Gavin MacLeod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gavin MacLeod (2006)

Gavin MacLeod (* 28. Februar 1931 in Mount Kisco, New York als Allan George See) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren in Mount Kisco als Allan George See wuchs Gavin MacLeod in Pleasantville, New York auf. Nach dem Abschluss des Ithaca College zog MacLeod 1952 nach New York City. Dort verdiente er sich als Aufzugführer in der Radio City Music Hall seinen Lebensunterhalt. In dieser Zeit nahm er den Namen Gavin MacLeod an; der Vorname stammt von einer an Infantiler Zerebralparese erkrankten Figur aus einem TV-Film, der Nachname von Beatrice MacLeod, einer Schauspiellehrerin am Ithaca College.[1] 1956 spielte er erfolgreich am Broadway in A Hatful of Rain, die Arbeit am Theater führte ihn nach Los Angeles, wo er sich auf Film- und Fernsehrollen konzentrierte. Sein Debüt machte er mit einer kleinen Rolle im Science-Fiction-Klassiker Alarm im Weltall.

In den 1960er-Jahren spielte MacLeod zahlreiche Nebenrollen in Film und Fernsehen, oftmals als geheimnisvoller Bösewicht.[2] Ab 1972 verkörperte er einen komplett gegensätzlichen Charakter im Vergleich zu seinen bisherigen Rollen. Als sarkastischer, aber freundlicher Nachrichtenredakteur Murray Slaughter sorgte er im fiktiven Studio WMJ der Sitcom Mary Tyler Moore immer für den passenden Spruch. Ab dieser Zeit spielte er immer wieder die „netten Typen“, so auch zwischen 1977 und 1987 Kapitän Merrill Stubing in der Serie Love Boat. Für seine Darstellung wurde Gavin MacLeod 1979 für einen Golden Globe Award als Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical nominiert. Nach seiner Kapitänsrolle bei Love Boat arbeitete er auch als Sprecher für den Konzern Princess Cruises.[3]

Im Jahr 1954 heiratete Gavin MacLeod Joan Devore, mit der er vier Kinder bekam. Das Paar ließ sich 1972 scheiden. Zwei Jahre später ehelichte er die Schauspielerin Patti Steel, die anschließend als Patti MacLeod auftrat. Aufgrund seines Alkoholismus kam es 1982 zur Scheidung von Patti MacLeod. Gavin MacLeod krempelte sein Leben völlig um, schrieb seine Biografie Back on Course und heiratete 1985 seine zweite Ehefrau erneut.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gavin McLeod bei einem Fantreffen im Kostüm als Love-Boat-Kapitän (2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MacLeod, Gavin (2013). This is Your Captain Speaking: My Fantastic Voyage Through Hollywood, Faith & Life. Nashville, Tenn.: W Publishing Group. S. 32. ISBN 0-849-94762-6
  2. Gavin McLeod bei Allmovie
  3. Gavin McLeod bei Allmovie
  4. Love Boat Captain Gavin MacLeod Reveals Alcohol, Depression Battles in Autobiography bei People