Gagnac-sur-Cère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gagnac-sur-Cère
Gagnac-sur-Cère (Frankreich)
Gagnac-sur-Cère
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Figeac
Kanton Cère et Ségala
Gemeindeverband Causses et Vallée de la Dordogne
Koordinaten 44° 56′ N, 1° 53′ OKoordinaten: 44° 56′ N, 1° 53′ O
Höhe 218–332 m
Fläche 12,83 km2
Einwohner 672 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km2
Postleitzahl 46130
INSEE-Code

Ortsteil Le Port de Gagnac

Gagnac-sur-Cère ist eine französische Gemeinde mit 672 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Figeac und zum Gemeindeverband Causses et Vallée de la Dordogne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 45 Kilometer südöstlich von Brive-la-Gaillarde am Unterlauf des Flusses Cère am Südwestrand des Zentralmassives. Nachbargemeinden sind Altillac im Norden, Cahus im Nordosten, Laval-de-Cère im Osten, Estal im Südosten, Cornac und Glanes im Süden sowie Biars-sur-Cère im Westen.

Zur Gemeinde Gagnac-sur-Cère gehören die Ortsteile Le Port de Gagnac, Lavergne, La Raufie, La Bénéfie, Les Champs de Moé, Le Moulicou, La Teulière und Lavaur.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2016
Einwohner 649 654 643 664 611 663 730 672

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Martin aus dem 17. Jahrhundert
  • Friedhofskapelle als Überrest der Vorgänger-Pfarrkirche Notre-Dame de la Bessonie
  • kleines Schloss im Ortsteil La Roufie aus dem 17. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gagnac-sur-Cère – Sammlung von Bildern