Rheinwerk Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Galileo Press)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rheinwerk Verlag GmbH
Rheinwerk Verlag
Rechtsform GmbH
Gründung 1999
Sitz Bonn, Deutschland

Leitung

  • Tomas Wehren, Verleger
  • Judith-Stevens-Lemoine, Geschäftsführung Programm
  • Stephan A. Effertz, Geschäftsführung Marketing und Vertrieb
Mitarbeiter 73
Branche Buchverlag
Website www.rheinwerk-verlag.de

Der Rheinwerk Verlag ist ein deutscher Fachverlag für Bücher, E-Books und Videokurse zu IT-, Kreativ- und Marketingthemen mit Sitz in Bonn. Bis Januar 2015 hieß der Verlag Galileo Press.[1] Das Verlagsprogramm wendet sich an Experten und ambitionierte Einsteiger in die Bereiche Programmierung, IT-Systeme, Online-Marketing, Design, Fotografie und SAP. Entsprechend den unterschiedlichen Wissensfeldern gliedert sich der Rheinwerk Verlag in die Programmbereiche Rheinwerk Computing, Rheinwerk Design, Rheinwerk Fotografie und Rheinwerk Video auf. In Zusammenarbeit mit der SAP SE werden Bücher unter der Marke SAP PRESS verlegt, die betriebswirtschaftliche und technische Aspekte der Planung, Programmierung und Administration, des Einsatzes und der Anwendung der SAP-Technologien und -Softwarelösungen darstellen.

Der Verlag wurde 1999 von ehemaligen Mitarbeitern des Verlags Addison-Wesley in Bonn gegründet.[2] 2005 erweiterte der Verlag sein Produktangebot medial um selbst produzierte Video-Trainings. 2006 gründete der Verlag in Boston, Massachusetts (USA) einen Tochterverlag (heute: Rheinwerk Publishing Inc.) für den Aufbau und internationalen Vertrieb eines englischsprachigen Verlagsprogramms zu SAP-Themen. 2009 machte der Verlag als einer der ersten Verlage in Deutschland seine Bücher auch elektronisch zugänglich in Form von Online-Büchern. Seit Herbst 2010 veröffentlicht der Verlag unter dem Namen „Vierfarben – Der neue Verlag für Computer und Fotografie“ Bücher, die sich mit populären Themen speziell an Einsteiger richten.

Der Rheinwerk Verlag bietet sämtliche Bücher sowohl als gedrucktes Buch als auch als E-Book (in den Formaten PDF, EPUB, MOBI, Online-Buch) an. Im Januar 2017 erweiterte der Verlag sein Angebot zusätzlich um ein Bundle, das Buch und E-Book zusammen umfasst. Einen Teil seiner nicht mehr lieferbaren, aber immer noch aktuellen Publikationen stellt der Verlag als sogenanntes Openbook kostenlos online zur Verfügung.

Das Portfolio des Verlags gliedert sich in die Bereiche[3]:

  • Fotografie
  • Grafik & Design
  • Webentwicklung
  • Online-Marketing
  • Programmierung
  • Netze & Betriebssysteme
  • Maker
  • SAP
  • Video-Trainings

Die Umbenennung von Galileo Press in Rheinwerk Verlag erfolgte im Januar 2015 aus markenrechtlichen Gründen.[1][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Galileo Press heißt von jetzt an Rheinwerk Verlag. Abgerufen am 12. Januar 2015.
  2. Verlagsgeschichte
  3. Website des Verlags
  4. heise.de - Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag - Hintergründe. Artikel vom 13. Januar 2015, abgerufen am 13. Januar 2015.