Gambero Rosso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der italienische Verlag Gambero Rosso (deutsch: Roter Krebs) ist ein Unternehmen, das hauptsächlich durch das Buch „Vini d’Italia“ bekannt ist. Dieses Werk, das erstmals 1988 erschien und seither jährlich, gilt als der bekannteste Weinführer für italienische Weine. In Medien wird allgemein nur kurz von der Bewertung im Gambero Rosso gesprochen und heute gilt er unangefochten als das Standardwerk für den italienischen Wein. Der Gourmetverlag legt auch einen wichtigen Restaurantführer, den „Ristoranti d’Italia“ auf (23. Auflage, Stand 2013).

Vini d’Italia: Bewertungsschema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weine werden von unabhängigen Fachleuten in Blindtests verkostet und bewertet. Im Gambero Rosso aufgeführte Weine gelten bereits als Weine von überdurchschnittlicher Qualität, zur Qualitätskennzeichnung werden Weingläser vergeben:

  • „gute“ Weine erhalten „Ein Weinglas“
  • „sehr gute“ Weine erhalten „Zwei Weingläser“. Seit der Ausgabe 2002 erhalten Weine, die an der Endausscheidung für „Drei Weingläser“ teilnehmen durften, jedoch die „Drei Gläser“ nicht bekommen haben, „2 rote Gläser“
  • Höchstnote für „außergewöhnliche“ Weine sind „Drei Weingläser“
  • Seit dem Gambero Rosso 2011 gibt es eine Selektion von 3-Gläser-Weinen für unter 15 Euro. Damit wollen die Verkoster des Gambero Rosso beweisen, dass guter Wein nicht wirklich teuer sein muss.
  • Im Gambero Rosso 2010 und 2011 gab es auch die „3 grünen Gläser“ und die „3 Gläser Plus“, eine persönliche Selektion des Herausgebers Daniele Cernilli. Wegen seines Ausscheidens[1] wurde sie wieder abgeschafft.

Der Gambero Rosso umfasst etwa 1.000 Seiten, etwa 2.350 Weingüter mit etwa 20.000 Weine sind aufgeführt. Etwa 400 Weine werden jedes Jahr mit der begehrten Auszeichnung „3-Gläser“ bedacht. Der komplette Weinführer wird jedes Jahr komplett neu geschrieben.

Ristoranti d’Italia: Bewertungssystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Restaurantführer vergibt zwischen 60 und 100 Punkte für ein Restaurant. Zusätzlich werden für die besten Restaurant eine, zwei oder drei Gabeln (forchette) vergeben. Im Ausgabe von 2013 wurden unter 2015 bewerteten Restaurants 21 mit der Höchstwertung von drei Gabeln ausgezeichnet.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Ausgabe 2011 wurde der Gambero Rosso in der deutschen Ausgabe vom Hallwag-Verlag herausgebracht. Diese Zusammenarbeit wurde beendet. Ab dem Gambero Rosso 2012 wird die deutsche Ausgabe vom ital. Verlag Gambero Rosso in Zusammenarbeit mit dem PiBoox Verlag in Steinen (bei Lörrach) auf den Markt gebracht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vini D’Italia Gambero Rosso: Daniele Cernilli geht. Meininger Verlag, 17. Januar 2011, abgerufen am 22. Januar 2018.
  2. 3 Gabeln im Gambero Rosso 2013 (Memento des Originals vom 1. August 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/michael-liebert.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]