Gambier (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fähre der Gemeinde Gambier.
Karte der Gambierinseln.
Position der Tuamotu-Atolle der Gemeinde Gambier.
Inseln und Atolle der Gemeinde Gambier.

Gambier ist eine Gemeinde am südöstlichen Ende des Tuamotu-Archipels in Französisch-Polynesien.

Die Gemeinde besteht aus den Gambierinseln (fünf Inseln und mehrere unbewohnte Eilande in einer großen Lagune sowie ein separates Atoll), aus sieben Atollen der Tuamotus und aus drei untermeerischen Riffen südlich und östlich der Gambierinseln. Der Hauptort der Gemeinde ist Mangareva. Der Code INSEE der Gemeinde ist 98719. Die Postleitzahl ist 98755.

Atoll
oder Insel
Hauptort Einwohner
2002
Landfläche
(km²)
Lagune
(km²)
Koordinaten
Gambierinseln
Mangareva Rikitea 870 15,4 !476.8937425365.028153523° 06′ S, 134° 58′ W
Aukena Purirau[1] 31 1,35 !476.8688895365.098056523° 08′ S, 134° 54′ W
Akamaru Tokani[1] 11 2,1 !476.8161115365.086389523° 11′ S, 134° 55′ W
Kamaka   4 0,5 !476.7566675365.042222523° 15′ S, 134° 57′ W
Taravai Agakono 3 5,7 !476.8500005364.966667523° 09′ S, 135° 02′ W
Eilands[2] 0 6 419[3] !476.8666675365.050000523° 08′ S, 134° 57′ W
Temoe 0 2,1 12 !476.6500005365.516667523° 21′ S, 134° 29′ W
Tuamotu-Atolle der Gemeinde Gambier
Matureivavao 0 2,5 18 !478.5333335363.600000521° 28′ S, 136° 24′ W
Tenararo 0 2 1,6 !478.7000005363.250000521° 18′ S, 136° 45′ W
Tenarunga 0 2,2 5 !478.6500005363.466667521° 21′ S, 136° 32′ W
Vahanga 0 2 5 !478.6666675363.350000521° 20′ S, 136° 39′ W
Morane 0 2 11 !476.8500005362.866667523° 09′ S, 137° 08′ W
Marutea Sud Auorotini 178 14 112 !478.4833335364.450000521° 31′ S, 135° 33′ W
Maria Est 0 3 7 !477.9833335363.816667522° 01′ S, 136° 11′ W
Untermeerische Riffe
Portland-Bank 0 0 8[4] !476.3333335365.666667523° 40′ S, 134° 20′ W
Minerve-Riff
(Ebril)
0 0 240 [4] !477.3333335366.500000522° 40′ S, 133° 30′ W
Bertero-Riff 0 0 [5] !477.9333335366.383333522° 04′ S, 133° 37′ W
Gemeinde
Gambier
Rikitea 1097 61 591

Die vier Atolle Matureivavao, Tenararo, Tenarunga und Vahanga bilden die Gruppe der Actéon-Inseln.

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b historisches Dorf; aktuelle Siedlung nicht an der gleichen Stelle
  2. Motus des Atollringes und Eilands in der Lagune
  3. Fläche der Lagune in der die Gambierinseln liegen
  4. a b Die Lagunenflächen der untermeerischen Riffe gehen nicht in die Gesamtsumme ein
  5. Das 1829 gemeldete Bertero-Riff wurde bei einer Suche im Jahr 2000 nicht wiedergefunden. Seine Existenz wird daher in Zweifel gezogen http://permanent.access.gpo.gov/websites/pollux/pollux.nss.nima.mil/NAV_PUBS/SD/pub126/126sec01.pdf . Nach einer anderen Quelle ist Bertero ein anderer Name für das Minerva-Riff http://www.sil.si.edu/digitalcollections/atollresearchbulletin/issues/00018.pdf

Koordinaten: 23° 9′ S, 134° 57′ W