Gasverbrauchseinrichtung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Gasverbrauchseinrichtung im erweiterten Sinne ist jedes Gerät, das Erdgas zur Energieumwandlung nutzt. Im engeren Sinne wird die Gasverbrauchseinrichtung über die EU-Richtlinie 90/396/EWG definiert.

Demnach gelten als Gasverbrauchseinrichtung

  • Geräte, die zum Kochen, zum Heizen, zur Warmwasserbereitung, zu Kühl-, Beleuchtungs- oder Waschzwecken verwendet und mit gasförmigen Brennstoffen bei einer normalen Wassertemperatur von nicht mehr als 105 °C betrieben werden
  • Gas-Gebläsebrenner und die zugehörigen Wärmeübertrager
  • Geräte, die speziell zur Verwendung in industriellen Verfahren in Industriebetrieben bestimmt sind, wie z. B. Heißgaserzeuger

Entsprechende Produkte müssen mit der CE-Kennzeichnung versehen sein, bevor sie in den Verkehr gebracht und in Betrieb genommen werden dürfen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]