Gambling, Gods and LSD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelGambling, Gods and LSD
ProduktionslandSchweiz
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2002
Länge180 Minuten
Stab
RegiePeter Mettler
DrehbuchPeter Mettler
ProduktionAlexandra Gill, Cornelia Seitler, Ingrid Veninger, Atom Egoyan
KameraPeter Mettler
SchnittPeter Mettler, Roland Schlimme
Besetzung

Gambling, Gods and LSD ist ein essayistischer Dokumentarfilm von Peter Mettler aus dem Jahr 2002.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Mettler reist in seinem Film von Kanada über die USA und die Schweiz nach Indien. Dabei geht es ihm um Themen wie Glück, Schicksal, der Suche nach einem Sinn im Leben oder Wahrnehmungserweiterung.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3sat-Dokumentarfilmpreis
  • Grand Prix du Jury Visions du Réel
  • Genie Award „Bester Dokumentarfilm“
  • Prix de Jeune Public, Nyon
  • International Press Award, Toronto
  • National Film Board Award, Vancouver

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]