GMC Vandura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1994 GMC Vandura 2500 Limited Explorer Edition
1995 GMC Vandura 3500 HD als Kastenwagen

Der GMC Vandura ist ein Kleintransporter des US-amerikanischen Automobilherstellers GMC, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen von General Motors.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der GMC Vandura wurde von 1968 bis 1996 produziert. Danach wurde er von dem GMC Savana abgelöst.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der GMC Vandura wurde baugleich mit dem Chevrolet G20 (umgangssprachlich auch Chevy Van genannt) gefertigt, gilt jedoch als luxuriöses und qualitativ hochwertigeres Modell. Gebaut wurde der Vandura als mittelgroßer Lkw, als Kleintransporter oder als Kleinbus, wobei die Kleinbusse von diversen Ausstattern (Explorer, Starcraft, 707, Mark, …) zu Conversion Vans umgebaut wurden. Diese sind heutzutage noch vereinzelt weltweit anzutreffen und werden von vielen Besitzern ganz individuell verschönert oder sogar umgebaut, sodass jeder Van seine einzigartige Note erhält.

Die Bauform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bauformen der Vans sind durch folgende Bezeichnungen charakterisiert:

  • G10 („1/2 Ton“): Hinterradantrieb; kurzer Radstand und mittlerer Radstand
  • G20 („3/4 Ton“): Hinterradantrieb; mittlerer Radstand
  • G30 („1 Ton“): Hinterrad- oder Allradantrieb; mittlerer Radstand und langer Radstand

Für den G30 gab es eine kurze und eine lange Hinterachsübersetzung, wahlweise auch mit mechanischer Differentialsperre, für den G20 gab es optional eine automatische Differentialsperre.

Dach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Dachvarianten:

  • Lowtop: herkömmliches Dach
  • Hightop: erhöhtes Dach

Die Lowtopdächer bieten keine großen Variationsmöglichkeiten, im Gegensatz dazu sind bei den Hightops mit der Zeit die verschiedensten Dachkonstruktionen entstanden.

Der Motor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benzin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Herzstück eines Vanduras ist in der Regel ein 5,7-Liter-V8-Motor. Des Weiteren gibt es auch folgende Varianten:

  • 4,3-Liter-V6
  • 5,0-Liter-V8
  • 7,4-Liter-V8

Diesel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 6,2-Liter-V8
  • 6,5-Liter-V8 Saugdiesel
  • 6,5-Liter-V8-Turbodiesel
Der A-Team-Van, gezeigt auf der London Film And Comic Con 07

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der GMC Vandura ist bekannt durch die US-Fernsehserie Das A-Team. In dieser vereint der 83er GMC Vandura die vier Serienhelden und bietet neben Mr. T alias B. A. Baracus einen hohen Wiedererkennungswert. Das Fahrzeug wurde bereits vor Markteinführung verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: GMC Vandura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Zeitleiste leichter GMC-Modelle seit 1980
Typ 1980er 1990er 2000er 2010er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0
Crossover-SUVs Terrain
Acadia
SUVs S-15 Jimmy Jimmy
Typhoon Envoy Envoy
K5 Jimmy Yukon Yukon Yukon
Suburban Suburban Yukon XL Yukon XL
Pickups S-15 Sonoma Sonoma
Caballero Syclone Canyon
C/K C/K Sierra Sierra
Kleintransporter Safari
Vandura Savana