Gabriella Szabó (Kanutin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriella Szabó Kanu
Voller Name Gabriella Szabó
Nation UngarnUngarn Ungarn
Geburtstag 14. August 1986
Geburtsort Budapest, Ungarn
Größe 170 cm
Gewicht 62 kg
Karriere
Disziplin Kanurennsport
Bootsklasse Kajak (K2, K4)
Verein Központi Sportiskola (1997–2006)
Dunaferr SE (2006–2008)
Honvéd Budapest (2008–)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 3 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 9 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 9 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber Peking 2008 Kajak-Vierer 500 m
Gold London 2012 Kajak-Vierer 500 m
Gold Rio de Janeiro 2016 Kajak-Zweier 500 m
Gold Rio de Janeiro 2016 Kajak-Vierer 500 m
Weltmeisterschaft
Bronze 2007 Duisburg Kajak-Zweier 1000 m
Gold 2009 Dartmouth Kajak-Zweier 500 m
Gold 2010 Posen Kajak-Zweier 500 m
Gold 2010 Posen Kajak-Zweier 1000 m
Gold 2011 Szeged Kajak-Vierer 500 m
Gold 2013 Duisburg Kajak-Zweier 1000 m
Gold 2013 Duisburg Kajak-Vierer 500 m
Gold 2014 Moskau Kajak-Zweier 500 m
Gold 2014 Moskau Kajak-Vierer 500 m
Gold 2015 Mailand Kajak-Zweier 500 m
Silber 2015 Mailand Kajak-Vierer 500 m
 

Gabriella Timea Szabó (* 14. August 1986 in Budapest) ist eine ungarische Kanutin. Mit drei olympischen Gold- und einer Silbermedaille ist sie eine der erfolgreichsten ungarischen Kanutinnen.

Szabó gewann ihre erste olympische Goldmedaille mit Danuta Kozák, Katalin Kovács und Krisztina Fazekas im Kajak-Vierer (500 m) in London. Dazu gewann sie noch 2016 in Rio de Janeiro zwei Goldmedaillen, jeweils im Kajak-Zweier (500 m) mit Danuta Kozák und im Kajak-Vierer (500 m) zusammen mit Danuta Kozák, Tamara Csipes und Krisztina Fazekas Zur.[1]

Für ihre Erfolge erhielt sie 2016 das Komturkreuz des Ungarischen Verdienstordens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SZABO Gabriella Rio 2016