Gaisthalerhammer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaisthalerhammer
Stadt Schönsee
Koordinaten: 49° 29′ 11″ N, 12° 30′ 14″ O
Höhe: 551–556 m
Einwohner: 21 (12. Dez. 2012)[1]
Postleitzahl: 92539
Vorwahl: 09674
Gaisthalerhammer
Gaisthalerhammer

Gaisthalerhammer ist ein Ortsteil der Stadt Schönsee im Oberpfälzer Landkreis Schwandorf in Bayern.

Die sechs Wohngebäude[2], die zum Weiler Gaisthalerhammer gehören, liegen teils auf einer Insel, die die Ascha hier bildet, teils auf dem linken und rechten Ufer des Flusses etwas unterhalb der Staatsstraße 2159. Schönsee liegt rund fünf Straßen-Kilometer entfernt. Gaisthalerhammer liegt auf einer Höhe von rund 550 m ü. NHN.[3]

Gaisthalerhammer wurde im Jahre 1557 erstmals schriftlich als Hammer Obergaißthal erwähnt unter den Gütern, die der Prager Lehenhof dem Lehen Frauenstein zuschlagen möchte.[4]

Am 1. Januar 1975 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Gaisthal mit Gaisthalerhammer und weiteren vier Ortschaften in die Gemeinde Schönsee eingegliedert.[5]

Gaisthalerhammer hat ein kleines Sägewerk und eine Gaststätte.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnermeldeamt Schönsee
  2. Stand 2017, Quelle: BayernAtlas
  3. BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)
  4. Teresa Guggenmoos: Stadt Schönsee. Schönsee 1981, S. 154.
  5. Teresa Guggenmoos: Stadt Schönsee. Schönsee 1981, S. 85.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gaisthalerhammer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien