Gabe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabe kommt aus dem althochdeutschen geba und hat als Bedeutungen:

  • in gehobener Sprache ein Geschenk
  • die Überbringung eines Gegenstandes, siehe Gabentausch und Opfergabe
  • die Überbringung einer Äußerung, siehe Kundgabe
  • eine spezielle Begabung, z. B. die Gabe feinen Humors oder schnellen Begreifens (Auffassungsgabe)
  • Im Christentum bezeichnet der Begriff Gabe eine besondere Fähigkeit, wie Prophetie oder Evangelisation, die der Gläubige durch den Heiligen Geist erhält (siehe Gaben des Heiligen Geistes)
  • die Darreichung eines Medikaments, siehe Medikation


Gabe ist der Familienname folgender Personen:

  • Dora Gabe (1886–1983), bulgarische Schriftstellerin
  • Frances Gabe (1915–2016), US-amerikanische Erfinderin und Künstlerin
  • Johann Gabe (1737–1817), deutscher Kaufmann und Senator in Hamburg
  • Pedro Gabe (1778–1831), Kaufmann, Schriftsteller und Diplomat

Gabe ist der Vorname folgender Personen:

  • Gabe Baltazar (* 1929), US-amerikanischer Jazz-Altsaxophonist
  • Gabe Gauthier (* 1984), US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • Gabe Owen (* 1977), US-amerikanischer Poolbillardspieler
  • Gabe Newell (* 1962), Mitgründer und Geschäftsführer des Softwareherstellers Valve
  • Gabe Saporta (* 1979), uruguayischer Sänger


Gabe ist der Spitzname folgender Personen:

  • Roman Gabriel (* 1940), US-amerikanischer American-Football-Spieler


GABE steht als Abkürzung für die österreichische Firma Geldausgabeautomaten Service-Gesellschaft mbH., siehe Paylife


Siehe auch:

 Wiktionary: Gabe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.