associated with higher intakes of sugars in two distinct populations. In: Physiol. Genomics. 33, Nr. 3, Mai 2008, S. 355–60. doi:10.1152/physiolgenomics.00148.2007. PMID 18349384.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]