Gandesbergen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Gandesbergen
Gandesbergen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Gandesbergen hervorgehoben
Koordinaten: 52° 46′ N, 9° 13′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Nienburg/Weser
Samtgemeinde: Grafschaft Hoya
Höhe: 21 m ü. NHN
Fläche: 6,99 km2
Einwohner: 478 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 68 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27324
Vorwahl: 04254
Kfz-Kennzeichen: NI
Gemeindeschlüssel: 03 2 56 008
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstr. 53
27324 Eystrup
Webpräsenz: www.gandesbergen.de
Bürgermeister: Karl-Heinz Stein (Wählergemeinschaft)
Lage der Gemeinde Gandesbergen im Landkreis Nienburg/Weser
Steinhuder Meer Nordrhein-Westfalen Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Schaumburg Landkreis Heidekreis Landkreis Verden Region Hannover Balge Binnen Binnen Binnen Binnen Bücken Diepenau Drakenburg Estorf (Weser) Eystrup Eystrup Gandesbergen Hämelhausen Hämelhausen Haßbergen Haßbergen Hassel (Weser) Hassel (Weser) Heemsen Hilgermissen Hoya Hoyerhagen Husum (bei Nienburg) Landesbergen Leese Liebenau (Niedersachsen) Linsburg Linsburg Marklohe Nienburg/Weser Pennigsehl Raddestorf Rehburg-Loccum Rodewald Rohrsen Schweringen Steimbke Steyerberg Steyerberg Stöckse Stolzenau Uchte Warmsen Wietzen WarpeKarte
Über dieses Bild

Gandesbergen ist eine Gemeinde im Landkreis Nienburg/Weser in Niedersachsen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gandesbergen liegt zwischen dem Naturpark Wildeshauser Geest und dem Naturpark Steinhuder Meer ungefähr in der Mitte zwischen Bremen und Hannover.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde gehörte bis 2010 der Samtgemeinde Eystrup an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Eystrup hatte. Zum 1. Januar 2011 fusionierte diese mit der Samtgemeinde Grafschaft Hoya zur dann vergrößerten Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Der ursprüngliche Dorfkern begrenzt die Rückhalteräume der Weser und wird durch die nach dem Zweiten Weltkrieg errichteten Neubausiedlungen nahe der Bahnstrecke Hannover-Bremen ergänzt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat aus Gandesbergen setzt sich aus 7 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

  • Wählergemeinschaft Gandesbergen 6 Sitze
  • Die Grünen 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2011)

Der ehrenamtliche Bürgermeister ist Karl-Heinz Stein.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt direkt an der Bundesstraße 215, die von Nienburg/Weser nach Verden (Aller) führt.

Gandesbergen ist über die letzte Weserfähre im gesamten Mittelweser-Bereich mit dem westlichen Weserufer und damit der Nachbargemeinde Schweringen verbunden.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gandesbergen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Christian, hol über. Die letzte Fähre der Mittelweser verkehrt zwischen Schweringen und Gandesbergen. auf weser-kurier.de vom 11. September 2012