Gabriele Baldini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriele Baldini (* 29. August 1919 in Rom; † 18. Juni 1969 ebenda) war ein italienischer Literaturwissenschaftler und Professor für englische Literatur sowie Leiter des Italienischen Kulturinstituts in London.[1] In einigen Filmen, unter anderen bei den Regisseuren Renato Castellani und Pier Paolo Pasolini in den 1960er Jahren trat er auch als Schauspieler in kleineren Nebenrollen in Erscheinung. Er war der zweite Ehemann von Natalia Ginzburg Levy, die er 1950 heiratete. Baldini starb 1969 an den Folgen eines Autounfalls.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RAI internazionale: Biography of Natalia Ginzburg (Memento des Originals vom 5. Juli 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.italica.rai.it, abgerufen am 28. Oktober 2010.
  2. Enrico Terrinoni: Gabriele Baldini. Un caso letterario dimenticato. Dossier, abgerufen am 28. Oktober 2010.