Garzeno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garzeno
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Garzeno (Italien)
Garzeno
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Lokale Bezeichnung: Garzee
Koordinaten: 46° 8′ N, 9° 15′ OKoordinaten: 46° 8′ 0″ N, 9° 15′ 0″ O
Höhe: 662 m s.l.m.
Fläche: 28,76 km²
Einwohner: 806 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 28 Einw./km²
Postleitzahl: 22010
Vorwahl: 0344
ISTAT-Nummer: 013106
Volksbezeichnung: garzenesi
Schutzpatron: Donato und Clemens von Rom (23. November)
Website: Garzeno
Garzeno
Garzeno
Haus mit Strohdach

Garzeno ist eine Gemeinde mit 806 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Provinz Como in der Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Garzeno liegt oberhalb des Lago di Como an der Strada provinciale 5 im Albano Tal, am Fusse des Monte Cortafon (1'688 m ü.M.). Die Gemeinde befasst die Ortsteile: Catasco, Piazze, Mòllen, Brenzeglio, Domagnolo, Quansc, Carcinedo und Ponte. Die Nachbargemeinden sind: Consiglio di Rumo, Cremia, Cusino, Dongo, Gravedona ed Uniti, Grandola ed Uniti, Pianello del Lario, Plesio, San Bartolomeo Val Cavargna und San Nazzaro Val Cavargna.

Demographische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daten von ISTAT

Haus mit Strohdach

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Pietro (15. Jahrhundert) mit Fresken des Malers Giovanni Mauro della Rovere, auch Fiammenghino genannt.[2]
  • Oratorium San Jorio am San Jorio Pass (2012 m ü. M.)[3]
  • Haus mit Strohdach

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rita Pellegrini: Antica vita tra le Masoni. Editore Attilio Sampietro, Menaggio 2009.
  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 317.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Garzeno Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Garzeno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Pfarrkirche San Pietro (Foto) auf lombardiabeniculturali.it
  3. Oratorium San Jorio (Foto)