Gambellara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gambellara
Wappen
Gambellara (Italien)
Gambellara
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Vicenza (VI)
Lokale Bezeichnung Ganbełara
Koordinaten 45° 28′ N, 11° 20′ OKoordinaten: 45° 28′ 0″ N, 11° 20′ 0″ O
Höhe 70 m s.l.m.
Fläche 12 km²
Einwohner 3.404 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 284 Einw./km²
Postleitzahl 36053
Vorwahl 0444
ISTAT-Nummer 024043
Volksbezeichnung Gambellaresi
Website http://comune.gambellara.vi.it/

Gambellara ist eine norditalienische Gemeinde mit 3404 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Region Veneto. Gambellara gehört zur Provinz Vicenza.

Nachbargemeinden sind Lonigo, Montebello Vicentino, Montecchia di Crosara (Provinz Verona), Monteforte d’Alpone (VR), Roncà (VR) und San Bonifacio (VR)

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gambellara ist vor allem wegen des gleichnamigen DOC-Weißweins bekannt. Außerdem wird aus getrockneten Trauben der DOCG-Wein Recioto di Gambellara produziert.

Anbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Weinbaugebiet umfasst (ganz oder teilweise) mehrere Gemeinden in der Provinz Vicenza: Gambellara, Montebello, Vicentino, Montorso und Zermeghedo.

Im Jahr 2013 wurden von 368 Hektar insgesamt 28.695 DOC-Wein und DOCG-Wein erzeugt.[2]

Erzeugung DOC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Denominazione dürfen folgende Weintypen erzeugt werden: Diese müssen alle mindestens 80 % der Rebsorte Garganega enthalten. Höchstens 20 % Pinot bianco, Chardonnay und/oder Trebbiano di Soave dürfen enthalten sein.[3]

  • Gambellara (auch als „Superiore“)
  • Gambellara Classico
  • Gambellara Classico Vin Santo
  • Gambellara Spumante. Hier darf in den 20 % auch noch die Rebsorte Durella enthalten sein.

Erzeugung DOCG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Recioto di Gambellara

Laut Denominazione dürfen folgende Weintypen erzeugt werden: Die Weine müssen sortenrein, also zu 100 % aus der Rebsorte Garganega, erzeugt werden.[4]

  • Recioto di Gambellara Classico
  • Recioto di Gambellara Spumante.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 11. Januar 1803 wurde der sel. Giovanni Antonio Farina, Bischof von Treviso (1850–1860) und Vicenza (1860–1888) in Gambellara geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Weinbau in Zahlen 2014. In: V.Q.P.R.D. d’Italia 2014. federdoc.com; abgerufen am 23. April 2016 (italienisch).
  3. Produktionsvorschriften und Beschreibung Gambellara DOC, PDF (italienisch), auf wineacts.com, abgerufen am 27. April 2016
  4. Produktionsvorschriften und Beschreibung Recioto di Gambellara DOCG, PDF (italienisch), auf wineacts.com, abgerufen am 27. April 2016