Gaseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaseum im ehemaligen Restaurant des Grugabades

Das Gaseum war eine öffentliche Ausstellung von E.ON Ruhrgas in Essen zum Thema Erdgas – 200 Jahre Gasgeschichte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst befand sich die Ausstellung im Keller der ehemaligen E.ON-Hauptverwaltung (heute Ruhrturm genannt) in Huttrop, wo sie auch der Öffentlichkeit zugänglich war.[1]

Von 8. Juni 2010[2] bis 20. Mai 2013 war die Ausstellung im Gebäude des ehemaligen Grugabad-Restaurants beheimatet, das vom Grugapark aus zugänglich war. In diesen drei Jahren zählte das Gaseum rund 30.000 Besucher.

Ehemalige Ausstellung in der Gruga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der zweiten Etage des einstigen Restaurantgebäudes, auf rund 500 Quadratmetern Fläche, waren neun Themenbereiche – von der Entstehung des Erdgases und der frühen Nutzung für Licht und Wärme über Förderung, Transport, Speicherung, Verdichtung und Verteilung bis zur Nutzung heutzutage und in der Zukunft sowie ein Gaslab für Experimente zum Thema „Energie durch Erdgas“ eingerichtet. Dabei wurden mehrere hundert nostalgische Ausstellungsstücke, beispielsweise ein Badeofen von 1908, Opferanoden, Auer-Strümpfe für Gaslampen und Gasbügeleisen ebenso in Szene gesetzt wie große Modelle moderner Erdgasspeicher und Förderplattformen. Interaktive Medien und das Labor regten zum aktiven Mitmachen und Experimentieren an. Der geschichtliche Bogen reichte von der Urzeit bis in die Zukunft.

Planungen zur Wiedereröffnung der Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab Planungen, die Ausstellung im Ruhr Museum auf Zeche Zollverein in Katernberg zu eröffnen,[3] was nicht verwirklicht wurde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Art. gaseum. In: Heinrich Theodor Grütter: Museumshandbuch Ruhrgebiet. Die historischen Museen. Pomp, Essen 1989, ISBN 3-89355-045-3, S. 96–97.

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinrich Theodor Grütter: Museumshandbuch Ruhrgebiet. Die historischen Museen. Pomp, Essen 1989, S. 96.
  2. DerWesten.de vom 8. Juni 2010: Eon eröffnet „Gaseum“ im Grugapark, abgerufen am 21. April 2015.
  3. DerWesten.de vom 16. Mai 2013: Museums- und Erlebniswelt „Gaseum“ zieht ins Ruhrmuseum, abgerufen am 21. April 2015.