Gartenbaugebäude

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Gartenbaugebäude stand bis 1960 am Wiener Parkring 12. Der zweigeschoßige, palaisartige Bau der Wiener Gartenbaugesellschaft war eines der ersten realisierten Gebäude der Wiener Ringstraße und wurde 1863–64 von dem Architekten August Weber errichtet, der auch der Erbauer des Wiener Künstlerhauses war. Der zunächst vornehme Charakter des Etablissements ging mit der Zeit verloren, schon der Regulierungsplan von 1893 sah eine höhere Bauklasse vor. In den 1950er Jahren wurde es stufenweise abgerissen. Unter hitzigen Diskussionen wurde es schließlich durch das Gartenbauhochhaus ersetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Klein, Martin Kupf, Robert Schediwy: Stadtbildverluste Wien. Ein Rückblick auf fünf Jahrzehnte. 3. Auflage. Lit Verlag, Wien 2005, ISBN 3-8258-7754-X.
  • Peter Panholzer, "Die Blumensäle am Parkring", in: alte und moderne kunst Sep/Okt 1968, Heft 100, pp. 16–23

Koordinaten: 48° 12′ 20″ N, 16° 22′ 42″ O