Gap (Hautes-Alpes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gap
Wappen von Gap
Gap (Frankreich)
Gap
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Hautes-Alpes (Präfektur)
Arrondissement Gap
Kanton Hauptort von 6 Kantonen
Koordinaten 44° 34′ N, 6° 5′ OKoordinaten: 44° 34′ N, 6° 5′ O
Höhe 625–2.360 m
Fläche 110,43 km²
Einwohner 40.255 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 365 Einw./km²
Postleitzahl 05000
INSEE-Code
Website http://www.ville-gap.fr

Gap

Gap (Aussprache [gap]) ist die Hauptstadt des französischen Départements Hautes-Alpes und liegt in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Die Gemeinde ist Hauptort des gleichnamigen Arrondissements und auch Hauptort von sechs Kantonen.

Gap wurde zur Alpenstadt des Jahres 2002 gekürt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt befindet sich im Südosten von Frankreich zwischen Dauphiné und Provence umgeben von den Dauphiné-Alpen und deren Voralpen, auf einer Höhe von 750 Metern, 100 km südlich von Grenoble und 150 km nördlich von Aix-en-Provence. Sie zählt 40.255 Einwohner (Stand 1. Januar 2013) und liegt am Fluss Luye, der etwa 8 Kilometer unterhalb von Gap östlich von Tallard von rechts in die Durance einmündet.

Nordwestlich von Gap liegt der Nationalpark Écrins.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Embrun
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
52
 
7
-3
 
 
45
 
8
-3
 
 
50
 
12
1
 
 
61
 
15
3
 
 
68
 
20
8
 
 
61
 
24
11
 
 
47
 
27
13
 
 
52
 
27
13
 
 
69
 
22
10
 
 
86
 
17
6
 
 
69
 
11
1
 
 
67
 
7
-2
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: http://www.meteofrance.com/previsions-meteo-france/gap/05000
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Embrun
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 6,8 8,4 12,4 15,2 19,7 23,8 27,3 27,0 22,3 17,1 10,8 7,1 Ø 16,5
Min. Temperatur (°C) -2,8 -2,5 0,6 3,4 7,5 10,6 13,1 12,9 9,6 6,2 1,1 -1,7 Ø 4,9
Niederschlag (mm) 51,9 45,1 50,1 61,2 68,0 61,0 46,8 51,9 69,0 85,5 69,0 66,7 Σ 726,2
Sonnenstunden (h/d) 5,2 6,4 7,3 6,9 7,2 8,9 9,4 8,7 7,6 5,8 4,8 4,5 Ø 6,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
6,8
-2,8
8,4
-2,5
12,4
0,6
15,2
3,4
19,7
7,5
23,8
10,6
27,3
13,1
27,0
12,9
22,3
9,6
17,1
6,2
10,8
1,1
7,1
-1,7
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
51,9
45,1
50,1
61,2
68,0
61,0
46,8
51,9
69,0
85,5
69,0
66,7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Römerzeit wurde Gap Vapincum genannt und war Standort eines Truppenlagers.

Seit dem 5. Jahrhundert ist Gap Bischofssitz.

1577 und 1692 litt die Stadt unter kriegerischen Angriffen und wurde nach ihrer Eroberung geplündert.

Am Abend des 5. März 1815 erreichte Napoléon Bonaparte während seiner Rückkehr von Elba über die nach ihm benannte Route Napoléon die Stadt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1806 1856 1906 1926 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 8.891 8.912 10.823 10.660 16.371 17.317 20.953 24.571 28.233 30.676 33.444 36.261 37.785

Stadtbild und Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Gap befinden sich der Sitz des Bistums von Gap und Embrun mit der 1895 geweihten Kathedralkirche Notre-Dame-et-Saint-Arnoux (zweites Patrozinium nach dem Bischof Arnulf von Gap) und die Präfektur des Departements Hautes-Alpes.

Seit 1875 ist die Stadt an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Sie Stadt liegt an der Strecke von Veynes nach Briançon. Die Hauptstrasse N85, ein Abschnitt der Route Napoleon, führt über den Bergpass Col Bayard auf 1248 Meter in das Tal des Drac und nach Grenoble.

In Gap steht das Spital Centre Hospitalier Intercommunal des Alpes du Sud (CHICAS). Etwa 12 Kilometer südlich von der Stadt liegt der Flughafen Gap-Tallard. Der 30 Kilometer lange Kanal von Gap führt Trinkwasser aus dem Drac durch einen Kanaltunnel unter dem Bergpass Col de Manse zur Stadt und dient der Bewässerung im Luyetal südwestlich von Gap.

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Gap lagen mehrmals Start- oder Zielpunkte von Etappen der Tour de France.
  • In der Region wird die Käsespezialität Le Gapençais produziert.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gap ist durch Städtepartnerschaften verbunden mit

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama von Gap mit dem Lycée Dominique Villars.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gap (Hautes-Alpes) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien