Gaius Charles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaius Charles 2008 in New York City beim Tribeca Film Festival

Gaius Charles (* 2. Mai 1983 in Manhattan, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charles wurde in Manhattan geboren, lebte aber auch in Queens. Später zog er mit seiner Familie nach Teaneck, New Jersey, wo er seinen Abschluss im Jahr 2001 an der Teaneck High School machte. Er besuchte die Carnegie Mellon University. Dort erlangte er den Bachelor of Fine Arts. Des Weiteren studierte er am National Institute of Dramatic Art in Sydney.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er hatte viele kleine Gastauftritte, unter anderem in Law & Order: Special Victims Unit. Charles nahm an über 250 Vorsprechen teil, ehe er 2006 in den Cast von Friday Night Lights aufgenommen wurde. In den ersten beiden Staffel spielte er den Brian „Smash“ Williams im Hauptcast, in der dritten Staffel trat er nur als eine Nebenrolle auf. In der neunten Staffel der Krankenhausserie Grey’s Anatomy war Charles als ein Nebendarsteller zu sehen.[1] Während der zehnten Staffel gehörte er zur Hauptbesetzung.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rainer Idesheim: Friday Night Lights: Gaius Charles ergänzt Grey's Anatomy in Staffel 9. Serienjunkies.de. 17. Juli 2012. Abgerufen am 5. August 2012.
  2. Bernd Michael Krannich: Grey's Anatomy: 4 Schauspieler zu Hauptdarstellern befördert. Serienjunkies.de. 15. Juni 2013. Abgerufen am 15. Juni 2013.