Galicier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galicier Galegos
Gaiteiros em romaria galega.jpg
Gesamtbevölkerung ca. 10 Millionen Nachkommen weltweit
Siedlungsgebiet Galicien
Sprache Galicisch, Spanisch
Religion Katholische Christen
Verwandte Ethnien Portugiesen, Asturier, Leonesier

Das Wort Galicier (galicisch galegos, spanisch gallegos) bezeichnet die Angehörigen einer iberischen Landsmannschaft oder Volksgruppe, die aus den historischen und modernen Bewohnern der heutigen autonomen Region Galicien im Nordwesten Spaniens besteht. Viele Galicier sprechen neben dem Spanischen die heute als regionale Amtssprache anerkannte Landessprache Galicisch, die zu den iberoromanischen Sprachen gehört und eng mit dem Portugiesischen verwandt ist. Die Galicier stellen mit ca. 2,7 Millionen Einwohnern etwa 6,5 Prozent der spanischen Bevölkerung.

Bekannte Galicier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]