Game of Thrones (Computerspiel 2014)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Game of Thrones
Originaltitel Game of Thrones
Studio Telltale Games
Publisher Telltale Games
Erstveröffent-
lichung
2014
Plattform Windows, macOS, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, Xbox One, Android, iOS
Spiel-Engine Telltale Tool
Genre Adventure
Spielmodus Einzelspieler
Systemvor-
aussetzungen
  • Windows 7/Vista/XP (SP3)
  • Core-2-Duo-Prozessor mit 2 GHz
  • 3 GByte Arbeitsspeicher
  • Grafikkarte von ATI oder Nvidia mit 512 MByte Videospeicher
  • 3 GByte freier Festplattenspeicher
  • DirectX 9.0
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18
Information Die Altersfreigaben beziehen sich auf die jeweils höchste Einstufung. Für die einzelnen Episodenwertungen vgl. Artikeltext.

Game of Thrones ist ein Computerspiel von Telltale Games für die Plattformen Windows, macOS, PlayStation 3, Xbox 360 und Android, welches auf George R. R. Martins Buch Das Lied von Eis und Feuer und der dazugehörigen Serie Game of Thrones basiert.[1] Es handelt sich um ein in sechs Episoden unterteiltes Adventure, dessen erster Teil am 2. Dezember 2014 erschien.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzählung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episode 1 schließt an die Geschehnisse des Staffelendes der dritten Fernsehstaffel an (Rote Hochzeit). Sie dient der Vorstellung der fünf Hauptcharaktere und des Grunddilemmas des Hauses Forrester, das in den folgenden Episoden gelöst werden soll.[2]

Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Laufe des Spiels wird der Spieler ein Mitglied der Forresters (entweder ein Familienmitglied oder ein Diener) steuern können, mit dem er die anderen Charaktere und die Handlung beeinflussen kann.[3] Folgende Charaktere werden (als spielbare und als Nicht-Spieler-Charaktere) im Spiel vorhanden sein[4]:

  • Lord Gregor Forrester[5]
  • Lady Elissa Forrester[6]
  • Rodrik Forrester[7]
  • Mira Forrester[8]
  • Talia Forrester[9]
  • Ethan Forrester[10]
  • Ryon Forrester[11]
  • Asher Forrester[12]
  • Maester Ortengryn[13]
  • Ser Royland Degore[14]
  • Duncan Tuttle[15]
  • Gared Tuttle[16]
  • Malcolm Branfeld[17]

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spielweise von Game of Thrones orientiert sich an Point-and-Click-Adventures, verzichtet jedoch auf Rätselelemente. Im Vordergrund steht stattdessen die Erzählung einer filmartigen inszenierten Handlung. Einflussmöglichkeiten hat der Spieler hauptsächlich bei den Dialogen des Spiels, mit denen kleinere Variationen in die ansonsten lineare Handlung gebracht werden können. Daneben gibt es Quick-Time-Events. Wie auch die Telltalereihen The Walking Dead und The Wolf Among Us ist Game of Thrones in Episoden aufgeteilt.[18] Außerdem kann sich der Spieler in vielen Szenen frei bewegen und sich mit den anderen Charakteren im Spiel unterhalten, was ebenfalls Merkmale aus The Walking Dead und The Wolf Among Us sind.

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel ist in sechs Episoden aufgeteilt, die in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht wurden.

Kapitel Veröffentlichung
Episode 1 – „Eisen von Eis“[3] 2. Dezember 2014
Anmerkungen:
  • Englischer Originaltitel: „Iron From Ice“
  • USK-Freigabe: ab 16 Jahren
  • PEGI-Freigabe: ab 18 Jahren
  • Geschrieben von Andrew Grant[19]
Episode 2 – „Die verlorenen Lords“ 3. Februar 2015
Anmerkungen:
  • Englischer Originaltitel: „The Lost Lords“
  • USK-Freigabe: ab 18 Jahren
  • PEGI-Freigabe: ab 18 Jahren
Episode 3 – „Das Schwert in der Dunkelheit“ 24. März 2015
Anmerkungen:
  • Englischer Originaltitel: „The Sword in the Darkness“
  • USK-Freigabe: ab 16 Jahren
  • PEGI-Freigabe: ab 18 Jahren
Episode 4 – „Sons of Winter“ 26. Mai 2015
Anmerkungen:
  • USK-Freigabe: ab 16 Jahren
  • PEGI-Freigabe: ab 18 Jahren
Episode 5 – „A Nest of Vipers“ Juli 2015
Anmerkungen:
  • USK-Freigabe: ab 18 Jahren
  • PEGI-Freigabe: ab 18 Jahren
Episode 6 – „The Ice Dragon“ 17. November 2015

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den bisherigen Game-of-Thrones-Spielen, welche eher mittelmäßige bis negative Bewertungen erhielten, wollte George R. R. Martin ein Spiel, das von „einem Studio stammt, das weiß, wie man spannende und interessante Handlungen erschaffen kann“.[20] Bei der Suche stieß er auf Telltale Games, die vorher schon großen Erfolg mit lizenzierten Adventure-Spielen wie The Walking Dead und Jurassic Park: The Game hatten. Nach einem Jahr der Diskussion mit HBO bekamen die Entwickler die Rechte für das Game-of-Thrones-Spiel.[21] Bei der Entwicklung des Spiels arbeitete Martins persönlicher Assistent Ty Corey Franck als Berater für die Handlung mit. Studioleiter Colum Slevin bezeichnete es als Telltales primäres Designziel, mit dem Spiel eine ähnliche emotionale und erzählerische Wirkung wie Filme zu erreichen. Eine möglichst realfilmartige optische Gestaltung stünde nicht im Mittelpunkt.[20] Anders als die vorherigen Telltale-Episodenspiele wurden für Game of Thrones außerdem sechs statt fünf Episoden konzipiert.[22]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Telltale Is Developing a Game of Thrones Game. In: IGN. Ziff Davis. Abgerufen am 31. Oktober 2014.
  2. Why Telltale’s Game of Thrones is 6 Episodes Long
  3. a b Your Story Begins: First details on 'Game of Thrones: A Telltale Games Series'. Telltale Games. 11. November 2014. Abgerufen am 29. November 2014.
  4. Mike Futter: Here Are All Thirteen House Forrester Characters From Telltale's Game Of Thrones. In: Game Informer. GameStop. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  5. Brett Molina: First look: One of stars of 'Game of Thrones' video game. In: USA Today. Gannett Company. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  6. Chelsea Stark: Lady Elissa Forrester is the newest face in the 'Game of Thrones' kingdom. Mashable. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  7. 'Game of Thrones' video game will feature HBO cast, new characters. In: Entertainment Weekly. Time Inc.. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  8. Telltale's Game of Thrones will feature some of the show's stars, first trailer here. In: Polygon. Vox Media. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  9. GamesRadar Staff: Telltale's Game of Thrones trailer and exclusive character reveal. In: GamesRadar. Future plc. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  10. Zorine Te: New Telltale Game of Thrones Trailer and Exclusive Character Reveal. In: GameSpot. CBS Interactive. 20. November 2014. Abgerufen am 21. November 2014.
  11. Carly Smith: Ryon Forrester in Telltale Game of Thrones. In: The Escapist. Defy Media. 21. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  12. Mike Futter: [Exclusive Meet The Exiled Son Of Game Of Thrones' House Forrester]. In: Game Informer. GameStop. 20. November 2014. Abgerufen am v6.
  13. Laura Hudson: Your First Look at the Game of Thrones Videogame Trailer. In: Wired. Condé Nast. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  14. Andrew Webster: Watch the first trailer for Telltale's 'Game of Thrones' video game. In: The Verge. Vox Media. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  15. Ben Silverman: Here's the first trailer for Telltale's 'Game of Thrones' game, plus an exclusive character. In: Yahoo! Games. Yahoo. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  16. Brian Albert: First Telltale Game of Thrones Trailer Confirms TV Show Cast. In: IGN. Ziff Davis. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  17. Dan Casey: Exclusive: Telltale's GAME OF THRONES Trailer and Character Reveal. In: Nerdist. Legendary Pictures. 20. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  18. Eddie Makuch: Telltale Releases Another Cryptic Game of Thrones Teaser -- What Do You Make Of It?. In: GameSpot. 30. Oktober 2014. Abgerufen am 31. Oktober 2014.
  19. Mitch Dyer: Why Telltale's Game of Thrones is 6 Episodes Long. In: IGN. Ziff Davis. 21. November 2014. Abgerufen am 26. November 2014.
  20. a b Eddie Makuch: George R. R. Martin's assistant working with Telltale on Game of Thrones. In: GameSpot. 29. April 2014. Abgerufen am 31. Oktober 2014.
  21. Alexa Ray Charles: How Telltale teamed up with 'Game of Thrones' and Borderlands. In: Polygon. Vox Media. 23. Dezember 2013. Abgerufen am 31. Oktober 2014.
  22. Game of Thrones - Telltale erläutert Episodenstruktur