Galaxy 3C

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxy 3C
Galaxy G3C Logo PanAmSat.jpg
Logo der Mission
Startdatum 15. Juni 2002, 22:39 UTC
Trägerrakete Zenit 3 SL
Startplatz Sea Launch Odyssey
COSPAR‑ID 2002-030A
Startmasse 3659 kg
Masse in der Umlaufbahn 2389 kg
Hersteller Hughes Aircraft
Modell BSS-702HP
Satellitenbus Boeing 702
Lebensdauer 15 Jahre (geplant)
Betreiber Intelsat (früher PanAmSat)
Wiedergabeinformation
Transponder 24 C-Band
53 Ku-Band
Transponderleistung C-Band: 55 W
Ku-Band: 108 W
Bandbreite C-Band: 36 MHz
Ku-Band: 36 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung 15 kW (Ende)
Position
Erste Position 58° West
Aktuelle Position 95,1° West
Liste geostationärer Satelliten

Galaxy 3C ist ein Rundfunksatellit des Satellitenbetreibers Intelsat aus der Galaxy-Flotte.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 1997 bestellte PanAmSat bei Boeing Satellite Systems einen Kommunikationssatelliten für ihre Flotte.[1] Boeing baute Galaxy 3C auf Basis ihres Satellitenbusses der 702-Serie. Er besitzt insgesamt 77 Transponder und eine geplante Lebensdauer von 15 Jahren. Er ist dreiachsenstabilisiert, wiegt ungefähr 3,6 Tonnen und wird durch Solarmodule und Batterien mit Strom versorgt.

Missionsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma Sea Launch war für den Transport des Satelliten ins All verantwortlich: Am 15. Juni 2002 brachte ihn eine Zenit-3-Trägerrakete von der Startplattform Odyssey aus in einen geostationären Transferorbit. Von dort aus erreicht er seine geostationäre Position bei 58° West durch Zünden seines Haupttriebwerks. Im Jahr 2006 übernahm Intelsat PanAmSat und seine Satelliten. Heute ist Galaxy 3C bei 95° West stationiert.[2]

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Satellit kann in Nord- und Südamerika, der Karibik sowie Europa empfangen werden. Die Übertragung erfolgt im C- und Ku-Band.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Galaxy 3C. Abgerufen am 22. Oktober 2021 (englisch).
  2. Geostationary satellites. Abgerufen am 22. Oktober 2021.