Gabriele Beger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Beger (* 24. April 1952 in Berlin) ist eine deutsche Bibliothekarin und Juristin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ausbildung zur Bibliotheksassistentin studierte Beger bis 1976 Bibliothekswesen an den Fachschulen Leipzig und Berlin. Nach einem Zweitstudium der Rechtswissenschaft von 1984 bis 1990 an der Humboldt-Universität zu Berlin promovierte sie 2002 dort an der Philosophischen Fakultät zum Thema 'Urheberrecht und elektronische Bibliotheksangebote – ein Interessenkonflikt' zum Doctor Philosophiae.

Beger war seit 1971 an der Berliner Stadtbibliothek tätig, von 1992 bis 2005 als deren Direktorin. 1990 bis 1992 war sie daneben auch als Rechtsanwältin zugelassen. Seit 2005 ist sie Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. Beger lehrt seit 1996 an der Humboldt Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, und als Honorarprofessorin am Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam „Recht für Bibliothek Information und Dokumentation“. Seit 2007 lehrt sie auch an der Universität Hamburg, Fachbereich Informatik, Recht der Informationswirtschaft und Urheberrecht.

2008 wurde sie für ihr Engagement in zahlreichen Verbänden als erste Deutsche mit dem John-Jacob-Astor-Award der Checkpoint-Charlie-Stiftung ausgezeichnet.

Ämter und Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 bis 2009 Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv) und Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Bibliothek Information Deutschland e.V. (BID)
  • Vorsitzende des Fachausschusses Urheberrecht des Deutschen Kulturrats
  • Vertreterin des Deutschen Bibliotheksverbandes in der Kommission Bibliothekstantieme der Kultusministerkonferenz
  • Gemeinsame behördliche Datenschutzbeauftragte der Universität Hamburg, der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, der HCU, HfMT und HfbK und der TU Hamburg-Harburg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]