Gagil-Tomil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gagil-Tomil
Satellitenbild der Yap-Inseln(Gagil-Tomil Mitte rechts)
Satellitenbild der Yap-Inseln
(Gagil-Tomil Mitte rechts)
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Yap-Inseln
Geographische Lage 9° 32′ 36″ N, 138° 9′ 57″ OKoordinaten: 9° 32′ 36″ N, 138° 9′ 57″ O
Gagil-Tomil (Föderierte Staaten von Mikronesien)
Gagil-Tomil
Fläche 28,82 km²
Höchste Erhebung Buchaq
81 m
Einwohner 1670 (2000)
58 Einw./km²
Karte der Yap-Inseln, mit Gagil-Tomil im Osten
Karte der Yap-Inseln, mit Gagil-Tomil im Osten

Gagil-Tomil, manchmal auch Gagil-Tamil, jedoch auch Tomil-Gagil (seltener Tamil-Gagil) genannt, ist die zweitgrößte Insel der Yap-Inseln, einer kleinen Inselgruppe im Westpazifik. Diese ist ca. 1300 km von Neuguinea und 870 km von Guam entfernt.

Die bewaldete Insel liegt nordöstlich von Yap, getrennt durch den 1300 Meter langen und über weite Strecken unter 10 Meter breiten Tagireeng Canal, und südöstlich von Maap (getrennt durch den minimal 66 Meter breiten und 2100 Meter langen Meeresarm Yunearawëy (Yuneroway)).

Zur Volkszählung 2000 lebten 1757 Einwohner auf der Insel.[1]

Namensgebend für den Doppelnamen waren die beiden Gemeinden Gagil und Tomil. Dabei erstreckt sich die Gemeinde Tamil auch auf die Nachbarinsel Yap, womit das dortige Dorf Gargey ebenfalls zur Gemeinde Tamil zählt. Die im Zensus nachgewiesene Bevölkerungszahl von 1757 für die Insel Gagil-Tomil schließt somit (strenggenommen) auch die Bewohner von Gargey ein. Die um diese Einwohnerzahl bereinigte Inselbevölkerung von Gagil-Tomil beträgt daher schätzungsweise lediglich 1670 Personen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählungsreport (PDF; 2,9 MB)
  2. geschätzt nach der Verteilung der Gebäude (PDF; 169 kB)