Gary Johnson (Fußballtrainer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gary Johnson
Gary Johnson (footballer).jpg
Spielerinformationen
Name Gary Johnson
Geburtstag 28. September 1955
Geburtsort Fulham, LondonEngland
Stationen als Trainer
Jahre Station
1988–1990 Cambridge United II
1990–1992 Cambridge United (Co-Trainer)
1992–1993 Cambridge United (Interimstrainer)
1993–1995 Cambridge United
1995–1997 Kettering Town
1999–2001 Lettland
2001–2005 Yeovil Town
2005–2010 Bristol City
2010–2011 Peterborough United
2011 Northampton Town
2012–2015 Yeovil Town
2015– Cheltenham Town

Gary Johnson (* 28. September 1955 in Fulham, London, England) ist ein englischer Fußballtrainer. Aktuell trainiert er Cheltenham Town in der drittklassigen Football League Two.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cambridge United[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1988 wurde Johnson zum Trainer der Reservemannschaft von Cambridge United. 1990 wurde er zum Assistenztrainer unter John Beck, mit welchem er Cambridge zu beachtlichen Erfolgen verhalf und den Aufstieg in die neu geschaffene Fourth Division erreichte. 1992 wurde er zunächst Interimscoach und 1993 zum Chefcoach ernannt. 1995 wurde Johnson entlassen.

Kettering Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Entlassung bei Cambridge United wurde er Trainer bei Kettering Town. In der Saison 1996/97 wurde er auch in Kettering entlassen. Danach wurde er Leiter der Jugendakademie des FC Watford.

Lettische Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1999 wurde er vom lettischen Fußballverband für die Betreuung der lettischen Nationalmannschaft verpflichtet. In den zwei Jahren unter seiner Leitung hatte die lettische Mannschaft die schlechteste Bilanz ihrer Länderspielgeschichte. Nach einem WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino im April 2001, in dem Lettland sich vor eigenem Publikum mit einem 1:1 blamierte, endete schließlich das Engagement von Johnson im Baltikum.

Yeovil Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Rückkehr nach England wurde er Trainer von Yeovil Town. 2002 gewann er mit Yeovil die FA Trophy. In der folgenden Saison stieg Yeovil in die Football League auf.

Bristol City[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2005 unterschrieb Johnson ein Vertrag bei Bristol City, nachdem dessen Trainer Brian Tinnion entlassen worden war. In der Rückrunde wendete sich das Blatt und Bristol City konnte nach einem schwachen Saisonstart noch den 9. Platz erreichen. In der Saison 2006/07 spielte Bristol City eine hervorragende Spielzeit und konnte die Saison auf dem 2. Platz beenden, damit stieg der Verein in die Football League Championship auf.

Im September 2007 unterschrieb Johnson und sein Assistent Keith Millen einen weiteren Drei-Jahresvertrag, der sie bis 2010 an den Klub binden sollte.

In der Saison 2007/08 konnte sich Bristol City unter den Top 6 der Football League Championship platzieren, verlor dann aber im Play-off Finale gegen Hull City und verpasste so den Aufstieg in die Barclays Premier League. 2008 unterschrieb Johnson einen weiteren Fünf-Jahresvertrag bis 2013. Nach zwei hohen Niederlagen (0:6 gegen Cardiff City und 2:5 gegen Doncaster Rovers) im Frühjahr 2010 wurde Johnson entlassen.[1]

Peterborough United[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. April 2010 wurde Johnson als neuer Trainer von Peterborough United vorgestellt.[2] Zu diesem Zeitpunkt war der Abstieg in die Football League One bereits festgestanden und das Team schloss die Saison 2009/10 als Tabellenletzter der Football League Championship ab. Seine Tätigkeit als Trainer von Peterborough United endete am 10. Januar 2011.[3]

Northampton Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den nächsten Trainerposten übernahm Johnson bereits am 4. März 2011 beim Viertligisten Northampton Town.[4] Nach dem Klassenerhalt in der Saison 2010/11, sorgte ein Fehlstart in die League Two 2011/12 am 14. November 2011 für seine Entlassung.

Yeovil Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Januar 2012 kehrte er nach über sechs Jahren zu Yeovil Town zurück und übernahm den Trainerjob von Terry Skiverton, der künftig als sein Co-Trainer tätig sein wird.[5] 2015 wurde er von seinem Posten entlassen.[6]

Cheltenham Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. März 2015 übernahm Johnson Cheltenham Town.[7] Der zum Saisonende auslaufende Vertrag wurde schließlich um weitere zwei Jahre verlängert. Nach der Saison 2015/16 gelang ihm mit dem Team der Aufstieg in die Football League Two. Im März 2017 wurde bekannt, das Johnson an einer Herzkrankheit leidet.[8]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufstiege

Pokale

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnsons Sohn Lee Johnson spielte in England und Schottland Profifußball bei Vereinen wie FC Watford, Bristol City, Derby County und FC Chesterfield.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Boss Johnson leaves Bristol City. In: news.bbc.co.uk. 18. März 2010; abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  2. Johnson named Peterborough boss. In: news.bbc.co.uk. 6. April 2010; abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  3. Boss Johnson leaves Peterborough. In: news.bbc.co.uk. 10. Januar 2011; abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  4. Cobblers name Johnson as new boss. In: news.bbc.co.uk. 4. März 2011; abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  5. Gary Johnson replaces Terry Skiverton as Yeovil Town manager. In: news.bbc.co.uk. Abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  6. Gary Johnson: Yeovil manager sacked by League One club. In: bbc.com. Abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  7. Gary Johnson: Cheltenham Town appoint manager for rest of season. In: bbc.com. Abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  8. Gary Johnson: Cheltenham Town manager to have heart surgery. In: bbc.com. Abgerufen am 1. September 2017 (englisch).