Gaby Hoffmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaby Hoffman (2015)

Gabriella Mary Hoffmann (Gaby Hoffmann; * 8. Januar 1982 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gaby Hoffmann ist die Tochter der Schauspielerin und ehemaligen Warhol-Superstars Susan Hoffman alias Viva. Ihre ältere Halbschwester Alexandra Auder, aus der Ehe ihrer Mutter mit dem französischen Filmemacher Michel Auder, ist ebenfalls Schauspielerin. Sie wuchs in New York City auf, wo sie im Chelsea Hotel lebte. Später zog ihre Familie nach Woodland Hills bei Los Angeles.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoffmann trat im Alter von vier Jahren zum ersten Mal in Werbefilmen vor die Kamera. Seit ihrem Filmdebüt 1989 als Kevin Costners Filmtochter in Feld der Träume, für das sie mit dem Young Artist Award ausgezeichnet wurde, drehte sie ein Jahrzehnt lang regelmäßig Filme für Kino und Fernsehen, war eine der meistbeschäftigten Kinderdarstellerinnen ihrer Zeit und wurde weitere fünf Male für den Young Artist Award nominiert.

Zu sehen war sie unter anderem in Allein mit Onkel Buck (1989), Schlaflos in Seattle (1993) und Now and Then – Damals und heute (1995). Ihr Film Annabelles größter Wunsch von 1995, eine Neuverfilmung der Fantasy-Komödie Ein ganz verrückter Freitag aus dem Jahr 1976, wurde 2003 als Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag mit Jamie Lee Curtis als Mutter und Lindsay Lohan in der Rolle der Tochter nochmals neu verfilmt.

Seit 2001 war sie, bis auf eine Gastrolle in der Serie Criminal Intent, nicht mehr besonders aktiv. Erst 2007 spielte sie wieder eine Rolle in dem Kinofilm Severed Ways. In einem Dokumentarfilm von Abel Ferrara über das New Yorker Chelsea Hotel aus dem Jahr 2008 ist sie ebenfalls zu sehen. 2011 war sie in einer Episodenrolle in einer Folge der Serie Private Practice zu sehen.

Seit 2014 spielt sie die Rolle der Ali in der mehrfach für den Emmy nominierten Dramedy-Serie Transparent.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: Young Artist Award für Feld der Träume, Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle, Gewonnen
  • 1993: Young Artist Awards für Showtime – Hilfe, meine Mama ist ein Star – Nominiert
  • 1994: Young Artist Awards für Der Mann ohne Gesicht – Nominiert
  • 1995: Young Artist Awards für Someone like Me, Beste Junge Comedian – Nominiert
  • 1996: Young Artist Awards für Now and Then, Bestes Ensemble – Nominiert
  • 1997: Young Star Award für Beste Schauspielerin in Everyone Says I Love You – Nominiert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gaby Hoffmann – Sammlung von Bildern