Gabriele Völsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriele Völsch (* 29. August 1970 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Ausbildung zur Friseurin studierte Gabriele Völsch von 1990 bis 1994 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, die sie mit dem Diplom verließ. Ein erstes Engagement führte sie im Jahr des Abschlusses an das Hans Otto Theater in Potsdam. Weitere Stationen waren neben dem Staatsschauspiel Dresden und dem Theater Vorpommern bekannte Berliner Bühnen wie das Theater an der Parkaue, das Berliner Ensemble (hier als Molly in Bertolt Brechts Dreigroschenoper unter der Regie von Robert Wilson), das Deutsche Theater, das Hebbeltheater oder die Volksbühne.[1]

Ihr Debüt vor der Kamera hatte Gabriele Völsch 1991 in dem Film Tandem von Bernhard Stephan. Seitdem ist sie immer wieder sporadisch in Episodenrollen verschiedener Fernsehserien auf dem Bildschirm zu sehen. Zwischen 1994 und 2000 verkörperte sie in zehn Folgen der Krimireihe Polizeiruf 110 die Rolle der Juliane, Enkelin des Kriminalkommissars Kurt Groth, dargestellt von Kurt Böwe. In der Serie Babylon Berlin wirkte sie 2017 in mehreren Folgen mit.

Gabriele Völsch lebt in Berlin.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Website von Gabriele Völsch, abgerufen am 4. September 2019