Gajary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gajary
Wappen Karte
Wappen von Gajary
Gajary (Slowakei)
Gajary
Gajary
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Bratislavský kraj
Okres: Malacky
Region: Záhorie
Fläche: 26,454 km²
Einwohner: 3.050 (31. Dez. 2017)
Bevölkerungsdichte: 115 Einwohner je km²
Höhe: 151 m n.m.
Postleitzahl: 900 61
Telefonvorwahl: 0 34
Geographische Lage: 48° 28′ N, 16° 55′ OKoordinaten: 48° 27′ 58″ N, 16° 55′ 26″ O
Kfz-Kennzeichen: MA
Kód obce: 507890
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Peter Tydlitát
Adresse: Obecný úrad Gajary
Hlavná 67
90061 Gajary
Webpräsenz: www.gajary.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Gajary (bis 1927 slowakisch „Gajáre“; deutsch Gayring, ungarisch Gajar - bis 1895 Gajár) ist eine Gemeinde in der Westslowakei.

Die Gemeinde liegt in der westslowakischen Landschaft Záhorie (Teil des Wiener Beckens) an einem Kanal (Zohorský kanál). Westlich der Gemeinde befindet sich das Naturschutzgebiet Záhorie mit dem Grenzfluss March, gegenüber der österreichischen Marktgemeinde Dürnkrut. Die Stadt Malacky ist 7 km entfernt.

Der Ort wurde urkundlich im Jahr 1373 erwähnt.

Das damalige Gajar/Gayring und seine Umgebung (oben links) an der Straße von Malacka nach Dürnkrut, um 1873 (Aufnahmeblatt der Landesaufnahme)

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Franz Krammer (1748–1818), Theologe, Domherr und Hochschullehrer