Garessio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garessio
Kein Wappen vorhanden.
Garessio (Italien)
Garessio
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Cuneo (CN)
Koordinaten 44° 12′ N, 8° 1′ OKoordinaten: 44° 12′ 0″ N, 8° 1′ 0″ O
Höhe 621 m s.l.m.
Fläche 131,01 km²
Einwohner 3.244 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km²
Postleitzahl 12075
Vorwahl 0174
ISTAT-Nummer 004095
Volksbezeichnung Garessini
Schutzpatron San Rocco
Website Comune.Garessio.cn.it

Garessio (piemontesisch Garess, ligurisch Garesce) ist eine italienische Gemeinde mit 3244 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Cuneo (CN) in Region Piemont und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Garessio ist Teil der Gemeinde Comunità Montana Alta Val Tanaro. Die Nachbargemeinden sind Bardineto, Calizzano, Castelvecchio di Rocca Barbena, Erli, Nasino, Ormea, Pamparato, Priola, Roburent und Viola.

Der Ort liegt auf einer Höhe von 621 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 131.01 km².

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it, abgerufen am 16. Juli 2017 (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Garessio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien