Gannett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Unternehmensgeschichte, …
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Gannett Company, Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1906
Sitz Tysons Corner, Vereinigte Staaten
Leitung Robert Dickey
Mitarbeiter 24.200 (2016)[1]
Umsatz 3.05 Mrd. USD (2016)[1]
Branche Medien
Website www.gannett.com

GannettNewspapersSign.jpg

Gannett Company, Inc. ist ein amerikanischer Medienkonzern, in dessen Eigentum sich etliche Zeitungsverlage, Fernsehsender und Produktionsfirmen befinden. Die Firma gehört zu den 50 größten Medienkonzernen der Welt.

Die Firma wurde 1906 von Frank E. Gannett gegründet.[2] Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Tysons Corner (in der Nähe von Washington, D.C.). 2013 beschäftigte Gannett 31.600 Mitarbeiter.

Langjähriger Vorstandsvorsitzender (CEO) von Gannett war Al Neuharth.

Zu den bekanntesten Produkten des Konzerns zählt die Tageszeitung USA Today.

Zeitungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alabama
Arizona
Arkansas
Kalifornien
Colorado
Connecticut
Delaware
Florida
Guam
Hawaii
Illinois
Indiana
Iowa
Kentucky
Louisiana
Maryland
Michigan
Minnesota
Mississippi
Missouri
Montana
Nevada
New Jersey
New York
North Carolina
Ohio
Oregon
Pennsylvania
South Carolina
South Dakota
Tennessee
Texas
Utah
Vermont
Virginia
Washington
West Virginia
Wisconsin
Weitere

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gannett – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Konzernporträt auf mediadb.eu; Abgerufen am 6. Februar 2015
  2. Bundeszentrale für politische Bildung: bpb.de - Mediendatenbank - International - Gannett Co. Inc. In: www.bpb.de. Abgerufen am 19. Dezember 2016.