Gardiner (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion!
Folgende Mängel sollten behoben werden, bevor diese Markierung entfernt werden kann: Viel Spielraum für Verbesserungen, da praktisch kaum Inhalt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Gardiner
Water Street, Looking West, Gardiner, ME.jpg
Lage in Maine
Gardiner (Maine)
Gardiner
Gardiner
Basisdaten
Gründung: 1754
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Kennebec County

Koordinaten: 44° 12′ N, 69° 48′ W44.205833333333-69.7919444444447Koordinaten: 44° 12′ N, 69° 48′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 5800 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 142,9 Einwohner je km²
Fläche: 43,0 km² (ca. 17 mi²)
davon 40,6 km² (ca. 16 mi²) Land
Höhe: 7 m
Postleitzahl: 04345
Vorwahl: +1 207
FIPS:

23-27085

GNIS-ID: 0566690
Website: gardinermaine.com

Gardiner ist eine Kleinstadt im Kennebec County des US-Bundesstaates Maine. Gemäß der US-Volkszählung 2010 hat der Ort 5.800 Einwohner.

Gardiner liegt am Zusammenfluss des Cobbosseecontee Stream mit dem schiffbaren Kennebec River und war ursprünglich ein Teil von Pittston. 1804 wurde Gardiner selbständig, damals noch unter dem Namen Cobbossee Plantation, größtenteils Eigentum eines Dr. Silvester Gardiner aus Boston, der mit der Errichtung eines Sägewerks die Grundlage für die Siedlung schuf.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]